U T T C - Göfis - - - - Union Tischtennisclub Göfis

Der Tischtennisverein in Göfis - - - Landesliga bis 6. Landesklasse

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Kaufmann WerkzeugGfis 3Gfis 2Neue Dressen4 MuskeltiereRaiffeisenbank Rankweil

Preisjassen 2017

Drucken

Einladung an alle Mitglieder und Freunde des UTTC Göfis zum Schnitzeljass am

 

Samstag, den 25. November 2017, um 19.30 Uhr

(Einlass: 19.00 Uhr) im Gasthaus „Waldrast“ Göfis

 

Anstelle der üblichen Sachpreise sind alle Teilnehmer zu einem Essen

(Schnitzel und Pommes) eingeladen, welches vor dem Jassen eingenommen

wird!

Essenselbstbehalt: EURO 7,--

Sackgeld: EURO 0,30

Wir freuen uns auf eine möglichst zahlreiche Teilnahme der Mitglieder sowie

deren Angehörige und Gönner des Vereins!

Der Vorstand des UTTC-Göfis

 

Eva Schöch, Schriftführerin

 

 

7.Runde - Göfis2 vs. Lustenau2

Drucken

Toller Sieg vom Göfner2 in Lustenau gegen eine starke Lustenauer Reserve! (mit 8 zu 5!)

Schon vorab war es abzusehen, dass uns wieder eine sehr enge Kiste erwartet. Unserer Doppelstärke und ein sehr starker Rene mit 3 Einzelsiegen waren schlussendlich der Grundstein für unseren Sieg! Leider ist es uns nach komfortabler Führung nicht gelungen frühzeitig den Sack zuzumachen, was sich beinahe noch gerächt hätte. Nicht weniger als 5 Spiele verloren wir hintereinander in 5 Sätzen, wobei wir uns teilweise schon gegenseitig übertroffen haben. Joe konnte leider gegen die junge Nachwuchsspielerin eine 2:0 Satzführung plus 7:3 im dritten Satz sowie eine 10:6 Führung im 4 nicht nach Hause spielen--sehr ärgerlich. Auch Hannes glänzte wieder durch unmögliche Verteidigungsschläge (vor allem im spiel gegen Slavko), wir werden beim Verband um die "Goldene Erdbeere, Ananas oder einen Wurstsemmel ohne Wurst" ansuchen. Ich -körperlich weiter angeschlagen- (Martin steht aber wieder in den Startlöchern)plagte mich gegen Mirko, bevor mich Slavko von einer Ecke in die andere schickte und verdient mit dem einen oder anderen eingezuckerten Netz-und Kantenball den Zahn zog. Mund abputzen, mehr als 3 Punkte waren auch hier nicht zu holen, nun gehts gegen Feldkirch4, wo wir weiter alles geben müssen. MFG Markus

 

Runde 7 - Göfis III - Rankweil II

Drucken

 

Göfis III – Rankweil II 6:8

Leider haben wir gegen den Tabellenletzten Rankweil eine Niederlage eingefahren, die wirklich nicht nötig gewesen wäre. Da Herwig (ich) aufgrund einer Konferenz für die Doppelspiele nicht zur Verfügung stand, sprang Edelbert ein und spielte mit Manfred das Doppel, welches sie leider nicht erfolgreich beenden konnten. Auch unser Einserdoppel wurde knapp mit 3:2 besiegt, wobei viele unglückliche Netzbälle und Kantenbälle für Rankweil den Ausschlag gaben. Stand 0:2. In den nächsten drei Einzelspielen starteten wir famos. Karl gegen Scheidbach, Otto gegen Mair und ich gegen Hevessy konnten klar mit 3:0 gewinnen und auf 3:2 stellen. Aldo Walser stellte dann auf 3:3. Ich konnte dann Mair für mich völlig überraschend klar mit 3:0 besiegen. Da Aldo Walser auch Ruppert Manfred besiegte, stand es nach 8 Spielen 4:4. Otto feierte einen Kampfsieg gegen Hevessy. Unglaublich wie geduldig er zum Schluss im 5. Satz agierte und seinen 2. Sieg einfuhr. Leider konnte Manfred nur in einzelnen Phasen gut gegen Scheidbach mithalten. Schade! Stand 5:5. Nun kam es zu den Entscheidungsspielen! Leider konnten ich und Karl die gute Form in diesen Spielen nicht abrufen und wir mussten uns doch überraschen Mair und Walser geschlagen geben, wobei Walser mich völlig fertig machte im 5. Satz. Karl fightete bis zum Schluss, konnte aber das Runder nicht mehr herumreißen gegen den Noppenspieler Mair. Stand 5:7! Jetzt lag es an Otto gegen Scheidbach und Manfred gegen Hevessy noch einen Punkt zu ergattern. Otto konnte an diesen Abend auch in seinem dritten Spiel im 5. Satz Scheidbach besiegen. Bravo!!!!! 3:0 für Otto!!! Ein klarer Aufwärtstrend ist zu erkennen. Super! Im letzten Spiel konnte Manfred Hevessy voll fordern, aber leider siegte Hevessy knapp mit 3:1 und sicherte den Ranklern den Sieg. Leider können wir nur gewinnen, wenn alle Spieler am oberen Level spielen, dies war an diesem Tag leider nicht der Fall, aber wir lassen uns nicht unterkriegen und versuchen dafür am Dienstag wieder in Dornbirn zu Punkten.

