U T T C - Göfis - - - - Union Tischtennisclub Göfis

Der Tischtennisverein in Göfis - - - Landesliga bis 6. Landesklasse

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Kaufmann WerkzeugGfis NachwuchsteamGfis VereinsfotoGfis Pokalsieger4 MuskeltiereRaiffeisen Logo_85_x_85

Preisjassen + Landesligahit

Drucken

 Einladung zum Preisjassen 2018

an alle Mitglieder und Freunde des UTTC Göfis

zum Schnitzeljass am Samstag, den 01. Dezember 2018, um 19.30 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr) im Gasthaus „Waldrast“ Göfis

Anstelle der üblichen Sachpreise sind alle Teilnehmer zu einem Essen (Schnitzel und Pommes) eingeladen, welches vor dem Jassen eingenommen wird! Nenngeld: EURO 7,-- Sackgeld: EURO 0,30

Wir freuen uns auf eine möglichst zahlreiche Teilnahme der Mitglieder sowie deren Angehörige und Gönner des Vereins!

Der Vorstand des UTTC-Göfis
Eva Schöch Schriftführerin

Am Samstag, den 01.12.2018, um 17.00 Uhr spielt unsere Erste Mannschaft gegen UTTC Farben Morscher Klaus 1 sein fälliges Landesliga-Meisterschaftsspiel. Über zahlreichen Besuch in der Volksschulturnhalle Kirchdorf würden sich die Spieler freuen. Für Getränke ist gesorgt.

Einladung_Preisjassen_2018.pdf

 

4. Runde - Göfis III

Drucken

4. Klasse – Runde 5 Bregenz IV – Göfis III 6 : 8
Die Siegesserie von Göfis III geht weiter. Die Partie wurde mit Bregenz abgetauscht, so kamen wir zu einem weiteren Heimspiel. Bei den Bregenzern waren die für uns bekannten Akteure Pichler Karl Heinz, Burkhardt Klaus und die unbekannten Becker Tobias sowie Stoffers Lauritz im Einsatz. Das Doppel 1 der Göfner mit Herwig und mir (Otto) war zum Start mit 3 zu 0 erfolgreich. Das Ruppert/Ruppert Doppel unterlag knapp mit 2 zu 3. Die nachfolgenden beiden Einzel-Partien konnten Herwig und Otto jeweils mit 3 zu 2 gewinnen. Edi war in seinem Spiel gegen Stoffers ebenfalls mit 3 zu 2 erfolgreich. Manfred unterlag Burkhardt Klaus mit 1 zu 3. Zwischenstand 4 zu 2 für Göfis. Gegen Pichler Karl Heinz konnte Edi leider nicht anschreiben, 2 zu 3 Niederlage. Die Begegnung Schönenberger – Burkhardt entwickelte sich zu einem Spitzenkampf. Nach einem 2 zu 0 Rückstand konnte ich mich mit zwei gewonnen Sätzen ins Spiel zurück kämpfen. Nach einer 5 zu 1 Führung meinerseits im fünften Satz wurde es nochmals sehr eng. In der Verlängerung konnte ich schlussendlich die Oberhand behalten und mit 3 zu 2 anschreiben lassen. Herwig verbuchte anschliessend einen klaren 3 zu 0 Sieg gegen Stoffers. Manfred unterlag in einem 5 Satz-Spiel mit 2 zu 3 gegen Becker. Wir mussten somit nach einem 6 zu 4 Zwischenstand wieder in die Verlängerung. Gegen Pichler unterlag ich trotzt gutem Spiel mit 1 zu 3, Herwig fügte einen klaren 3 zu 0 Sieg gegen Becker an. Nachdem sich Edi gegen Klaus, nach starker Gegenwehr, mit 2 zu3 geschlagen geben musste lag die Hoffnung auf den Sieg bei Manfred. Manfred liess nichts mehr anbrennen und konnte einen ungefährdeten 3 zu 0 Erfolg gegen Stoffers einfahren. Durch Kampf und Teamgeist erreichter Sieg. Von acht 5 Satz-Spielen konnten wir fünf für uns verbuchen, dies war in der Vergangenheit öfters nicht der Fall. Als Göfis III können wir auch auf ein sehr gutes coaching der Spieler von Göfis I und II vertrauen. Ebenso sei die Unterstützung unserer Fans erwähnt. So kann’s weiter gehen. Nächstes Heimspiel am 8. November gegen Rankweil. Fans herzlich willkommen. Gruss der Schreibende 

 

5.Runde - Göfis2 vs. Lustenau2

Drucken

Überraschender Heimsieg von Göfis2 im Duell mit der Lustenauer Reserve! (mit 8:4)

Nach dem lockeren Spiel in Hörbranz und der enttäuschenden Vorstellung in Gaissau konnten wir uns gegen Lustenau keine großen Hoffnungen auf einen Punktegewinn machen. Zu schwankend sind momentan nicht nur die Leistungen in den Einzeln, sondern auch in den Doppeln, die uns vor allem in Gaissau einen durchaus möglichen Punktegewinn gekostet haben. Doch haben wir im Spiel gegen Lustenau die erhoffte Trendwende in den Doppeln geschafft. Sowohl Rene/Hannes (Gegen Biggi Fruhman und Sibel Sallamaci) und auch Joe/Markus (gegen Slavko Ivica und Kürsteiner Andy) konnten ihre Doppel gewinnen. Mit Mühe, aber was solls. Als dann noch Joe gegen Biggi sensationell gewinnen konnte und ich im epischen Duell mit Slavko haarscharf im 5 die Oberhand hatte, konnten wir mit einem Punktegewinn spekulieren. Doch vor allem Andy Kürsteiner wollte auf keinen Fall klein beigeben und montierte nacheinander Hannes und Joe ab. Es kam wieder Spannung auf. Rene konnte dann ein immens wichtiges Spiel für uns gegen Sibel gewinnen. Die KampfsauSmile aus Schlins hat wieder zugeschlagen...weiter so Rene. Leider konnte Hannes auch gegen seine Lieblingsgegnerin Sibel diesmal nicht anschreiben, es fehlt ein wenig das Selbstvertrauen, welches man nur mit Training, Training und nochmals Training wieder aufbauen kann um es dann in der Meisterschaft umzusetzen. Joe konnte dann sein 3 Spiel gegen Slavko gewinnen (nach teils sehr kuriosen Sätzen, hohe Führungen konnten beide Akteure nicht in Satzgewinne ummünzen) was schlussendlich unser Siegpunkt war. Gegen Sibel habe ich mich über die Partie drübergewürgt, gegen Biggi war teilweise sogar ansehnliches Tischtennis von mir dabei (Gerüchten zufolge), doch brauchte es auch das nötige Quäntchen Glück auf meiner Seite um in 4 Sätzen zu siegen. Gratulation allen Spielern für diesen Erfolg, auch ein Grats ans 2, für eine tolle kämpferische Leistung und den Sieg gegen die Bregenzer Truppe. Jetzt muss nur noch das 1 nachziehen...und das ohne DruckSmile MFG Markus

 

4. Runde Göfis III

Drucken

4. Klasse – Runde 4 Göfis III – Frastanz III 8 : 5
Am vergangenen Donnerstag folgte das Derby gegen Frastanz. Das Team von Frastanz belegte nach der dritten Runde den sechsten Platz, einen Punkt hinter Göfis III. Mit einem Sieg gegen die Frastner würden wir den Kontakt zur Tabellenspitze halten können. Frastanz III setzte die Spieler Schmid Michael, Morscher Kurt, Pitschmann Stefanie und Entner Hans ein. Göfis III stellte sich mit dem bewährten Team Manfred, Edi, Herwig und Otto der Herausforderung. Zum Auftakt der Begegnung standen die beiden Doppel an welche die beiden Göfner Doppel-Paare recht klar mit 3 zu 0 gewinnen konnten. Otto musste sich im nachfolgenden Spiel gegen Kurt Morscher mit 3 zu 0 geschlagen geben. Herwig unterlag Michael Schmid mit 3 zu 1. Damit konnte Frastanz die Partie ausgleichen. Entner Hans erreichte gegen Edi einen 3 zu 1 Sieg und Manfred musste seine Partie nach hartem Kampf gegen Pitschmann Stefanie mit 3 zu 2 verloren geben.
Verwundert über den zwischenzeitlichen 2 zu 4 Rückstand machten wir uns an die nächsten Partien. Edi konnte gegen Schmid Michael mit 3 zu 2 gewinnen, Otto erzielte einen 3 zu 0 Sieg gegen Stefanie Pitschmann, somit glich Göfis zum 4 zu 4 aus. Mit dem Sieg von Herwig über Hans Entner und einer erneuten 5 Satz Niederlage von Manfred wurde auf 5 zu 5 gestellt. Die nachfolgenden drei Einzel ergaben je einen Sieg für Otto, Herwig und Edi. Göfis III konnte eine Niederlage in Extremis abwenden. Wiederum durch eine ausgezeichnete Mannschaftsleistung wurde ein 8 zu 5 Sieg erreicht. So kann’s weitergehen. Dank an die Unterstützung durch unsere Fans. Nächstes Heimspiel findet am 25.10.18 gegen Bregenz statt. Gruss Otto 

 

4. Rund - Göfis 1

Drucken

Göfis I - Lustenau I 5:5
Dass wir uns gegen die Lustenauer auswärts besonders schwer tun, war uns klar, und genau so kam es auch. Nachdem wir einen katastrophalen Fehlstart hinlegten, mussten wir am Ende über einem Punktgewinn heilfroh sein. Peter Gut unterlag zum Auftakt gleich Andi Adlboller(2:3) und Stefan Vith musste Deflorian (0:3) den Vortritt lassen. Nur Igor Tomic konnte in einer sehenswerten Partie gegen Nenad Zunic mit 3:2 anschreiben. Das Doppel war ein Desaster, dies nehme ich (Peter Gut) zur Gänze auf meine Kappe - ich hatte schon mal so einen Tag, an dem einfach jede Ballberührung ein Fehler war. Als anschliessend Stefan auch gegen Adlboller mit 0:3 unterlag, stand es 1:4 und wir wussten, dass Stefan noch eine ausstehende Partie gegen Lustenaus Nr. 1 (Zunic) hatte, wo er erneut Aussenseiter sein wird. Gefühlt stand es also schon 1:5. Somit kam es auf die Partien von Igor gegen Deflorian und Adlboller, sowie Peter gegen Deflorian und Zunic an. Erste Hoffnung kam auf, als Peter das bereits verloren geglaubte Spiel (1:2 in Sätzen und Rückstand im Vierten) gegen Zunic noch umdrehen konnte (3:2). Auch Igor fand seinen verlorenen Rythmus gegen Deflorian erst im 5. Satz und spielte den Sieg nach Hause. Stefan unterlag währenddessen gegen Zunic tatsächlich (0:3), so kam es bei 3:5 zu den letzten Spielen. Igor blieb cool und bezwang Adlboller, erneut in einem hochklassigen Spiel, mit 3:1, während sich Peter noch im Fünften Satz gegen Deflorian mühte. Hier erwischte er einen guten Start und machte am Ende das Unentschieden mit einem 11:4 klar. Igor is back - 3 Siege gegen stark aufspielende Lustenauer.
Fazit: wir wurschteln uns irgendwie durch die Saison.
Fazit 2: Stefan bleibt ein Trainingsweltmeister.
Fazit 3: Würden Adlboller und Deflorian immer so spielen, wäre Lustenau ein möglicher Kandidat für das obere Play-Off.