 

 

6. Runde Göfis III - Bregenz IV

Drucken

Bregenz IV – Göfis III 3:8

Nachdem wir als Auswärtsteam noch den Bregenzern beim Aufbau geholfen haben, fuhren wir einen klar nie gefährdeten Sieg ein. Halt, Stopp, da war doch noch was! Schon vor dem Spiel konnten wir sehen, dass Bregenz sich nicht leicht geschlagen geben wird. Immerhin sind sie in Bestbesetzung gegen uns angetreten. In den Doppelspielen konnten Manfred und Herwig (ich) gegen Karl Heinz Pichler und Christoph Hotz glänzen. Ich holte unglaubliche Bälle aus jeder noch so unmöglichen Situation und Manfred vollendete die Punkt mit dem Noppen. So siegten wir doch eher überraschend klar mit 3:1. Karl und Otto hatten ihre liebe Mühe mit Häusle und Burkhardt. Nach 0:2 retteten sie sich in den 5. Satz und konnten diesen nach Rückstand noch spektakulär für sich entscheiden. Stand 2:0. Otto trat nun gegen Burkhardt an und musste sich nach 1:0 noch mit 1:3 geschlagen geben. Ein wirklich unglaubliches Spiel, für Karl und mich wohl ein unvergessliches, lieferte Karl gegen Pichler ab. Pichler Karl Heinz dominierte Karl nach Belieben in den ersten beiden Sätzen. Pichler konnte jede Angabe von Karl abschlagen und machte so jeden Punkt bei Service von Karl. Als Karl schon den Kopf hängen ließ und völlig am Ende war beim Matchball im 3. Satz nahm ich ein Timeout. Was dann folgte war unglaublich. Karl kämpfte sich von Punkt zu Punkt und konnte nach 5 abgewehrten Matchbällen noch als 3:2 Sieger von der Platte gehen. Für mich ist schön zu sehen, wie wir als Team agieren und uns gegenseitig sehr gut unterstützen, dazu später noch einige Beweise. Stand 3:1. Jetzt bekam es Manfred mit Simon Häusle zu tun und musste sich unglücklich 1:3 geschlagen geben. Es fehlt halt immer noch die Lockerheit. Ich spielte 3:1 gegen Hotz, der von meinen Bällen, die ich in höchster Not immer wieder auf die Platte brachte, so beeindruckt war, dass er einfach verzweifelte. Aber auch in diesem Spiel war ein Tipp von Otto für mich sehr hilfreich. Danke! Stand: 4:2. In den nächsten Spielen duellierten sich Karl gegen Häusle (3:0) und ich mich mit Burkhardt Klaus. Nachdem ich von Punkt zu Punkt immer stärker wurde konnte ich den 1. Satz für mich entscheiden, leider hatte ich im 2. Satz nicht das Glück auf meiner Seite, so glich Burkhardt zum 1:1 aus. Ein Coachingtipp von Manfred, den ich sofort umsetzt brachte mich auf die Siegesstrasse und ich konnte Satz 3 und 4 klar für mich entscheiden. Ich ließ mich auch von den Mäztchen von Burkhardt nicht beeindrucken und siegte schließlich klar ????. Übrigens das Lob von Manfred vor dem 4. Satz „Besser gohts gar numa!“ tut natürlich auch gut! Danke! Stand 6:2. Jetzt war uns klar, dass es für Bregenz nur mehr schwer möglich ist uns zu biegen. Im Spiel 9 verkürzte Pichler auf 6:3 und Otto konnte im Spiel 10 gegen Hotz Christoph (3:1) auf 7:3 für uns stellen. Das letzte Spiel von Karl gegen Burkhardt war dann wieder ein auf und ab (das ab war unterirdisch ????). Aber Karl setzte meine Coachinghinweise im richtigen Moment um, siegte im 5. Satz und sicherte uns einen in dieser Höhe nicht erwarteten 8:3 Sieg. Mit den Bregenzern saßen wir den im Squashcenter in Lauterach zusammen und packten noch die eine oder andere Geschichte, die der Tischtennissport so mit sich brachte aus. Ein netter Abend endete dann noch spontan recht spät im Konsum. Aber das nächste Mal werden wir den Abschluss wohl bei Kuchen und Kaffee in der Saxerstrasse beenden ????.

 

5. Runde Göfis III - Feldkirch V

Drucken

Feldkirch V – Göfis III 8:5

Am Donnerstag mussten wir zu den starken Feldkircher reisen, welche in der stärksten Besetzung gegen uns antraten. Schon in den Doppelspielen erkannten wir, dass diese Mannschaft sehr stark ist. Manfred Ruppert und Herwig konnten phasenweise gegen Steffen Berger und Wald Sebastian gut mithalten, aber unterlagen schlussendlich doch mit 1:3. Otto Schönenberger und Karl Lampert konnten ihr Doppel nach spannendem Kampf im 5. Satz für sich entscheiden, sodass es 1:1 stand. Der 5. Satz war wirklich sehenswert und Otto und Karl konnten trotz Rückstand diesen noch drehen. Bravo! In den folgenden drei Einzelspielen siegten jeweils die Feldkircher, wobei die Niederlage von Otto gegen Philipp Ender (2:3) äußerst schmerzhaft und absolut unnötig war. Schade! Karl wurde leider vom äußerst starken Sebastian Wald mit 3:1 besiegt und Peter Dönz konnte mit demselben Ergebnis Manfred bezwingen. Stand 1:4. In den nächsten Spielen konnte Herwig (ich) Steffen Berger mit 3:0, jeweils nach Rückständen und Karl gegen Peter Dönz mit 3:0 schlagen. Als ich dann auch noch gegen Philipp Ender über mich hinauswuchs und unglaubliche Bälle spielte stand es nach 8 Spielen plötzlich wieder 4:4 ausgeglichen. Sebastian Wald hatte jetzt seine Mühe gegen Manfred, konnte aber trotzdem mit 3:1 gewinnen und auf 4:5 stellen. Leider musste sich Otto auch in seinem 2. Spiel unglücklich im 5. Satz gegen Steffen Berger geschlagen geben und es stand nun 4:6. Schade! Da Karl dann auch noch Philipp Ender in einem spannenden Spiel mit 3:1 niederringen konnte war die Hoffnung noch da! Sebastian Wald machte den 3. Sieg gegen Otto und war schlussendlich der Matchwinner. Da ich gegen Dönz Peter nach famosen Start kein Rezept mehr hatte und mich mit 1:3 geschlagen geben musste.

Als Fazit ist zu sagen, dass wir wirklich sehr gut gespielt haben, aber leider dieses Mal nicht von den Netzbällen und Kantenbällen profitiert haben und durchaus auch als Sieger von Feldkirch in den Mäcki Wink fahren hätten können. Morgen geht’s dann nach Bregenz mal schauen was geht.

 

6.Runde - Göfis2 vs. Bregenz1

Drucken

Göfis2 spielt gegen ein starkes Bregenz1 7 zu 7!

Erstmals ist Bregenz1 in stärkster Aufstellung bei uns als Gast angetreten. Schon in den Doppeln war abzusehen, dass es ein Kampf bis zum letzten Spiel werden könnte. Dies ist dann auch eingetreten. Es waren meist Spiele auf hohem Niveau, aber auch extrem Spannende dabei. Die Doppel waren mit 1zu1 ausgeglichen, wobei das Endergebnis bei beiden genau umgekehrt als erwartet eintraf. So hatten Rene/Hannes alle Sätze vs. Walser Gerhard/Gmoser Hans knapp verloren, und auch Joe/Markus sahen 1,5 Sätze gar nicht gut aus im Match gegen Thaler Dominik und Riedener Peter, bevor es zu unseren Gunsten ausging. Rene konnte 2 Punkte zum Endergebnis beitragen, dies gegen die starken Hans und Dominik. Bravo. einzig gegen Altmeister Peter musste er die Segel streichen. Hannes mit einem Sieg gegen Gerhard und sehr knapp dran an Hans-leider diese knappe Partie im 5 Satz verloren. Joe haderte mit seinem Material, diesmal hat er sich leider etwas verpokert, doch er holte uns den wichtigen Punkt im letzten Einzel gegen Gerhard. Ich konnte nach 3wöchiger Verletzungspause mit Hängen und Würgen ebenfalls 2 Einzel nach Hause spielen, im Spiel gegen Dominik war alles möglich (nach gefühlten 4 Sätzen im Einserla und massig Netz-und Kantenbällen bei beiden)-diesmal hatte Dominik die Nase vorn-Revanche ist eingeplantSmile-Nun geht es nach Lustenau, mal schauen wer spielt. Am Samstag gehts um 15:30 nach Frastanz, um unser 1 zu unterstützen. MFG Markus

 

Göfis I - Runde 5

Drucken

 

Göfis I – Kennelbach III 6:1
Gegen die Gäste aus Kennelbach legten wir einen Start nach Maß hin, die ersten 4 Begegnungen endeten jeweils glasklar mit 3:0 für uns. Igor Tomic ließ Gunsch keine Chance, Peter Gut hatte Weisskopf im Griff und Stefan Vith fertigte Philipp Potomak ab. Auch das Doppel von Igor und Peter war in wenigen Minuten beendet. Erst in der zweiten Serie wurden wir gefordert. Igor behielt aber auch im besten Spiel des Abends gegen Weisskopf die Oberhand (3:1), nur Stefan hatte gegen Gunsch mit 1:3 das Nachsehen. Peter schloss mit 3:0 gegen Potomak den kurzen TT-Abend ab.

 

 

Göfis 1 - Runde 4

Drucken

Göfis I – Hörbranz I 2:6

In Hörbranz ist für uns nur bei optimalem Spielverlauf ein Pünktchen drin. Das erkennt man daran, dass wir 3 x im Fünften Satz unterlagen und dennoch „nur“ mit 2:6 als Verlierer die Halle verliessen. Seis drum, einen wirklichen tollen Abend hatt Igor, der zum Start Stefan Bozic mit 3:2 in die Schranken wies und auch Sarah Ender mit dem selben Ergebnis bezwang. Auch gegen Wautsche führte er bereits mit 2:1, als er dann letztlich knapp unterlag. Peter unterlag Ender mit 2:3 wie auch im Doppel 2:3. In den anderen Partien war nichts zu holen – Stefan Vith spart sich die Körner für eine andere Runde auf Wink

 