 

3. Runde - Göfis 1

Drucken

Göfis I – Hörbranz II 6:4
Ein wirkliches knappes Match hatten wir am Samstag gegen die Gäste aus Hörbranz. Dabei kam es zu einigen Überraschungen, zu den größten zählen sicher die Siege von Tömel und Barton gegen unsere Nr.1, Igor Tomic. Aber auch Lilly konnte mit einem Sieg gegen Peter Gut einen unerwarteten Erfolg feiern. Wie konnten wir denn da trotzdem mit 6:4 gewinnen? Unser Edeljoker, Daniel Doller, ist dafür verantwortlich, denn er sorgte für die größten Überraschungen überhaupt. Mit Siegen gegen Lilly und Tömel machte er gut, was die Stammspieler vergeigten. Mit einem Sieg von Igor, 2 von Peter und dem Doppel kamen wir so auf die notwendigen 6 Siege. Sportlichste Gratulation an Daniel zu dieser Leistungsexplosion und wir hoffen, wir dürfen wieder mal auf Dich zurück greifen. 

 

3. Runde - Göfis 3

Drucken

4. Klasse – Runde 3 Bludenz III – Göfis III 8 : 4
Am 12. Oktober stand für uns das schwere Auswärtsspiel gegen den momentanen Tabellenführer an. Die Gegenspieler waren für uns bis dahin eher unbekannt, so mussten wir uns auf anspruchsvolle Partien gefasst machen. Bludenz spielte mit dem erfahrenen Josef Bickel, Sandro Sonderegger, dem jungen Emilio Flir und dem Neueinsteiger Sebastian Florea. Göfis setzte auf die bewährten Haudegen Herwig, Otto, Edi und Manfred. Die Doppelpartien waren wieder einmal nicht berauschend, so unterlagen Edi und Manfred dem Doppel Bickel - Sonderegger klar mit 3 zu 0. Herwig und Ich hatten einen guten Start gegen das 2. Doppel von Bludenz, konnten uns aber mit viel Mühe in den fünften Satz retten. Diesen vermochten wir nicht zu unseren Gunsten zu gestalten und mussten dem Gegner einen 3 zu 2 Sieg zugestehen. Herwig startete in seinem ersten Einzel sehr stark gegen Bickel Josef, konnte am Ende eine 2 zu 3 Niederlage nicht abwenden. Sonderegger Sandro bekundete gegen Manfred keine Mühe und verbuchte für Bludenz den 4. Sieg. Edi und Ich (Otto) wir konnten mit je einem 3 zu 1 Erfolg das Resultat auf 4 zu 2 verbessern. Manfred hatte dem jungen Emilio nichts entgegen zu setzen, dieser konnte zum 5 zu 2 für Bludenz anschreiben. In der Folge kam es zu Spiel 8, Bickel Josef vs. Schönenberger Otto, wobei ich endlich einmal mein Spiel aufziehen konnte und einen 3 zu 1 Erfolg verbuchte. Edi verlor seine Partie gegen Sandro mit 3 zu 1, Herwig erreichte einen 3 zu 1 Erfolg gegen Sebastian. Es kam nochmals Hoffnung für Göfis auf aber Bludenz verbuchte die beiden folgenden Partien für sich. Endstand 8 zu 4 für Bludenz. Ich denke Sieg und Niederlage liegen auch im Tischtennis nah beisammen, das Endresultat schaut klarer aus als es ist. Meinen aufrichtigen Dank an meine Mitstreiter, ein tolles Team. Am Donnerstag 18. Oktober geht’s auf zur 4. Runde. Yes We Can. Gruss Otto

 

2. Runde - Göfis III

Drucken

Göfis III – Lochau II 8 : 6
Nach dem ausgezeichneten Start im Erstrundenspiel galt es unsere Form zu bestätigen. Mit Lochau 2 war eine bekannte Mannschaft aus der Vorsaison in Göfis zu Gast. In der Vorsaison konnten wir in den Begegnungen gegen Lochau ausgeglichen 1 zu 1 spielen. Was war dieses Mal zu erwarten? Lochau trat mit Hehle Paul, Höniger Wilfried, Feineis Walter und Perpmer Alois an. Bei Göfis 3 kamen Ruppert Manfred, Seidler Herwig, Schönenberger Otto und Ruppert Edi zum Einsatz. Doppel 1 Edi und Manfred musste sich gegen Paul und Wilfried nach starker Gegenwehr mit 3 zu 2 geschlagen geben. Herwig und Ich (Otto), Doppel 2, konnten uns mit starker Gegenwehr in den 5 Satz retten. Dieser 5. Satz hatte es dann in sich. Nach einer 5 zu 0 und 6 zu 1 Führung für Lochau kämpften wir uns bis zum 9 zu 9 Ausgleich ins Spiel zurück, und konnten am Ende mit 11 zu 9 gewinnen. Starke Leistung!!
Im anschliessenden Einzel spielte Manfred gegen den sehr defensiv agierenden Höninger stark auf und besiegte diesen mit 3 zu 0. Herwig der Kämpfer besiegte zeitgleich Hehle Paul mit 3 zu 1. Zwischenstand 3 zu 1 für Göfis. Ich (Otto) erwischte wiederum einen schlechten Start gegen Perpmer und lag schon bald 2 zu 0 in Rückstand. Eine Steigerung musste her, ich fand laufend besser ins Spiel und konnte anschliessend auf 2 zu 2 ausgleichen und den 5. Satz für mich anschreiben lassen. Edi konnte gegen Feineis nicht gewinnen, so kam es zum Stand von 4 zu 2 für Göfis. Hehle Paul liess gegen Otto 3 zu 0 anschreiben und Feineis Walter gegen Manfred ebenfalls 3 zu 0. Lochau erreichte den Ausgleich zum 4 zu 4. Mit einem Sieg von Herwig gegen Perpmer und Edi gegen Höniger stellten die Göfner den 2-Punkte Vorsprung wieder her. Sein 3. Spiel verlor Manfred anschliessend gegen Paul mit 3 zu 0, Herwig siegte 3 zu 0 gegen Höniger. Ich (Otto) musste mich nach starkem Spiel gegen Walter Feineis mit 3 zu 2 geschlagen geben. Das finale Spiel gegen Perpmer Alois konnte Edi mit 3 zu 1 für Göfis anschreiben lassen, 8 zu 6 Schlussresultat. Dies bedeutet den 2. Sieg für die Dritte von Göfis.
Starke Teamleistung, Glückwunsch. Otto der Schreibende 

 

 

Deutsches Pokal-Finale in Neu-Ulm

Drucken

Samstag 5. Januar 2019

 
Liebherr Pokal-Finale 2018/2019, Neu-Ulm

 

Es stehen noch 10 Tickets zur Verfügung

 

Stückpreis € 26.00

Reservationen sind an Otto zu richten

Es hat so lang es hat

 Bildergebnis für final four neu ulm

 

 

2.Runde - Göfis2 vs. Altach3

Drucken

Starke Mannschaftsleistung beim knappen 8 zu 6 Heimsieg vom Göfner 2 über Altach 3!!

Nach der letztwöchigen Klatsche gegen ein famos aufspielendes Bregenzer Team hatten wir in dieser Woche die Jungs aus Altach zu Gast. Nominell ein Gegner der klar über uns zu stellen ist. Doch wissen wir alle, dass Tischtennis ab und zu seinen eigenen Weg nimmt. Natürlich waren die Altacher nicht in Bestbesetzung angetreten, und es lief einfach von Anfang an optimal für uns. Rene (hat ein Training angekündetSmile) konnte 2 immens wichtige Siege gegen Staffler und Marte erkämpfen (bei ihm ists wirklich so-gg), Hannes und Joe konnten den jungen Kadisch in die Schranken weisen. Wie ich gegen Melojer, Kadisch und in einer hochdramatischen Partie gegen Manfred Marte gewinnen konnte kann ich mir selber noch nicht erklären...es war auf jeden Fall wieder der geile Teamspirit zu spüren, der uns über die vergangene Saison getragen hat. Bitte weiter so Burschen, ein Sonderlob an alle. MFG Markus.