4.Runde - Göfis2 vs. Feldkirch3

Drucken

Sensationssieg vom Göfner2 im Derby vs. verstärktes Feldkirch3

Wie schon von unserem sportlichen Leiter Peter "vorherorakelt" ist Feldkirch3 mit der jungen, aber sehr starken Dame namens Heintz (aus der 1.Klasse)  in unserer Halle angetreten. Wir versuchten meinen Ausfall durch den starken Teamspirit und die Tatsache, dass wir 5 gleichwertig starke Spieler haben, zu ersetzen. Unsere wiederum starke Doppelvorstellung bescherte uns eine 2:0 Matchführung, die aber anschliessend schnell wieder verspielt war. Rene musste sich leider im 5 Satz in der Verlängerung Pretterhofer geschlagen geben, während Martin gegen Heintz nur in den ersten beiden Sätzen mithalten konnte. Stand 2:2. Danach konnten Joe und Hannes ihre Spiele (vs. Marinkovic und Wald) jeweils im 5 Satz knapp gewinnen. 4:2. Im Gleichschritt 2 Niederlagen von Hannes (vs. Pretterhofer) und leider auch von Martin vs. Marinkovic. 4:4. Rene konnte dann im Spiel gegen Wald auf 5:4 für uns stellen, aber unser guter Joe hat gleichzeitig den Vogel abgeschossen und auch Heintz in 5 Sätzen besiegt. Saustark Joe-weiter so. 6:4. Wir konnten langsam an einem Punkt "schmecken". Leider konnte Martin auch im Spiel vs. "Lieblingsgegner" Pretterhofer nicht gewinnen, zu viele Netz- und Kantenbälle waren nicht auf seiner Seite. Auch Rene musste die Spielstärke von Heintz anerkennen. 6:6. Es spitze sich langsam zu. Joe war vs. Ex-Hobbyaner und Angstgegner Wald bis auf den 3 Satz extrem fokussiert und geduldig und holte uns zumindest einen Punkt "ins Trockene". Dann kam wie es kommen musste, eine gefühlte 2stündige Abnützungspartie zwischen Hannes und Dragan. Gott sei Dank hat Dragan offensiv gespielt sonst wären die beiden jetzt immer noch am spielen dranSmile. Den Matchball hat Hannes für uns mit einem tollen Topspinn gemacht und so ein nervenaufreibendes, tolles Tischtennismatch glücklich für uns entscheiden können. Allen Spielern ein grosses Lob für ihre tolle Vorstellung und den starken Teamspirit. Hervorzuheben Joe mit 3 Einzelsiegen plus Doppel sowie Hannes mit 2 Siegen plus Doppel-Super Burschen. Auch einen Dank an die Zuschauer, die sichtlich angetan von der Leistung meiner Mannschaft war. Nun geht es am Dienstag in die Höhle der Frastanzer Löwen, die immer besser in Form kommen. Für uns ein Spiel in dem wir rein gar nichts zu verlieren haben, wir werden unser Bestes geben und hoffen auf den einen oder andern Göfner Zuschauer. MFG Markus

 

UNION-Meisterschaften in Klaus 2017

Drucken

 UTTC Gfis_neue_Dressen

Göfner Festspiele bei den UNION-Meisterschaften 2017 in Klaus!

Der Erfolgslauf fing schon am Samstag bei den Senioren-Meisterschaften an, als Joe Konrad bei den Ü60 einen dritten Rang eroberte. Unschlagbar war der Göfner Spitzenspieler Igor Tomic, der bei den Ü40, im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz abgab und sich souverän zum König der Senioren kürte. Herzliche Gratulation!! 

Auch am Sonntag lief es sämtlichen Göfner TT-Cracks von Anfang an. Dabei übertrafen sich vor allem Hannes Matt und Herwig Seidler. Dass die beiden im C-Bewerb ihre Chancen haben war uns klar, aber dass beide die Vorrundengruppen im B-Bewerb überstehen würden, und Hannes seine Gruppe sogar gewinnt, damit war keineswegs zu rechnen. Hervorzuheben sein 3:0-Erfolg über den aktuellen Senioren-Meister im Doppel, Andi Schmitzer. Hannes und Herwig erwiesen sich als das stärkste Doppel im B-Bewerb (max. 2420 RC-Punkte) und eliminierten dabei deutlich höher gereihte Doppel, sie gewannen dieses Turnier für einige doch überraschend. Hannes holte sich zudem den Sieg im C-Bewerb in teils souveränster Manier. Mit 12 Einzelsiegen stellte er wohl einen neuen Turnierrekord auf.
Igor setzte sich auch am Sonntag bei den Einzeln im A-Bewerb gekonnt in Szene. Er blieb in seinen Spielen ohne Satzverlust bis hin in das Finale. Dort wartete mit David Merta der Turnierfavorit schlechthin. Der Frastanzer Legionär aus Tschechien wurde seiner Favoritenrolle vollends gerecht und sicherte sich die UNION-Krone ohne einen einzigen Satz abzugeben.
Im Doppel hätte sich Igor mit Stefan Vith beinahe selbst übertroffen. Denn Stefan und er begannen sensationell mit einem Doppelsieg gegen Merta/Schnetzer aus Frastanz - einem Mitfavoriten in diesem Bewerb. Gleich anschliessend trafen sie auf einen weiteren Sieganwärter Mayer/DaCunha aus Altach, welche ebenfalls abgefertigt wurden. Gegen die späteren Sieger Schermer/Klauth war dann im Halbfinale Endstation. Wer dieses Spiel mit ansehen musste, fragte sich wie überhaupt das Halbfinale erreicht werden konnte Wink für Rang 3 reichte es aber allemal. Wir wollen aber keineswegs jammern - alle Göfner boten insgesamt eine unfassbare Show.
Peter Gut durfte sich im B-Bewerb über Rang 3 freuen, zudem holte er mit Papa Edelbert Gut den 3. Rang im B-Doppel. Edelbert und Peter gelten ab sofort als gefürchtetes "Gut²-Doppel".
Dass wir am Sonntag als UTTC-Göfis der erfolgreichste Verein ganz Vorarlbergs waren ist kaum zu glauben. Ein Ergebnis mit dem kein Mensch rechnen konnte. Auch mit den Senioren-Bewerben vereint waren wir Nummer-1 im Ländle.  Einziger Wehrmutstropfen ist, dass wir keine Teilnehmer für die Nachwuchsbewerbe nominieren konnten. Ein Ziel von dem wir derzeit noch entfernt sind, aber das historische Ergebnis vom vergangenen Wochenende gibt uns zusätzliche Motivation unsere Nachwuchsarbeit weiter voran zu treiben. Stille Beobachter erkennen hier auch bereits das Potenzial des sehr gut besuchten Nachwuchstrainings.
Der Vorstand des UTTC-Göfis gratuliert dem gesamten Verein zu diesem womöglich einmaligen Ereignis.


Die erfolgreichen Göfner:


Igor Tomic:
1. Senioren-Ü40
2. Einzel-A
3. Doppel-A
Hannes Matt:
1. Einzel-C
1. Doppel-B
Herwig Seidler:
1. Doppel-B
Peter Gut:
3. Herren-B
3. Doppel-B
Edelbert Gut:
3. Doppel-B
Stefan Vith:
3. Doppel-A
Josef Konrad:
3. Senioren-Ü60

 

Runde 3 - Göfis I - Dornbirn I

Drucken

Göfis I - Dornbirn I 6:2
Endlich mal ein herzeigbares Ergebnis. Gegen die ebenbürtigen Gegner aus Dornbirn fuhren wir unseren ersten Saisonsieg ein. Das Ergebnis viel jedoch deutlich klarer aus als der Spielverlauf tatsächlich war - das Quentchen Glück war uns an diesem Tag hold. So hätten wir durchaus mit 0:3 zurück liegen können, doch Peter Gut bezwang Hämmerle mit 14:12 im Fünften, ebenso wie Igor Tomic sein Gegenüber, Jochum Werner, ident mit 14:12 im Fünften. Stefan Vith hatte nicht seinen besten Tag und unterlag Hämmerle und Diez. Im Doppel kommen Igor und Peter langsam in Schwung und gaben kaum Punkte ab (11:8, 11:2, 11:1). Peter holte einen weiteren Sieg gegen Jochum(3:1) und Igor fixierte mit Siegen über Diez und Hämmerle das 6:2 Ergebnis. Die Gäste aus Dornbirn blieben unbelohnt und bekommen es in den nächsten 3 Runden mit Top-Teams zu tun - wo Punkte eine große Überraschung wären. Aber auch wir treffen kommende Woche auf den Tabellenführer wo wir ausser an Erfahrung nichts zu gewinnen haben - dafür auch nix zu verlieren. Fazit: Igor: noch nicht 100% Top - aber auf einem guten Weg zu alter Stärke - Bravo! Peter nicht Fisch nicht Fleisch und Stefan: "ohne Worte" Wink

 

Warm-Up-Cup 2017

Drucken

 Warm UP-Cup 2017

Am 13.8.2017 konnten wir vom UTTC Göfis wiederum ein hochkarätiges Starterfeld bei unserem alljährlichen Freundschaftsturnier begrüßen. Bis ca. 17 Uhr wurde von allen Akteuren an allen zur Verfügung stehenden Platten Tischtennis vom Feinsten gezeigt. Wie immer hat uns das Kommen von Brüchle Thomas (seines Zeichens einer der weltbesten Rollstuhltischtennisspieler) mit seinem Partner Michael Roll besonders gefreut. Vorweg genommen spielten die beiden alles in Grund und Boden und belegten verdient (da ungeschlagen) den 1. Platz. Bravo und herzliche Gratulation! Natürlich haben wir uns auch über alle anderen Teilnehmer, die verlässlich gekommen sind, sehr gefreut. Wir werden uns für nächstes Jahr eventuell ein neues System überlegen, aber keine Angst es werden noch genug Spiele für alle sein. Wie immer wurde in sehr freundschaftlicher Atmosphäre miteinander umgegangen, so sollte es auch sein. Die weiteren Stockerlplätze belegten am 2. Platz FK 1 mit Schallegger Thomas und Göbel Tobias, sowie am 3. Platz Klaus 1 mit Michael Witting und „Heimkehrer“ Gutkauf Oliver. Am 4. Platz unsere 1. Mannschaft mit Gut Peter/Stefan Vith vor Hörbranz 1 mit Bociz Stefan und Barton David. Wir bedanken uns herzlich für eure Teilnahme und freuen uns schon aufs nächste Jahr. Danke für alle die mitgeholfen haben, besonders Eva in der Küche und Otto fürs Trainingslager. Natürlich einen großen Dank an Turnierleiter Gertschy, ohne den es dieses Turnier nicht geben würde. MFG Markus

 