 

1. Runde - Göfis III

Drucken

Klaus V – Göfis III 5:8 - Auftaktsieg gegen starke Klauser!
Die 3. Mannschaft von Göfis bereitete sich intensiv auf die neue Saison vor. Trotzdem standen wir vor einer grossen Unbekannten, da die 4. Klasse durch diverse Auf- und Abstiege richtig durchgerüttelt wurde. Das ausgegebene Saisonziel eine Plazierung in der vorderen Tabellenhälfte. Das Erstrundenspiel gegen Klaus 5 wurde gleich zur ersten Bewährungsprobe. Klaus spielte mit Oliver Laukas und drei jungen Nachwuchsspielern. Göfis trat mit Ruppert Edi, Ruppert Manfred, Seidler Herwig und mir (Otto) an. Doppel 1 unsere wiedergeborene Paarung Edi und Manfred konnte nach erfolgreichem Kampf einen 3:2 Sieg einfahren. Herwig und Otto fanden noch nicht die erwünschte Harmonie die es im Doppelbewerb braucht und mussten sich klar mit 3:0 geschlagen geben. Für die erste Überraschung an diesem Abend sorgte Herwig, konnte er doch den weitaus höher eingestuften Oliver Laukas nach einem 2:0-Rückstand mit 3:2 besiegen. (Starke Leistung)
Manfred konnte sein Spiel ebenfalls mit einer starken kämpferischen Leistung mit 3:2 gewinnen. Edi musste im 5. Spiel gegen Sarah Müller antreten. Sarah wehrte sich mit aller Macht gegen eine Niederlage und konnte ganz knapp das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden. Ich, Otto, musste im ersten Spiel gegen Samuel Hadzic ran. Dieser spielte stark auf, und lag schon bald 2:0 vorne. Die nachfolgenden 3 Sätze konnte ich mich stetig steigern und am Ende einen 3:2-Sieg für mich anschreiben lassen. Die folgenden Einzel ergaben einen beachtlichen 3:2 Sieg für Manfred gegen Sarah sowie eine Niederlage meinerseits gegen Laukas Oliver. Zwischenstand 5:3 für Göfis. Edi Ruppert konnte nachfolgend einen klaren 3:0 Sieg gegen Ludescher Theo verbuchen. Herwig fügte mit einem 3:0 Sieg gegen Samuel einen weiter Punkt für Göfis an. 7:3 der Zwischenstand, noch ein Punkt wurde zum Sieg für uns benötigt. Manfred gegen Oliver und Herwig gegen Theo verloren Ihre Partien. Es wurde wieder enger. Spiel 13 hiess Sarah gegen Otto. Ich konnte das Spiel mit 3:1 gewinnen, dies war der erlösende 8. Punkt. Tolle Mannschaftsleistung, toller Saisonstart.

 

1. Runde Göfis I - Lochau I

Drucken

Göfis I – Lochau I 6:3
Den erwarteten Sieg gegen Lochau konnten wir locker nach Hause spielen, allerdings mit dem Makel, dass Stefan Vith nicht anschreiben konnte. Damit schloss er nahtlos an die letzten 2 Jahre an Wink Auch Manfreds Glückwünsch „Alles Gute – der Tischtennisgott sei mit Dir, aber ohne Training kann er nichts für Dich tun“ bewahrheitete sich. Spaß beiseite, Tischtennis kann echt grausam sein wenn es nicht läuft und das ist bei ihm derzeit der Fall. Das positive an der Sache ist, die Erkenntnis dass ab sofort wieder trainiert werden muss. 3 x 1:3 gegen Hagen, Horvath und Kircher signalisiert, dass in jedem Match ein Sieg drin gewesen wäre. Igor Tomic und Peter Gut starteten solide in die Saison, sie überließen ihren Gegnern keinen Satz. (6 x 3:0).
Für Lochau war es übrigens das erste Ligaspiel nach 39 Jahren Landesliga-Abstinenz, aus deren Sicht darf der Auftakt als Erfolg gewertet werden, konnten sie doch gleich beim ersten Einsatz anschreiben.

 

Göfner Warm-Up-Cup 2018

Drucken

 Göfner Warm-Up-Cup 2018 - mit neuem Sieger-Duo!

Siegerpodest 2018

Am 18. August konnte der UTTC Göfis zum 8 mal sein Warm-Up-Cup Turnier veranstalten. Wie schon viele Jahre zuvor kamen viele Freunde und Kollegen unseres Vereines von nah und fern in unsere schöne Halle Kirchdorf. Nachdem wir schon die ganze Woche fest trainiert hatten, wollte man das Erlernte unter den Trainern Thorsten, Gertschy und Peter im Turnier umsetzen. Vorab dem einen gelang dies besser, dem anderen weniger. Trotzdem boten alle Akteure Tischtennis auf sehr hohem Niveau. Die Gesamtspielzeit bis fast 18:30 war nur ein kleines Indiz, wie hart an allen Tischen und Matches gekämpft wurde. Schlussendlich konnte sich Hörbranz 1 (Stefan Bozic und Barton David) ungeschlagen und somit verdient durchsetzen. Am 2. Platz landeten unsere Freunde aus Deutschland (Brüchle Thomas mit Brückner Marcel) vor den starken Klauser Jungs (Jungtalent Schwab Philipp mit Witting Michael). Der 4. Platz erreichte Göfis 1 (mit Igor und Peter) die anschließend etwas angeschlagen wirkten. 

Bei all den umkämpften Partien der insgesamt 12 Teams stand die Fairness und die Freude am gemeinsamen Sport im Vordergrund. Für den UTTC Göfis ist es ein Privileg ein solches TT-Fest von Jahr zu Jahr zu veranstalten und bedankt sich daher bei den teilnehmenden Spielern sowie den Mitwirkenden die das erst ermöglichen. Familie Schöch Markus und Silke mit ihren Freunden bewiesen erneut ihr organisatorischen Talent und Otto Schönenberger wurde für seine Vereinstätigkeit geehrt. Vielen Dank. Der UTTC Göfis bedankt sich ebenfalls recht herzlich bei der Göfner SPAR-Marktleiterin Anna DiBari für die gesponserten Geschenkskörbe.

Sieger Hrbranz_I

Doppelsportskanonen

Ehrung Otto


 

Freundschaftsspiel gegen Balzers FL

Drucken

 Freundschaftsspiel vom 23. August Göfis 3 – Balzers FL
Je fünf Spieler von Göfis 3 und Balzers trafen sich am 23. August in der Volksschulhalle Kirchdorf zu einem Freundschaftsspiel als Vorbereitung der anstehenden Meisterschaft. Die Spiele wurden so festgelegt, dass jeder Spieler von Göfis gegen jeden Spieler von Balzers antreten musste, dabei wurde auf 3 Gewinnsätze gespielt. Insgesamt wurden so 25 Spiele ausgetragen. Göfis schickte Herwig, Otto, Manfred, Edi und Edelbert in die Schlacht. Nach vielen hart umkämpften Begegnungen lautete das Ergebnis 12 zu 13, ein knapper Sieg für Balzers. Enge Kiste!! Bei gemütlichem Abschluss im Konsum wurde dann auch gleich eine Revanche im Dezember in Balzers verabredet. Vielen Dank an alle Beteiligte und auf einen erfolgreichen Meisterschaftsstart. Otto Schönenberger

 

 

 

Kegeln 2018

Drucken

Vereinskegeln 2018
Am 21.04 wurde der Tischtennisball einmalig gegen die Kugeln im Kegelzentrum Falken getauscht. Da an diesen Abend, im wahrsten Sinne des Wortes, volles Haus war, dauerte es mit dem Essen etwas länger als gewohnt. Dies konnte aber unsere gute Stimmung nicht trüben. Da auch eine Damenrunde anwesend war hatten wir einen Lärmpegel wie in einem Fußballstadion. Gestärkt legten wir nach einigen Probeschüben los. Die Bahnen hatten, wie immer, *gg* ihre Tücken. Man wundert sich warum es einmal gut geht und dann wieder eine Null herauskommt.
Oder wie Herwig meinte: “bim propiera gots all besser als nocher bim schriba”. Nachdem alle Teilnehmer Ihre 40 Schübe durch hatten konnte der Sieger verkündet werden. Am besten kam an diesem Abend Peter Gut mit den Bahnen zurecht und gewann mit starken 182 Kegeln vor Daniel Doller 180 Kegel und Stefan Vith mit 170 Kegel. Letztes Jahr noch Schlusslicht ist Stefan damit „Aufsteiger des Jahres! Weitere Platzierungen: 4 .Röbi Walser 166, 5. Markus Schöch 162, 6. Jo Konrad 159, 7. Manfred Ruppert 151, 8. Franziska Häusle 145, 9. Renate Biedermann 141, 10. Wolfgang Häusle 140,11. Igor 137, 12. Rene Strohmeier 129, 13. Herwig Seidler 122, 14. Marlies Bickel 120 Kegeln.

 

Göfis I - Feldkirch I 6:3

Drucken

Göfis I - Feldkirch I 6:3
Im Derby traten wir am Samstag Nachmittag in der Feldkircher Sporthalle gegen den Tabellenführer an. In jüngster Vergangenheit gab es hier ausser Erfahrung nichts zu gewinnen. Doch heute mussten die Feldkircher ihre Nummer-1, Emanuel Bachinger, verletzungsbedingt vorgeben. Ihn vertrat Stefan Sugg, und das respektabel. Schon gegen Igor Tomic zeigte er seine Gefährlichkeit, dennoch wurde Igor seiner Favoritenrolle mit 3:0 gerecht. Gleichzeitig spielte Daniel Doller, der den beurlaubten Stefan Vith ersetzte, gegen Schallegger Thomas eine starke Partie. Leider konnte er sich nicht in den fünften Satz retten, da hätten wir gerne gesehen, wer die Nerven behält(1:3). Peter Gut erkämpfte anschliessend gegen einen fehleranfälligen Wolfgang Schuf(3:1) einen Sieg für Göfis. Im Doppel sahen wir uns als Favoriten und legten los wie die Feuerwehr, doch die Feldkircher (Schalli/Schuf) liessen nicht locker und hätten beinahe einen Entscheidungssatz erzwungen, mit einem starken Finish erzielten wir aber einen 3:1-Erfolg und führten somit gesamthaft ebenfalls mit 3:1. Es folgten erneut 2 umkämpfte Partien - die beide erst im fünften Satz die Entscheidung fanden. Schalli bezwang Igor(3:2) doch etwas überraschend, erstmals, und sorgte für den Anschluss, während sich Peter gegen Sugg mühte - mit dem besseren Ende für Göfis(3:2). Daniel bot auch Schuf Paroli - allerdings endeten alle Sätze immer knapp zu Gunsten der Gastgeber (3:0 für Schuf) und es stand 4:3 für uns. Igor schlug nun vor, den Sack zu zu machen. Er gegen Schuf und Peter gegen Schalli - leichter gesagt als getan, denn beide mussten alles geben. Igor setzte sich in 4 äusserst knappen Sätzen auf höchstem Niveau durch (3:1), während Peter zunächst chancenlos gegen Schalli agierte, zu stumpfsinnig und planlos gingen die ersten 2 Sätze völlig an ihm vorbei. Erst im Dritten konnte er sich auf Schallis neue Noppen einstellen(12:10) und seinem Ruf als "Noppenkiller" gerecht werden. Einmal eingestellt, waren Satz 4 und 5 dann eine klare Sache und der 6:3-Gesamtsieg war geritzt. So beendeten wir die Saison auf dem 2. Platz des UPO der Vorarlberger Landesliga, und das obwohl uns Igor nur in 50% der Spiele zur Verfügung stand. Das ist mehr als ein respektables Ergebnis und darauf dürfen wir auch ein wenig stolz sein. Ein Dank an alle 4 Spieler die das möglich machten. 

 

Runde 9 - Göfis III - Lochau II

Drucken

 Göfis III - Lochau II 8:2
Das letzte Spiel hatten wir in Lochau auszutragen. In der Vorrunde mussten wir eine Niederlage einstecken also war eine Revanche angesagt. Mit zwei Siegen aus den Doppelbegegnungen legten wir einen optimalen Start hin. In der Folge konnte Karl seine Partie mit 3 zu 1 gewinnen und ich musste mich Perpmer mit 3 zu 1 geschlagen geben. Manfred spielte in seinem Spiel gegen Wendel gross auf und gewann dieses mit 3 zu 2. Herwig fügte mit seinem Sieg gegen Höniger einen weiteren Punkt zur 5 zu 1 Führung an. Mit drei weiteren Siegen durch Karl Herwig und Manfred stellten wir gar auf 8 zu 1. Ich konnte mein Spiel gegen Höniger nicht gewinnen. So hiess das Schlussresultat 8 zu 2, dies bedeutet Rang 6 mit 33 Punkten. Lustenau bekommt noch einen Sieg von Kennelbach geschenkt. Somit geht eine aufregende Saison zu Ende mit vielen Hochs und Tiefs. Ich bedanke mich bei meinen Mitstreitern von Göfis 3, den Spielern von Göfis 2, Göfis 1, den Hobby Spielern und allen Angehörigen des UTTC Göfis für Ihre Unterstützung. Dem Team von Göfis 2 Gratulation zum Aufstieg in die 1.Klasse. Auf eine erfolgreich und spannende Saison 2018/2019.

Bis Bald der Schreibende.

 

Runde 8 - Göfis III - Dornbirn III

Drucken

Göfis III – Dornbirn III 4:8
Die anstehende Partie gegen Dornbirn konnte aus terminlichen Gründen auf Montag den 9.April nach Agasella vorverlegt werden. Danke an Dornbirn für ihr Entgegenkommen. Bei den auszutragenden Spielen hielt sich Dornbirn jedoch mit Geschenken zurück. Göfis erreicht mit Doppel 1 Herwig/Manfred einen Sieg. Karl und Otto unterlagen 2 zu 3. Anschliessend erzielten Karl, Herwig und Otto je einen Sieg. Göfis 3 musste sich am Ende 4 zu 8 geschlagen geben. Dornbirn konnte sich für die Niederlage aus der Vorrunge revanchieren. Kopf hoch Göfis, Runde 9 steht noch aus, und ein Mittelfeldplatz ist möglich. Die 4. Klasse ist eine enge Kiste, kämpfen doch 4 Mannschaften mit gleich viel Punkten ums Mittelfeld.

 

Runde 7 - Göfis III - Rankweil II

Drucken

Göfis III - Rankweil II 3:8
Am Mittwoch 4. April stand das Auswärtsspiel gegen Rankweil auf dem Spiel-Plan. Rankweil war als Tabellen Letzter alles andere als ein leichter Gegner, konnten sie uns schon in der Vorrunde einen Sieg abringen. Pradler Patrick verstärkte die Mannschaft von Rankweil indem er drei Partien für sich verbuchen konnte. Die Doppel-Partien gingen ebenfalls an Rankweil. Somit hatte Rankweil bereits 5 Siege auf Ihrem Konto. Karl, Herwig und Manfred konnten jeweils eine Partie für sich entscheiden und Ich (Otto) ging wieder einmal leer aus. Die Rankweiler konnten einen klaren 8 zu 3 Erfolg für sich verbuchen. Herzlichen Dank an die Protagonisten von Göfis 3, auf ein Neues in Runde 8.

 

Göfis I - 9. Runde

Drucken

Göfis I - Altach II 3:6

Die Reise nach Altach nahmen wir mit Stefan Vith, Peter Gut und Daniel Doller in Angriff. Realistische Chancen auf Punktezuwachs rechneten wir uns nicht aus und in diesem Anspruch wurden wir auch nicht enttäuscht. Einzig Peter machte mit einer Mischung aus Routine, Geduld und einer anhaltenden Glückssträhne 3 Siege (3:0, 3:0 und 3:1) klar. Insgesamt waren die Altacher aber zu stark. Stefan und Daniel gelang jeweils ein Satzgewinn in den Einzeln, und nachdem sie Peter auch im Doppel ausgeladen haben, war für die Beiden dort noch am ehesten eine Chance zu wittern. Aber auch da fehlte die letzte Konsequenz. Wir hatten unseren Höhepunkt dann dafür im tollen Clubheim der Altacher. In der letzten Runde stößt wieder Igor zum Team hinzu, vielleicht können wir ja ausnahmsweise mal gegen Feldkirch überraschen?

 

Göfis 2 ist erstklassig

Drucken

„Göfis 2 ist erstklassig“
Mit einem 10:0-Kantersieg gegen Feldkirch fixiert die zweite Mannschaft den Aufstieg in die 1. Landesklasse. Ein weiterer Meilenstein in der Clubgeschichte, stellen wir doch 2018/2019 erstmals in beiden höchsten Vorarlberger Spielklassen ein Team. Markus Schöch, Rene Strohmeier, Hannes Matt und Josef Konrad sicherten sich in souveräner Art und Weise den 2. Platz, der zum Aufstieg berechtigt. Die kollektive Stärke und die Verlässlichkeit waren Erfolgsgaranten in dieser Saison, und wir dürfen schon sehr gespannt sein, wie sich diese vier Spieler in der kommenden Saison schlagen werden. Göfis-1 hat sich einen Top3-Platz im unteren Play-Off der Landesliga bereits frühzeitig gesichert, während unser drittes Team den Klassenerhalt fixiert hat und in der letzten Runde noch um eine Rangverbesserung kämpft. Es gibt allen Grund zum Feiern, die beste Gelegenheit dazu gibt es am 21.4. beim Vereinskegeln, es wäre sehr schön, wenn hier möglichst viele Mitglieder dabei sind.

 

8. Runde Göfis 1

Drucken

Göfis I – Hörbranz II 5:5
Die Reise nach Hörbranz mussten wir zu zweit antreten, da unsere Nummer-1, Igor Tomic, sich derzeit voll und ganz auf den Deutschkurs konzentriert. Das mit Erfolg, denn er berichtet laufend von Tests, die er mit „Sehr gut“ abschließt. Bravo – weiter so Igor.
Stefan Vith und Peter Gut gingen also mit 2 Teilzielen in die Partie, denn um Punkte zu ergattern müsste alles ideal verlaufen. Ziel 1 war es das Doppel zu gewinnen – in welchem wir sang- und klanglos untergingen(1:3) und das zweite Ziel war die Partie von Stefan gegen Egon Müller, gegen den er zuletzt Matchbälle hatte. Auch hier mussten wir aber eine Niederlage(1:3) hinnehmen. Da beide Spiele gleich zu Beginn waren und nur Peter sein Auftaktspiel gegen Schmitzer gewinnen konnte, lagen wir mit 1:2 zurück – hinzukommen die 3 W.o.-Partien – weshalb es 1:5 stand. Wer jetzt noch an einen Punktgewinn glaubte, den müsste man für verrückt erklären. Aber da war noch was……….wieder mal eine Wette!! Denn Peter versprach Stefan ein Abendessen, sollten wir wider Erwarten ein 5:5 gegen Hörbranz erzielen können. Das Risiko aus Sicht von Peter war gering, konnte Stefan doch seit über 1 Jahr kein einziges Spiel mehr gewinnen!! Aber, erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Stefan spielte plötzlich frei auf und besiegte Strauss Daniela mit 3:2 und anschließend Schmitzer mit 3:1. Damit lag der Druck bei Peter, der zunächst Müller in Schach hielt und im Abschluss-Match dann auch gegen Strauss den Sack zu machte. Tischtennis ist halt ganz eigen und hoffentlich war dies für Stefan die Trendwende, auf die wir schon so lange warten. Glückwunsch zum Jubiläumssieg – und das gleich doppelt!!

 

7.Rückrunde - Göfis2 vs. Lustenau2

Drucken

Wichtiger Heimsieg von Göfis2 gegen Lustenau2 (8 zu 3!)

Nach der letztwöchigen Schlappe gegen Bregenz wussten wir vorab um die Wichtigkeit dieser Partie. Um nicht die ganze Saison zu verka..en und unser angestrebtes Ziel zu verfehlen wollten wir unbedingt die Punkte in Göfis behalten. Doch die Mannen/Mädchen um Slavko interessierte das natürlich weniger und es wurde ein K(r)ampf auf biegen und brechen. Nachdem Hannes/Rene in Rekordzeit Slavko/Sibel unterlegen waren, konnten Joe/Markus auf 1 zu 1 in den Doppeln stellen. Danach montierte Altstar Slavko unseren Joe brutal ab, Joe wusste teilweise nicht wie ihm geschah. Doch unser guter Junge Hannes erkannte den Ernst der Lage und war in einer tollen Partie je länger es ging umso motivierter und konnte eine gaaanz wichtige Partie gegen Sibel im 5 Satz für uns nach Hause bringen. Bravo Hannes. 2:2. In Spiel 5 gewann Rene gegen Emine und ich musste mich gegen Mirko wieder mal über die volle Distanz plagen, mit etwas Glück konnte ich ebenfalls gewinnen. 4:2. Rene konnte auch Sibel bezwingen, während Joe auch gegen Mirko glatt unterlegen war. 5:3. Voll im Flow spielte Hannes einen sicheren Sieg gegen Emine nach Hause während ich gegen Slavko an die Platte musste. Wie immer spielte Slavko mit mir "suchs Balli" und er führte mit 2:1 Sätzen und 7 zu 2. Nachdem mir der Schläger "runtergefallen"Smile war, ich die Partie gedanklich auch schon abgeschrieben hatte, fing Slavko an Fehler zu machen. In der Verlängerung hatte ich einmal das Glück auf meiner Seite und die Partie ging standesgemäss in den 5 Durchgang. Hier konnte ich dann dieses Match endgültig drehen und uns einen nicht mehr erwarteten Einzelsieg sichern. Die Freude war dementsprechend bei allen gross und dies freute mich persönlich sehr. Danke an Otto, Hannes und Rene, die mich super coachten und anfeuerten. 7:3. Den letzten entscheidenden Punkt konnte dann unser Joe gegen Sibel nach Hause spielen....natürlich im 5. SatzSmile. Nun haben wir es wieder selber in der Hand in den beiden ausstehenden 2 Spielen muss noch ein Sieg her. Am besten nächste Woche im Heimspiel gegen Feldkirch4. Packen wir es an. MFG M