Vereinsmeisterschaft 2017

Drucken

Vereinsmeisterschaft 2017
Die vereinsinterne Meisterschaft wurde wieder in eine Champions-League, mit den Spielern der 1. Und 2. Mannschaft, sowie einen Europacup, in dem ab der 3. Mannschaft alle spielberechtigt sind, eingeteilt. Im Europacup kürte sich Karl Lampert mit 5 Siegen zum Meister und bestätigte damit seine ausgezeichnete Form, die er bereits in der Meisterschaft unter Beweis stellte. Über den Vize-Titel durfte sich Mikko Mittendorfer freuen, der wie der Dritt- und Viertplatzierte 4 Siege einspielte. Otto Schönenberger komplettierte das Stockerl als Dritter, das er sich mit dem Sieg über Herwig Seidler redlich verdiente. Den undankbaren 4. Platz verblieb Herwig, der dafür als einziger den Europacupsieger Karl bezwingen konnte, aber die direkten Partien fürs Podium verlor. Auf den Plätzen 5 bis 7 folgen Manfred Ruppert(2 Siege), Alex Zazworka und Edelbert Gut.
Champions-League: Überraschungssieger und somit Göfner Vereinsmeister wurde Markus Schöch der sämtliche seine Spiele gewinnen konnte. In der Abwesenheit von Titelverteidiger Igor Tomic gewann wohl erstmals ein Spieler der nicht aus der 1. Mannschaft stammt. Dass mit Joe Konrad ein weiterer Spieler des 2. Teams auf dem Stockerl (Rang 3) steht, zeigt uns, wie hoch das Niveau der „Reserve-Mannschaft“ ist. Peter Gut wurde seiner Favoritenrolle nicht gerecht, sorgte aber mit Rang 2 zumindest für einen Stockerlplatz der Kampfmannschaft. Eine Talentprobe lieferte Hannes Matt ab, der sensationell Stefan Vith mit 3:0 bezwingen konnte. Stefan hingegen gelang an diesem Tag nur wenig, genau wie auch Martin Gröhl der ohne Sieg blieb. Ein Dank an sämtliche Spieler für ihren Einsatz und für das äusserst erfreuliche Teilnehmerfeld sowie an Eva Schöch für die Turnierleitung.

 

3 x Edelmetall für Göfis

Drucken

2 x Silber 1 x Bronze bei den Vorarlberger Landesmeisterschaften
Der UTTC-Göfis darf sich auch 2017 wieder über Edelmetall bei den Vorarlberger Tischtennis-Meisterschaften freuen. Zwar starteten wir mit nur einem kleinen Teilnehmerfeld, das sich dafür umso mehr als schlagkräftig erwies.
Igor Tomic, Markus Schöch, Josef Konrad, Otto Schönenberger und Herwig Seidler starteten am Samstag bei den Senioren. Hier schlugen sich alle tapfer und feierten jeweils Teilerfolge. Wenn es Richtung Edelmetall geht, wird die Luft immer dünner, denn das Spielniveau bei den Senioren ist äußerst ansprechend. Einer schaffte es dennoch, Igor Tomic wurde seinem gefürchteten Namen "Igornator" einmal mehr gerecht. Nach dem souveränen Vorrundensieg ließ er Issa Zacharia keine Chance und stand im Halbfinale keinem geringeren als Fredy Welte gegenüber. Der mehrfache Seniorenlandesmeister forderte Igor, konnte ihm aber nicht sein Spiel aufzwingen. So setzte sich Igor mit 3:1 durch und stand im Finale des Senioren-A-Bewerbes. Hier erwartete ihn mit Istvan Toth ein ganz anderes Kaliber. Denn dieser TT-Profi
misst sich in der österreichischen 1. Bundesliga TT-Größen und Weltklasse-Spielern wie Chen Weixing, Simoner, Habesöhnen, usw. Kein Wunder dass er sich ihm im Finale beugen musste.

Für ein kleines Wunder sorgte Igor dann aber gemeinsam mit Peter Gut tags darauf.
Am Sonntag bei den allgemeinen Herren war das Teilnehmerfeld nochmal dichter. Neben dem Topfavoriten Toth spielte der Rest aus Vorarlberg um Rang 2. Igor hätte gute Chancen dazu gehabt, äußerst knapp mit nur 2 Punkten Unterschied unterlag er aber dem späteren Finalisten, Stefan Bozic. Igor führte dabei im 5. Satz bereits aussichtsreich mit 6:1.

Doch Igor ließ sich davon nur kurz beirren und zeigte im Doppel mit Peter, warum sie in der vergangenen Saison ungeschlagen blieben. Bis ins Halbfinale gaben sie keinen Satz ab, dort wartete dann das Topgesetzte Duo, Jäger/Toth. Jäger der Rekord-Landesmeister aus Vlbg und der Spitzenspieler Toth konnten die Überlegenheit auf Papier aber nicht erkennen lassen. Im Gegenteil, Igor und Peter spielten wie im Rausch und zwangen die Favoriten zu ungewohnten Fehlern. Deren Verzweiflung spiegelte sich im Matchball wieder, als Istvan bei 5:10 im vierten Satz mit einem Service-Fehler die Partie beendete. Damit standen wir im Finale gegen Wautsche/Bozic von Hörbranz. Nach fulminantem Start konnten wir unseren Level nicht mehr ganz halten, dennoch wurde es knapp und wir unterlagen mit 9:11 im fünften Satz. Schade, aber auch der 2. Rang fühlt sich wie ein Sieg an.
In den Einzeln gab es für Peter noch einen 3. Platz im B-Bewerb. Herwig konnte im C sogar seine Gruppe gewinnen und schied erst knapp mit 2:3 in der Hauptrunde aus. Auch Joe Konrad gewann im B-Bewerb seine Gruppe, wo er unter anderem den VTTV-Präsidenten und früheren Landesligaspieler, Schmitzer Andreas, souverän bezwang. In der 2. Hauptrunde wurde sein Erfolgslauf dann allerdings beendet.
Alles in allem darf man sehr zufrieden zurück blicken, es wird immer schwieriger Podiums zu erreichen, umso schöner, wenn wir solche Höhepunkte feiern dürfen.

 

 

 

Nachwuchsligaturnier in Hörbranz

Drucken

 Erstmalige Teilnahme an einem Nachwuchsligaturnier!