 

Runde 6 - Göfis III - Bregenz IV

Drucken

Göfis III – Bregenz IV 8:5 

Das Spiel der 6. Runde gegen Bregenz 4 konnte auf einen späteren Termin verschoben werden. Danke an Bregenz für Ihr Entgegen-kommen. Wie startet Göfis III in dieses immens wichtige Spiel? Kann

Göfis mit den Doppelpartien punkten? Fragen über Fragen, es ging um vieles in dieser Begegnung. Tabellen Mittelfeld oder Ende. Doppel 1, Karl und Otto hatten einen harzigen Start in den ersten Satz, konnten diesen in der Verlängerung mit 14 zu 12 gewinnen. Somit kehrte doch etwas Ruhe ins Spiel ein und die beiden konnten die Sätze 2 und 3 ebenfalls für sich verbuchen. Herwig und Manfred vom Doppel 2 mussten sich trotz vollem Einsatz mit 3 zu 2 geschlagen geben. Start halbwegs geglückt. In der Folge legte Karl mit einem klaren 3 zu 0 Siege gegen Hotz für Göfis vor. Ich meinerseits musste mich gegen Pichler mit 3 zu 2 geschlagen geben. Ausgleich zum 2 zu 2. Kann Göfis zulegen? Herwig stellte mit seinem 3 zu 0 Erfolg gegen Häusle auf 3 zu 2 für Göfis. In der Partie Manfred gegen Nölken, konnte Manfred sein Noppenspiel voll entfalten und sicherte sich einen 3 zu 1 Erfolg. Göfis stellt auf 4 zu 2. Karl siegt gegen Nölken mit 3 zu 1, Herwig musste sich Pichler mit 3 zu 2 geschlagen geben. Zwischenstand für Göfis 5 zu 3. Ich Otto verbuchte einen 3 zu 0 Sieg gegen Häusle und Manfred musste Hotz einen 3 zu 2 Erfolg knapp zugestehen, Sätze +10, +7,-10,-8,-7 schade. Die ganze Partie gestaltete sich zu einem Kampf um jeden Zähler, wer hat am Schluss das bessere Ende? 6 zu 4 für Göfis. Wieder Verlängerung, Karl konnte in seiner 3.Partie seine starke Leistung mit einem 3. Sieg krönen. Ich Otto konnte gegen Hotz den Sprichwörtlichen Sack nicht zu machen und musste mich mit 1 zu 3 geschlagen geben. Somit war wieder einmal Herwig an der Reihe für Göfis alles klar zu machen. Herwig musste gegen Nölken wieder sämtliche Energien anzapfen. Durch seinen unermüdlichen Einsatz, bis zum Material-Schaden verbuchte er mit einem 3 zu 2 Sieg den verdienten Göfner 8 zu 5 Erfolg. Würde Göfis all die 5’Sätzer einmal für sich entscheiden wäre einiges einfacher. 4 von 5 verloren. Super Leistung vom ganzen Team und den 5. Tabellenrang erreicht. Danke an das ganze Team.

 

6. Runde Göfis I - Dornbirn I

Drucken

Göfis I - Dornbirn I 3:6

Ohne Igor traten wir die Reise nach Dornbirn an. Komplettiert durch Daniel Doller verfolgten Stefan Vith und Peter Gut 2 Ziele gegen die favorisierten Gastgeber. Oberste Priorität hatte es, das Doppel zu gewinnen und dann war da noch die Wette mit der Kiste Bier Wink - Beide Ziele erreichten wir "souverän"*g*. Denn im Doppel drehten Stefan und Peter einen 0:2 Satzrückstand, sowie Rückstände in Satz 3, 4 und 5, noch gekonnt um. Beim Stand von 6:9 im Fünften hatte sich Stefan eingeschossen und verfehlte keine Kugel mehr - Mit 5 x "Schrumms" hiess es plötzlich 11:9. Bei der Bierwette (Gut - Diez) war der Spielverlauf ein anderer, aber an Spannung fehlte es auch dort nicht. Während Peter sich die ersten 2 Sätze sicherte, konterte Diez zum Satzausgleich und zog im fünften Satz zunächst davon, zum Ende führte wieder Peter mit 10:8 wo er gleich 3 Matchbälle liegen liess und musste bei 11:12 sogar einen Matchball abwehren. Mit 14:12 konnte aber letztendlich auch Ziel 2 erfolgreich umgesetzt werden. Diez nahm die "Überlegenheit" anschließend souverän zur Kenntnis Wink 2 weitere Spiele auf Augenhöhe gab es von Daniel und Peter jeweils gegen Hämmerle. Daniel machte eine gute Figur und wäre er nicht in jedem Satz gleich mit 4-5 Punkten im Rückstand, wäre ihm wohl ein Sieg nicht zu nehmen gewesen. Denn gegen Ende hin, trumpfte Daniel stets konzentriert mit tollen Ballwechseln und der richtigen Strategie auf. Doch teilweise kamen die Attacken zu spät, so ging der Sieg mit 3:1 an Hämmerle. Peter hatte gegen Hämmerle zum Start alles im Griff, nach gewonnenem ersten Satz und 10:6-Führung im Zweiten schien eine Vorentscheidung zu fallen, doch 6 Punkte in Folge des Dornbirners stellten das auf den Kopf und es Stand 1:1 anstatt 2:0. Nach gewonnenem Dritten führte Peter auch im Vierten, doch Hämmerle gab nicht auf und es stand plötzlich wieder 10:10. Im "Einserla" ging es hin und her, wobei sich beide nichts schenkten. Am Ende ging der Sieg aber wieder knapp an Göfis. Stefan Vith hingegen schafft es derzeit nicht seine Trainingsleistungen umzusetzen, während im Training sowohl Rückhand wie Vorhand wie Granaten einschlagen, will es in der Meisterschaft einfach nicht klappen(3 Niederlagen). Die vermutlich beste Partie des Abends ging ebenfalls an Dornbirn. Jochum Werner spielte Peter 2 Sätze lang an die Wand - chancenlos ist untertrieben - dann lief es wieder besser und es konnte der Satzausgelich hergestellt werden. Im Fünften spielten dann beide ihr bestes TT, und Jochum ging als verdienter Sieger vom Tisch. Die Gastgeber waren mannschaftlich einfach zu stark und haben sich den 6:3-Sieg verdient. Die Einschätzung zu Saisonbeginn täuschte nicht - wir haben derzeit die vermutlich stärkste LL aller Zeiten.


LL UPO

 

4 + 5. Runde Göfis III

Drucken

5. Runde Göfis III – Feldkirch V 8:5

Am 15. März war die Mannschaft von Feldkirch 5 in Göfis zu Gast. Gemäss des Ergebnisses aus der Vorrunde und der Tatsache, dass Feldkirch den 3. Tabellenplatz belegt, standen wir vor einer schwierigen Aufgabe. Göfis spielte mit Karl, Otto, Herwig uns Manfred. Die Doppel Partien sind für eine gute Ausgangslage sehr wichtig. Öfters standen wir nach den Doppeln schon schlecht da uns mussten um den Anschluss kämpfen. Diesmal war es jedoch anders, Herwig und Manfred konnten ihr Doppel in eindrücklicher Manier 3 zu 0 gewinnen. Karl und Ich (Otto) Lagen bereits wieder 0 zu 2 zurück als die eine Partie schon zu Ende war. Wir kämpften uns im 3. Satz wieder in die Partie zurück und gewannen diesen 11 zu 9. Die Sätze 4 und 5 konnten wir zu 8,und 8 für uns entscheiden. Göfis lag somit nach den Doppeln mit 2 zu 0 in Führung. Mit den nachfolgenden Einzeln konnte Göfis mit einem Sieg von Karl und einer Niederlage von Otto auf 3 zu 1 stellen. Herwig seinerseits gewann seine erste Partie und Manfred musste ebenfalls eine Niederlage entgegen nehmen. Zwischenstand 4 zu 2. Karl konnte anschliessend mit 3 zu 0 gegen Winni auf 5 zu 2 erhöhen. Nach hartem Kampf gegen Steffen konnte Herwig mit einem 3 zu 2 Sieg gar auf 6 zu 2 erhöhen. Ich (Otto) konnte in der Folge meine Partie gegen Christoph mit 3 zu 2 gewinnen und stellte auf 7 zu 2. Manfred hatte gegen Philipp das Nachsehen. Feldkirch verkürzte auf 7 zu 3. Es ging in die Verlängerung, Partie 11 verlor Karl gegen Steffen mit 0 zu 3, und Ich meinerseits gegen Philipp ebenfalls 0 zu 3. Feldkirch verkürzt auf 7 zu 5. Herwig musste es richten. In einem 3.Spiel traf er auf Winni. Mit vollem Einsatz und Kampf konnte er dieses Spiel für sich mit 3 zu 1 entscheiden und den Sieg für Göfis klarmachen. Ein unerwarteter Sieg mit viel Kampgeist und Teamarbeit erreicht. Gratulation tolle Leistung.

 

4. Runde: Kennelbach V – Göfis III 10:0
Das Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer wurde zum erwarteten Spiel ohne Chancen. Kennelbach wartete mit der stärksten Aufstellung auf uns. Göfis trat mit Karl, Otto, Manfred uns Alex an. Die Kennelbacher hatten die Partien von vorn herein klar im Griff, mussten aber trotzdem noch zu unfairen Mitteln greifen und um vermeintliche Anspielfehler unsererseits streiten. Am Ende lautete das Resultat klar 10 : 0 für Kennelbach. 

 

 

Göfis I

Drucken

Göfis I - Feldkirch I 2:6
Im Spitzenspiel des Unteren Play-Offs (2. gegen 1.) mussten wir die spielerische Überlegenheit der Gäste anerkennen. Zwar waren wir immer wieder dran, aber insgesamt waren die Feldkircher meist doch 2 Sätze zu stark. Am meisten schmerzt die Niederlage im Doppel, eine Domäne von der wir uns gar nicht gerne trennen, aber auch hier ein Kompliment an die Feldkircher (Bachinger/Schuf). Alle 8 Spiele endeten mit 3:1, nur zwei davon zu unseren Gunsten. Igor konnte Schallegger bezwingen und Peter sich gegen Schuf durchsetzen. Spielerisch war das zwar keine Champions-League, aber dennoch das beste, das das UPO derzeit zu bieten hat. 

Göfis I - Hörbranz II 6:1
Im Herbst mühten wir uns noch gegen die idente Besetzung zu einem 5:5. Daniel Doller ersetzte jedoch den abwesenden Stefan Vith perfekt und holte gleich zum Auftakt einen klaren 3:0-Sieg gegen Egon Müller. Die Partien von Peter Gut gegen Strauss und Müller waren ebenso glatt wie jene von Igor Tomic gegen Strauss und Schmitzer, sowie dem Doppel. Den Ehrenpunkt holte Schmitzer gegen Daniel, als unser Sieg bereits fixiert war.

Göfis I - Altach II 2:6
Eine klare Schlappe setzte es gegen die Gäste aus Altach. Keiner von uns konnte sein Potenzial abrufen, einziger Lichtblick ist unsere Doppelstärke. Den 2. Punkte holte Igor gegen Mair Clemens.

 

4.Rückrunde - Göfis2 vs. Feldkirch3

Drucken

Hoher Auswärtssieg vom Göfner 2 im Derby in Feldkirch (mit 9zu1)

Für den Zeilenschreiber sprank dankenswerterweise Daniel in die Bresche, und dies wie immer sehr stark--vielen Dank Daniel!!. Es gibt Spielausgänge, die oft nicht dem wahren Leistungsvermögen der Mannschaften oder der Spiele entsprechen. In diese Kategorie fällt auf jeden Fall diese Partie. Haben wir noch in den Doppeln (Joe/Daniel siegreich gegen Stadelmann/Marinkovic sowie Rene/Hannes vs. Wald/Pretterhofer)den erhofften Vorsprung herausgespielt, waren viele Einzel äusserst knapp. So konnte Daniel nach hohen Rückständen im 5. Satz noch beide Matches gegen Dragan und Thomas drehen, aber auch Rene war in seinem 1. Match gegen Wald 2,5 Sätze lang völlig chancenlos bevor er diese Partie mit seiner ganzen Routine noch drehen konnte. Super Burschen. Joe gegenüber der Vorwoche wieder voll auf der Höhe und beide Einzel gegen Ingo und Andy gewonnen-Unfassbar Joes Quote heuer gegen Feldkirch und Gisingen-weiter so Joe. Hannes kämpfte und gewann die Partie gegen Dragan im........logo 5. Satz. Wir lassen uns von diesem Ergebnis nicht täuschen und gehen die nächstwöchige Heim-Schlagerpartie gegen die LL-Truppe aus Frastanz locker wie nie an. MFG Markus

 

2. Runde Göfis II

Drucken

 

Göfis III – Gisingen II 5:8
Meistens kommt es anders als man denkt. Trifft im Tischtennis oftmals zu. Zum Heimspiel gegen Gisingen konnten wir in normaler Besetzung antreten, Karl, Herwig, Otto und Manfred. Für Göfis ist Gisingen immer ein unangenehmer Gegner und schwer einzuschätzen. Für Gisingen waren Heribert, Andelko, Aleksander und Walter im Einsatz. Nach den beiden Doppeln stand es 1 zu 1, Karl und Ich (Otto) mussten sich mit 2 zu 3 geschlagen geben, wobei beide kaum richtig ins Spiel fanden. Besser machten es Herwig und Manfred, welche Ihr Doppel mit 3 zu 2 gewinnen konnten. Die folgenden Einzel verloren Karl mit 2 zu 3 und Otto mit 1 zu 3. Schon waren wir wieder in Rückstand. Herwig und Manfred konnten Ihre anschliessenden Einzel jeweils mit 3 zu 1 gewinnen. Die Partie war wieder ausgeglichen. Herwig konnte im folgenden Spiel gegen Heribert mit 3 zu 0 gewinnen und Karl musste seine zweite Niederlagen hinnehmen. Immer noch ausgeglichen. Ich konnte anschliessend gegen Walter gewinnen und Manfred unterlag Andelko mit 1 zu 3. Nach 10 Partien Stand: 5 zu 5. Die Partien 11,12 und 13 gingen schlussendlich mit knappen Ergebnissen an Gisingen.

Leider mussten wir eine 8 zu 5 Niederlage einstecken. Schade!!! Trotz Allem vielen Dank meinen Mitstreitern für Ihren Einsatz. 

 

3.Runde - Göfis2 vs. Lauterach2

Drucken

8 zu 3 Heimsieg der Göfner Reserve im Spiel gegen Lauterach 2

Nachdem unglücklichen Start gegen Hörbranz und dem letztwöchigen wichtigen Sieg in Klaus war die starke Lauteracher Mannschaft bei uns zu Gast. Da unser bester Spieler nicht gleich gegen Fatma spielen wollte war die Aufstellung einigermassen klar. Während sich Joe/Markus noch gefühlt im ersten Satz gegen Fatma/Ingo abmühten war das Doppel Hannes/Joe schon siegreich gegen Stevo/Michi gestartet. Stark Jungs. Joe und ich konnten einigermassen sicher auch diese Doppelpartie gewinnen, wir waren einfach ein wenig konstanter. In den ersten beiden Einzel wurden Rene gegen Stevo und Markus gegen Fatma ausgerufen. Während Rene mit starkem Offensiv-Spiel Smile begeisterte, war die andere Partie (Markus/Fatma) eine heiss umkämpfte und absolut hochklassige. Nachdem die junge Lauteracherin im 3. Satz 3 Satzbälle nicht nutzen konnte und ich diesen erbte, kamen meine Blocks im 4 Satz bärenstark und so konnte ich in diesem Match schon eine kleine Vorentscheidung herbeiführen. Die weiteren Siege für uns fuhren noch Hannes und Markus gegen Michi, sowie Rene gegen Ingo und Fatma ein. Joe haderte ein wenig zu viel mit allem und konnte leider seine guten Trainingsleistungen nicht ganz abrufen. Kopf hoch Joe, nächste Woche ist wieder ein Spiel. MFG Markus

 

2. Runde Göfis III

Drucken

Lustenau IV – Göfis III
Zur 2. Rundenpartie gegen Lustenau musste Manfred infolge Krankheit passen. Er wurde durch Alex bestens vertreten. Auf der Hinfahrt nach Lustenau waren wir uns alle einig, dass wir einen guten Start mit den Doppelpartien benötigten um ein ansprechendes Resultat zu erzielen. Etwas überrascht mussten wir feststellen, dass Lustenau mit Mirko Di Centa, Günter Weiskopf, Manuela Bauer, Peter Wimmer und Marlies Hollenstein die Partie bestreiten würden. Wir gingen volles Risiko mit der Doppelaufstellung, Doppel 1 Karl/Otto gegen Doppel 1 Mirko/Peter, Doppel 2 Herwig/Alex gegen Manuela/Marlies. Karl/Otto gewannen das 1er Doppel souverän -3,-9,-2, das 2er Doppel Herwig und Alex spielten grossartig auf und konnten mit viel Einsatz und grossartiger Leistung ihre Partie mit -3,-13,-11 gewinnen. Zwei zu Null Führung für Göfis. Die beiden ersten Einzel-Partien konnten Ich Otto und Karl trotz heftiger Gegenwehr nicht für sich entscheiden, jeweils eine 1 zu 3 Niederlage. Ausgleich zum 2 zu 2 für Lustenau. Partie 5, Alex verliert in engen drei Sätzen -9,-7,-9. Herwig lieferte gegen Peter Wimmer ein harten Kampf um jeden Punkt und musste leider im 5ten Satz zu 9 die Niederlage entgegennehmen. 4 zu 2 Führung für Lustenau. Karl konnte gegen Manuela eine 3 zu 1 Erfolg verbuchen. Leider musste sich Herwig gegen Mirko knapp mit 3 zu 1 geschlagen geben. 5 zu 3 Führung für Lustenau. Weiskopf Günter gewinnt gegen Alex klar 3 zu 0, ich Otto konnte Peter Wimmer mit 2,5,3 klar besiegen. Stand 6 zu 4 für Lustenau. Karl steuerte anschliessen mit einem 3 zu 0 Sieg gegen Mirko einen weiteren Punkt für uns bei, und ich konnte gegen Günter eine 3 zu 1 Sieg feiern. Stand 6 zu 6. Die letzten beiden Partien mussten die Entscheidung bringen. Peter konnte stellen. Die 13te Partie Manuela gegen Herwig musste über Niederlage oder Unentschieden entscheiden. Nach einem 2 zu 0 Rück- Stand erkämpfte sich Herwig den dritten und vierten Satz in gewohnter Manier. Damit war Manuela vollends verunsichert und musste sich im 5ten Satz zu 3 geschlagen geben. Göfis erreicht ein verdientes Unentscheiden. Super Teamleistung, Gratulation an Göfis III.

 

Göfis III - 1. Runde

Drucken

Göfis III – Frastanz III 1:9
Der Rückrundenstart erfolgte unter nicht ganz idealen Umständen. Am gleichen Spieltag hatte Göfis II und Göfis III ihre Spiele auszutragen. Durch Absenzen in beiden Mannschaften mussten die Aufstellungen mit den zur Verfügung stehenden Spielern vorgenommen werden. Herwig wurde in die 2. Mannschaft beordert und Alex sowie Edelbert ergänzten das Team der 3. Mannschaft. Frastanz als Tabellen 2ter aus der Vorrunde war für uns ein zu starker Gegner, somit rechneten wir uns keine grossen Chancen aus. Nichts desto Trotz wollten wir uns mit allen Kräften zu Wehr setzen. Ich Otto fand in keiner Weise zu meinem gewohnten Spiel und musste mich klar gegen Bader und Jäger geschlagen geben. Alex und Edelbert wehrten sich mit allen Mitteln gegen Ihre Gegner, mussten aber ebenfalls Ihre Niederlagen entgegen nehmen. Karl konnte die Partie gegen Schmid gewinnen. Gegen Tiefenthaler musste Karl jedoch eine Niederlage entgegen nehmen. Somit war die schmerzliche Niederlage von 1:9 Gewissheit. Trotz allen vielen Dank an die teilnehmenden Akteure. In einer Woche folgt das nächste Spiel auswärts gegen Lustenau.