Nachwuchsligaturnier in_Hrbranz
Am 11.12.2016 traten zwei Spielerinnen beim Nachwuchsligaturnier in der Einsteiger Gruppe ein. Schon vor dem Turnier war uns klar, dass es nur darum geht Erfahrung zu sammeln. Da ich auch als Trainer zum ersten Mal dabei war, konnte ich auch das Spielniveau nicht richtig einschätzen. Schon beim Einspielen wurde uns klar, dass unsere zwei Mädels Phelia Giesinger und Vanessa Schöch es ganz schwer haben werde. So spielten die Gegner schon 1,5 bis 2 Jahre 3-4mal die Woche und unsere Mädels haben erst zirka 20-30 Trainingsstunden. In den Vorrundenspielen konnte Phelia phasenweise gegen die sehr starke Maya Dünser gute Punkte spielen, musste sich aber ebenso wie Maximilian Goch mit 0:3 geschlagen geben. Vanessa konnte auch einige schöne Punkte spielen, musste sich aber dem späteren Sieger Faisst und einem weiteren Burschen aus Lustenau mit 0:3 geschlagen geben. Trotz der Niederlagen gingen beide mit Freude in die Spiele 7-9. Leider fehlte ein Spieler, sodass es nur noch zum Duell zwischen Phelia und Vanessa kam. Im ersten Satz hatte Vanesse die Oberhand und konnte Phelia bezwingen, aber im Satz 2 und 3 siegte Phelia, durch den größeren Kampfgeist verdient. Im 4. Satz ging das Spiel hin und her, aber Phelia konnte diesen Satz durch einige Kanten und Netzbälle für sich entscheiden. Damit erreichte Phelia den 7. Rang und Vanessa den 8. Rang im Einsteigerturnier. Super mit welcher Freude unsere zwei Mädels bei der Sachen waren. Im Mäki feierten sie ihre erste Teilnahme an einem Turnier. Sie freuen sich schon auf das nächste Turnier und wollen sich einfach weiter verbessern.

 

MFG HERWIG UTTC Göfis

 

Ehrung Manfred Ruppert

Drucken

 

EHRUNG Manfred Ruppert
 
Anlässlich unserer heurigen JHV im Gasthaus Stein wurde unser Vereinsmitglied Ruppert Manfred für 30jährige Vereinsmitarbeit (Spieler, Trainer, Funktionär, Obmann etc.), früher für den UTTC Frastanz und seit vielen Jahren beim UTTC Göfis geehrt. Kein geringerer als VTTV-Vizepräsident Prodinger Herbert überreichte Manfred das silberne Ehrenzeichen des Landes. Der gesamte Verein wünscht Dir, lieber Manfred, noch viele gemeinsame schöne Stunden im Training, in der Meisterschaft und beim gemütlichen Zusammensitzen. Vielen herzlichen Dank für deine langjährige Mitarbeit und Freundschaft. 
Ehrung Manfred_Homepage-Format


Weiters weisen wir auf den Saisonstart am Samstag dem 1.10. ab 17 Uhr, in der Volksschule Kirchdorf, hin. Wir freuen wir uns auf das Auftaktspiel gegen unsere Feldkircher Freunde und noch mehr über Göfner Zuschauer. 

 

 

Kindertraining

Drucken

 

Kindertraining
Das Kindertraining ist voll angelaufen. 6-7 Kinder trainieren mit vollem Eifer jeden Dienstag. Die Freude die  sie dabei haben ist für uns Trainer (Otto, Mario, Manfred und meine Wenigkeit) voll ansteckend. Es sind auch schon große Fortschritte zu erkennen. Beim Schokoeierturnier vor Ostern, eine Idee von Otto, wurde um jedes Ei  gekämpft. Trotz der Unterschiede im Können gehen alle Kinder toll miteinander um. In vergleich zu unseren Mannschaften, die ja praktisch zu 100% aus männlichen Spielern bestehen, sind im Kindertraining momentan nur Mädchen. Dieser Umstand lässt uns für die Zukunft hoffen einmal ein Frauenteam zu haben.

Kindertraining1Kindertraining2Kindertraining3

 

Vorarlberger UNION-Landesmeisterschaften

Drucken

Göfner Festspiele bei den Vorarlberger UNION-Landesmeisterschaften!
igornator fake

 Mit einer historischen Ausbeute beendeten wir die diesjährige Landesmeisterschaft. Über Edelmetall konnten sich gleich 4 Göfner Spieler freuen. Joe Konrad(1), Markus Schöch(1), Peter Gut(1) und ein überragender Igor Tomic gleich über deren 5 !!!... Den perfekten Start legte Igor bereits am Samstag hin, als er bei den Senioren den vielfachen Champion Fredy Welte besiegte, auch den Rest hinter sich liess und sich somit gleich beim ersten Antreten zum UNION-Senioren-Landesmeister kürte. ... Mit Markus Schöch im Senioren-Doppel hätten die Beiden beinahe noch für eine Überraschung gesorgt, als sie die Topfavoriten aus Altach(Welte/DaCunha) im Finale in den Entscheidungssatz zwangen, dort aber knapp unterlagen(2:3). Platz 2. Tags darauf legten wir nach. Denn mit Markus Schöch und Joe Konrad waren wir im C-Bewerb stark vertreten. Markus hatte Lospech und unterlag dem späteren Sieger, Pitschmann Mandy vom UTTC-Frastanz in Runde zwei. Joe Konrad erwies sich hingegen als der zuverlässige Medaillenlieferant. Wollte es bei den Senioren tags zuvor noch nicht klappen, erreichte er aber im C-Berwerb den starken 3.Rang. Igor stellte am Sonntag seine Doppelqualitäten erneut unter Beweis. Im Mixed-Bewerb an der Seite von Fatma Akyildiz vom UTTC-Lauterach, kamen die Beiden immer besser in Schuss. Im Viertelfinale trafen sie auf die Hörbranzer, Jin/Meusburger, wo sie bereits mit 0:2 in Sätzen mit dem Rücken zur Wand standen.... Doch mit Kampf und einer taktischen Meisterleistung drehten sie den Spiess nochmal um und erreichten das Semifinale, wo die Lustenauer Fruhmann/Hagen warteten. In dieser Partie wuchs die Lauteracherin Fatma über sich hinaus und zeigte tolles Tischtennis. Das Finale war die Belohnung. Die Altacher Kainz/Mayer wurden ihrer Favoritenrolle dann aber gerecht und siegten mit 3:1. Der zweite Platz ist aber ein sensationelles Ergebnis. Dem Ganzen die Krone setzte Igor aber im Herren-Doppel auf. Mit Peter Gut auf Position 1 gesetzt wurden sie der Setzung auch gerecht. Dabei startete dieser Bewerb mit einem Wehrmutstropfen, denn in Runde 2 mussten wir gegen unsere Vereinskollegen, Daniel Doller/Stefan Vith antreten. Diese erwiesen sich allerdings als die härtesten Brocken des gesamten Turniers, denn 2 Satzgewinne(2:3) gelang sonst keinem. Ich wüsste gerne warum die beiden Lausbuben ausgerechnet immer gegen uns ihr bestes Tischtennis zeigen??... Die weiteren Doppel verliefen perfekt und im Finale wartete doch etwas überraschend die Paarung Mayer(Altach)/Pitschmann(Frastanz). Auch hier hatten wir alles unter Kontrolle, bis auf einen kurzen Aussetzer, als wir bei 2:0 in Sätzen und 6:2 im Dritten noch einen Satz verschenkten. Im Vierten machten wir dann aber den Sack zu ...und freuten uns über den zweiten Titel ...für den UTTC-Göfis. Auch die Einzel verliefen erfolgreich. Daniel Doller wurde 5. Im Herren-A-Bewerb, Markus Schöch wurde jeweils 5. im B und C-Bewerb. Und Igor schlug einmal mehr zu. In der Vorrunde hatte er keine Mühe, doch in der 1. Hauptrunde wartete sein Landsmann, Nenad Zunic, vom UTTC-Lustenau. Die beiden Kroaten boten eine Wahnsinns-Show und zeigten Tischtennis vom Feinsten, mit dem besseren Ende für Igor(3:1). Anschliessend besiegte er Maier(3:0) und Schermer(3:1), und zog somit ins Finale ein. Dort wartete Mayer Wolfgang(Altach) welchem sein risikoreiches Spiel meistens aufging. Igor hingegen quetschte in seinem 21. Match an diesem Wochenende seine letzten Reserven heraus, am Ende reichte es nicht zum Dritten Titel(1:3). Seine Ausbeute ist aber ein Wahnsinn. ...5 Finale in 5 Bewerben – 2 x Gold und 3 x Silber.Igor, herzliche Gratulation vom UTTC-Göfis! Now we call you:

...

 

 

 

BESUCHER

Seitenaufrufe : 495816

Wer ist online

Wir haben 3 Gäste online

LIVE-CHAT (bitte immer mit Namen posten)

Letzte Nachricht: 4 Tage, 7 Stunden vergangen
  • guest_8915 : Berichte vom 3 auch wieder online stellen!
  • J@alle : Samstag 14:30 LL-Derby in Frastanz--wer Zeit hat soll zur Unterstützung kommen!!!
  • J@alle : Morgen Donnerstag Spitzenspiel Göfis2 vs. Bregenz1--Fans willkommen!!!
  • J@alle : Morgen spielt unsere 1.Mannschaft vs. Kennelbach-kommt zuschauen-LG M
  • Peter : Super Leistung vom 2. im Derby gegen FK. Und treffender Bericht von Markus. Gratulation
  • J@alle : Am 19.9 Dressenübergabe und Mannschaftsfotos-alle Mannschaftsspieler bitte um 19:25 pünktlich in der Halle!lg Markus
  • RodgerDelia : Hello. And Bye.
  • J@Kinder : Morgen machen wir ein Training von 15:00 bis 17:00-lg
  • J@alle : Halle ab heute bis 23.7.17 wegen Reinigung geschlossen-lg m
  • J@Otto : Happy Birthday vo üs allna-lg
  • Pedro : Starke Leistung unserer Dritten. Mal sehen ob ihr beim Kegeln das Niveau halten könnt.
  • EDi : Die Fanfahrt nach Bregenz war echt Super.Danke an Pedro und Markus.Tolle Teamleistung,tolle Stimmung,toller Abschluss. Laughing
  • Herwig : Muss noch schauen welches Match ich pfeifen muss!
  • Pedro : wer ist beim kegeln dabei?
  • Mikko : Was für lustige Maschinen wir haben (!!). Danke, han mi fascht abrunzt.. Wink
Archiv

Smileys
Very HappySmileWinkSadSurprisedShockedConfusedCoolLaughingMadRazzEmbarrassedCrying or Very SadEvil or Very MadTwisted EvilRolling EyesExclamationQuestionIdeaArrowNeutralMr. GreenGeekUber Geek

    kaufmann_logo
Raiffeisenbank Rankweil


Banner Werbung

Banner