 

Göfis I - 1. Runde

Drucken

Göfis I – Dornbirn I 7:0 (nicht angetreten)
In der Landesliga ist es offenbar schwer Termine für Meisterschaftsspiele zu finden. Nachdem bereits eine Mannschaft zurück getreten ist (Kennelbach) gibt es ohnehin nur 8 Runden für uns zu bestreiten. Und dann teilten uns 3 Vereine bereits vor Saisonstart mit, dass sie nicht gegen uns antreten werden können. Immerhin 2 x gelang es uns (leider sind auch wir aufgrund der Hallenkapazität beschränkt) einen neuen Termin zu finden. Von Dornbirn kam die Anfrage zu spät, sodass kein passender Ersatz mehr zustande kam. Das bedeutet für uns, dass wir erst am 3.3. um 17 Uhr in der Volksschule in Kirchdorf unser erstes Meisterschaftsspiel bestreiten werden.

 

Vereinsmeisterschaft 2018

Drucken

Peter Gut Überraschungssieger bei der VM 2018 !! SmileSmile

Gleich vorweg war Peter natürlich in Abwesenheit von Igor (Deutschkurs) der große Favorit auf den Vereinsmeistertitel. Aber auch Favoriten sah man in den vergangenen Jahren straucheln (so wie letztes JahrSmile) Am meisten konnten Daniel und Joe Peter fordern, mit den anderen Spielern konnte sich Peter mit "kraftsparendem" Tischtennis durchsetzen. Da wir 9 Starter gehabt hätten und Toby in der Halle war, konnte er auch mitspielen. Die 2 LL-Spieler Peter und Daniel wurden auseinander gesetzt und in zwei 5-er Gruppen gelost, dann gings gleich los. Für eine Sensation hätte fast Otto gesorgt, der gestählt durch seine Schilehrerkondition fast Joe besiegte. Diese Partie war eine von insgesamt nur 3 Fünfsatzpartien. Joe besiegte überraschend Daniel und konnte somit im 1 Halbfinale Peter "aus dem Weg" gehen. Gegner war Rene, der an diesem Abend anerkennen musste, wenn Joe alles trifft hat man einfach keine Chance. Somit war Joe mal im Finale. Im anderen Halbfinale wars ein echter Hingucker, Daniel konnte Peter alles abverlangen, aber wie so oft kann Peter am Ende noch ein Schäuferl zulegen. Somit war das Finale Joe gegen Peter. Klare Sache könnte man meinen, aber Joe spielte auch hier sehr stark (beflügelt zu seinem "60-er"---hiermit noch von allen herzlichen Glückwunsch Joe) und zwang Peter in einen 5 Satz. Hier konnte sich Peter gleich am Anfang absetzen und ist somit neuer VM 2018! Grats. Joe somit sehr guter 2, vor Daniel als 3platziertem. Dahinter folgten Töby vor Karl und Otto. Nun gilt es die Form auf die beginnende Meisterschaft zu konservieren. Allen Mannschaften viel Glück und guten Zusammenhalt sowie erfolgreiche Spiele wünscht euch der Vorstand vom UTTC Göfis. MFG.

 

Brettlturnier 2018

Drucken

UTTC Göfis - Brettlturnier 2018!!!

Unser Neumitglied Rene Strohmeier hat sich sogleich bereiterklärt, die Neusparte Ausflug und "Fun"-Turniere beim UTTC Göfis zu übernehmen. Dass er diese Agenda ausgezeichnet beherrscht, bewies Rene sogleich mit dem neuen Event "Brettleturnier"! Ausgestattet mit lauter "Hofer"-Schlägern mussten wir uns messen. 10 Spieler haben sich diesem tollen Event gestellt, es hat allen riesigen Spass gemacht. Nach 2 Vorrundengruppen wurde dann im K:O-System weitergespielt. Zu beobachten war, dass doch jeder seinen eigenen Spielstil spielen wollte, doch es blieb zumeist beim wollenSmileSmileSmile. Unseren besten Spielern machte auch dieser kleine "Verschärfung" nicht allzu große Probleme, im 1 Halbfinale duellierten sich Peter und Igor (der wohl Markus aus alter Freundschaft in der Vorrunde gewinnen liess) mit besserem Ende für Igor. Im 2 Halbfinale die Noppenspieler Rene und Markus, welche sich bis zum letzten Punkt nichts schenkten. Mit Dutzendfach gekonnt gespielten Netz- und KantenbällenSmile konnte Markus ins Finale einziehen. Sy Rene. Im Finale spielte Igor dann mit Markus Katz und Maus und wurde verdienter BRETTLTURNIERSIEGER 2018!! Grats Igor. Rene gewann noch das Spiel um den 3 Platz gegen Peter. Im Anschluss wurde dann bis spät in die Nacht noch im Doppel weitergespielt, bevor es dann in die Waldrast ging. Ab sofort ist dort sogar RauchfreiSmile. Es hat allen riesigen Spass gemacht und somit wird dieses tolle Turnier im nächsten Jahr wieder stattfinden. Nochmals DANKE an Rene für seine tolle Organisation. MFG Markus

 

Niklaus 2017

Drucken

 

Nikolaus zu Besuch beim UTTC Göfis Kindertraining
Am 5.12.2017 kam der Nikolaus auf Besuch und brachte jedem Kind ein Sackerl. Die Freude darüber war natürlich riesig. Am gleichen Tag starteten wir ein Nikolausturnier, welches am Dienstag den 12.12.2017 fortgesetzt und mit der Siegerehrung beendet wurde. Gespielt wurde jeder gegen jeder, 2 Sätze, wobei es auch zu einen 1:1 Unentschieden kommen konnte. Die Spiele waren schon auf gutem Niveau und sehr spannend. Sieger beim Nikolausturnier wurde schließlich Elias vor Maximilian und Vincent.

Danke an Otto für die Organisation!
Herzliche Gratulation und weiter viel Spaß beim Training wünschen euch die Trainer vom UTTC Göfis.

 

Einsteigerturniere

Drucken

 

3. Einsteigerturnier in Frastanz: 9.12.2017
Unsere jüngsten Tischtennisspieler lieferten beim 3. Einsteigerturnier in Frastanz wieder eine Talentprobe ab. Leider war Vincent krank und konnte nicht die volle Leistung abrufen. Trotzdem siegte er 3 mal und konnte den 4. Rang belegen. Phelia steigerte sich auch und siegte in 2 Spielen und musste sich nur knapp gegen die beiden Erstplatzierten geschlagen geben. Dass Vincent und Phelia sehr viel Spaß am Tischtennissport haben, bewiesen sie beim anschließenden freiwilligen einstündigen Training. Die beiden freuen sich schon auf das nächste Turnier und werden sicher wieder mit vollem Einsatz beim Training sein.  

Einsteigerturnier in Lingenau: 26.11.2017
Schon um 9:00 Uhr startete das Einsteigerturnier für Phelia Giesinger und Vincent Sturn, sodass wir schon sehr früh am Sonntagmorgen uns auf den Weg ins verschneite Lingenau machen mussten. Da wir als volle Außenseiter in dieses Turnier gingen und ich schon beim Einspielen erkennen konnte, dass uns alle Gegner überlegen sind, waren die Erwartungen sehr gering. Wir dachten, dass schon im ersten Spiel Phelia gegen Vincent, es nur um die letzten beiden Plätze geht. Doch weit gefehlt! Vincent konnte nicht nur in diesem Spiel Phelia mit 3:0 besiegen, sondern feierte noch 2 weitere Siege und musste sich nur sehr knapp Friesli Lukas im 5. Satz nach 0:2 mit 2:3 geschlagen geben. B R A V O ! Er belegte damit den 4. Rang! Als Phelia auch noch ein Spiel nach 0:2 Rückstand, in einen 3:2 Sieg verwandeln konnte (gegen Flatz Laurin) war die Freude noch größer. Phelia erreichte damit den 6. Rang. Schon am 10.12. findet das 3. Einsteigerturnier für die beiden in Frastanz statt.

 

UNION Meisterschaft 2017

Drucken

Göfner Festspiele bei den UNION-Meisterschaften 2017 in Klaus!

Der Erfolgslauf fing schon am Samstag bei den Senioren-Meisterschaften an, als Joe Konrad bei den Ü60 einen dritten Rang eroberte. Unschlagbar war der Göfner Spitzenspieler Igor Tomic, der bei den Ü40, im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz abgab und sich souverän zum König der Senioren kürte. Herzliche Gratulation!! 

Auch am Sonntag lief es sämtlichen Göfner TT-Cracks von Anfang an. Dabei übertrafen sich vor allem Hannes Matt und Herwig Seidler. Dass die beiden im C-Bewerb ihre Chancen haben war uns klar, aber dass beide die Vorrundengruppen im B-Bewerb überstehen würden, und Hannes seine Gruppe sogar gewinnt, damit war keineswegs zu rechnen. Hervorzuheben sein 3:0-Erfolg über den aktuellen Senioren-Meister im Doppel, Andi Schmitzer. Hannes und Herwig erwiesen sich als das stärkste Doppel im B-Bewerb (max. 2420 RC-Punkte) und eliminierten dabei deutlich höher gereihte Doppel, sie gewannen dieses Turnier für einige doch überraschend. Hannes holte sich zudem den Sieg im C-Bewerb in teils souveränster Manier. Mit 12 Einzelsiegen stellte er wohl einen neuen Turnierrekord auf.
Igor setzte sich auch am Sonntag bei den Einzeln im A-Bewerb gekonnt in Szene. Er blieb in seinen Spielen ohne Satzverlust bis hin in das Finale. Dort wartete mit David Merta der Turnierfavorit schlechthin. Der Frastanzer Legionär aus Tschechien wurde seiner Favoritenrolle vollends gerecht und sicherte sich die UNION-Krone ohne einen einzigen Satz abzugeben.
Im Doppel hätte sich Igor mit Stefan Vith beinahe selbst übertroffen. Denn Stefan und er begannen sensationell mit einem Doppelsieg gegen Merta/Schnetzer aus Frastanz - einem Mitfavoriten in diesem Bewerb. Gleich anschliessend trafen sie auf einen weiteren Sieganwärter Mayer/DaCunha aus Altach, welche ebenfalls abgefertigt wurden. Gegen die späteren Sieger Schermer/Klauth war dann im Halbfinale Endstation. Wer dieses Spiel mit ansehen musste, fragte sich wie überhaupt das Halbfinale erreicht werden konnte Wink für Rang 3 reichte es aber allemal. Wir wollen aber keineswegs jammern - alle Göfner boten insgesamt eine unfassbare Show.
Peter Gut durfte sich im B-Bewerb über Rang 3 freuen, zudem holte er mit Papa Edelbert Gut den 3. Rang im B-Doppel. Edelbert und Peter gelten ab sofort als gefürchtetes "Gut²-Doppel".
Dass wir am Sonntag als UTTC-Göfis der erfolgreichste Verein ganz Vorarlbergs waren ist kaum zu glauben. Ein Ergebnis mit dem kein Mensch rechnen konnte. Auch mit den Senioren-Bewerben vereint waren wir Nummer-1 im Ländle.  Einziger Wehrmutstropfen ist, dass wir keine Teilnehmer für die Nachwuchsbewerbe nominieren konnten. Ein Ziel von dem wir derzeit noch entfernt sind, aber das historische Ergebnis vom vergangenen Wochenende gibt uns zusätzliche Motivation unsere Nachwuchsarbeit weiter voran zu treiben. Stille Beobachter erkennen hier auch bereits das Potenzial des sehr gut besuchten Nachwuchstrainings.
Der Vorstand des UTTC-Göfis gratuliert dem gesamten Verein zu diesem womöglich einmaligen Ereignis.


Die erfolgreichen Göfner:


Igor Tomic:
1. Senioren-Ü40
2. Einzel-A
3. Doppel-A
Hannes Matt:
1. Einzel-C
1. Doppel-B
Herwig Seidler:
1. Doppel-B
Peter Gut:
3. Herren-B
3. Doppel-B
Edelbert Gut:
3. Doppel-B
Stefan Vith:
3. Doppel-A
Josef Konrad:
3. Senioren-Ü60

 

Warm-Up-Cup 2017

Drucken

 Warm UP-Cup 2017

Am 13.8.2017 konnten wir vom UTTC Göfis wiederum ein hochkarätiges Starterfeld bei unserem alljährlichen Freundschaftsturnier begrüßen. Bis ca. 17 Uhr wurde von allen Akteuren an allen zur Verfügung stehenden Platten Tischtennis vom Feinsten gezeigt. Wie immer hat uns das Kommen von Brüchle Thomas (seines Zeichens einer der weltbesten Rollstuhltischtennisspieler) mit seinem Partner Michael Roll besonders gefreut. Vorweg genommen spielten die beiden alles in Grund und Boden und belegten verdient (da ungeschlagen) den 1. Platz. Bravo und herzliche Gratulation! Natürlich haben wir uns auch über alle anderen Teilnehmer, die verlässlich gekommen sind, sehr gefreut. Wir werden uns für nächstes Jahr eventuell ein neues System überlegen, aber keine Angst es werden noch genug Spiele für alle sein. Wie immer wurde in sehr freundschaftlicher Atmosphäre miteinander umgegangen, so sollte es auch sein. Die weiteren Stockerlplätze belegten am 2. Platz FK 1 mit Schallegger Thomas und Göbel Tobias, sowie am 3. Platz Klaus 1 mit Michael Witting und „Heimkehrer“ Gutkauf Oliver. Am 4. Platz unsere 1. Mannschaft mit Gut Peter/Stefan Vith vor Hörbranz 1 mit Bociz Stefan und Barton David. Wir bedanken uns herzlich für eure Teilnahme und freuen uns schon aufs nächste Jahr. Danke für alle die mitgeholfen haben, besonders Eva in der Küche und Otto fürs Trainingslager. Natürlich einen großen Dank an Turnierleiter Gertschy, ohne den es dieses Turnier nicht geben würde. MFG Markus

 

3 x Edelmetall für Göfis

Drucken

2 x Silber 1 x Bronze bei den Vorarlberger Landesmeisterschaften
Der UTTC-Göfis darf sich auch 2017 wieder über Edelmetall bei den Vorarlberger Tischtennis-Meisterschaften freuen. Zwar starteten wir mit nur einem kleinen Teilnehmerfeld, das sich dafür umso mehr als schlagkräftig erwies.
Igor Tomic, Markus Schöch, Josef Konrad, Otto Schönenberger und Herwig Seidler starteten am Samstag bei den Senioren. Hier schlugen sich alle tapfer und feierten jeweils Teilerfolge. Wenn es Richtung Edelmetall geht, wird die Luft immer dünner, denn das Spielniveau bei den Senioren ist äußerst ansprechend. Einer schaffte es dennoch, Igor Tomic wurde seinem gefürchteten Namen "Igornator" einmal mehr gerecht. Nach dem souveränen Vorrundensieg ließ er Issa Zacharia keine Chance und stand im Halbfinale keinem geringeren als Fredy Welte gegenüber. Der mehrfache Seniorenlandesmeister forderte Igor, konnte ihm aber nicht sein Spiel aufzwingen. So setzte sich Igor mit 3:1 durch und stand im Finale des Senioren-A-Bewerbes. Hier erwartete ihn mit Istvan Toth ein ganz anderes Kaliber. Denn dieser TT-Profi
misst sich in der österreichischen 1. Bundesliga TT-Größen und Weltklasse-Spielern wie Chen Weixing, Simoner, Habesöhnen, usw. Kein Wunder dass er sich ihm im Finale beugen musste.

Für ein kleines Wunder sorgte Igor dann aber gemeinsam mit Peter Gut tags darauf.
Am Sonntag bei den allgemeinen Herren war das Teilnehmerfeld nochmal dichter. Neben dem Topfavoriten Toth spielte der Rest aus Vorarlberg um Rang 2. Igor hätte gute Chancen dazu gehabt, äußerst knapp mit nur 2 Punkten Unterschied unterlag er aber dem späteren Finalisten, Stefan Bozic. Igor führte dabei im 5. Satz bereits aussichtsreich mit 6:1.

Doch Igor ließ sich davon nur kurz beirren und zeigte im Doppel mit Peter, warum sie in der vergangenen Saison ungeschlagen blieben. Bis ins Halbfinale gaben sie keinen Satz ab, dort wartete dann das Topgesetzte Duo, Jäger/Toth. Jäger der Rekord-Landesmeister aus Vlbg und der Spitzenspieler Toth konnten die Überlegenheit auf Papier aber nicht erkennen lassen. Im Gegenteil, Igor und Peter spielten wie im Rausch und zwangen die Favoriten zu ungewohnten Fehlern. Deren Verzweiflung spiegelte sich im Matchball wieder, als Istvan bei 5:10 im vierten Satz mit einem Service-Fehler die Partie beendete. Damit standen wir im Finale gegen Wautsche/Bozic von Hörbranz. Nach fulminantem Start konnten wir unseren Level nicht mehr ganz halten, dennoch wurde es knapp und wir unterlagen mit 9:11 im fünften Satz. Schade, aber auch der 2. Rang fühlt sich wie ein Sieg an.
In den Einzeln gab es für Peter noch einen 3. Platz im B-Bewerb. Herwig konnte im C sogar seine Gruppe gewinnen und schied erst knapp mit 2:3 in der Hauptrunde aus. Auch Joe Konrad gewann im B-Bewerb seine Gruppe, wo er unter anderem den VTTV-Präsidenten und früheren Landesligaspieler, Schmitzer Andreas, souverän bezwang. In der 2. Hauptrunde wurde sein Erfolgslauf dann allerdings beendet.
Alles in allem darf man sehr zufrieden zurück blicken, es wird immer schwieriger Podiums zu erreichen, umso schöner, wenn wir solche Höhepunkte feiern dürfen.

 

 

 

BESUCHER

Seitenaufrufe : 572105

Wer ist online

Wir haben 4 Gäste online

LIVE-CHAT (bitte immer mit Namen posten)

Letzte Nachricht: 13 Stunden, 46 Minuten vergangen
  • J@alle : Agasella kann von 22.11 bis 24.11 nicht benützt werden..lg m
  • Pedro@Göfne : nach den Schlappen in der letzten Wochen, heisst es jetzt wieder die Ärmel hoch krämpeln und Motivation für die UNION Spiele am Wochenende zu sammeln. Alles Gute!!
  • Herwig : 8 Personen beim Montagstraining! 2 Tische Doppel, da schlägt das Herz hören bei einigen. Bei mir zwar nicht aber Spaß hatt es allemal gmacht! Gewaltiger Zuwachs im 3!
  • Pedro@Goefis : Göfis 3 das aktuelle Aushängeschild Smile Gratulation zum Sieg im Derby gegen Frastanz.
  • Herwig : Gratulation ans EINS!!!!! Super Kampfgeist!
  • Pedro@Goefis : Göfis 3 im Aufwind und perfekt gestartet 6 von 6 möglichen Punkten. Viel Glück am Freitag - auch wenn ihr klare Aussenseiter seid - scheisst Euch nix Smile
  • J@alle : Unsere Guntramsdorfer Freunde spielen am 13.10 um 13:00 in Kennelbach!! Vormerken.lg
  • J@alle : Heute 21:15 ORF Sport Plus Finale Mixed !!lg
  • Herwig : 13 Leute im Training im August. Ich glaube das ist absoluter Rekord. Die Hallenkapazität ist schon kaum mehr ausreichend Wink Super auch, dass Peter und Stefan vom Eins sich für uns schwächere Spieler Zeit genommen haben und mit uns ein wenig trainierten!!!
  • J@Peter : Danke für den Super Bericht-lg m
  • Pedro : jetzt im Nachhinein stellt sich heraus, dass Göfis 3 den Aufstieg nur um einen einzigen Punkt verpasst hat.
  • Pedro : @Herwig: Wo kann man den Rückblick 2010/2011 nachlesen??
  • Herwig : Lest mal den Rückblick Meisterschaft 2010/11 und vergleicht die Entwicklung im Verein bis 2018!!!! Sensationell!!!! Wer hätte das damals gedacht und vor allem waren wir bei der Union LM der erfolgreichste Verein in Vorarlberg!
  • Herwig : Super gmacht Peter!
  • j@alle : Homepage aktualisiert--grossa Dank an Pedro!!!!
Archiv

Smileys
Very HappySmileWinkSadSurprisedShockedConfusedCoolLaughingMadRazzEmbarrassedCrying or Very SadEvil or Very MadTwisted EvilRolling EyesExclamationQuestionIdeaArrowNeutralMr. GreenGeekUber Geek

    kaufmann_logo
Raiffeisenbank Rankweil


Banner Werbung

Banner