U T T C - Göfis - - - - Union Tischtennisclub Göfis

Der Tischtennisverein in Göfis - - - Landesliga bis 6. Landesklasse

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Kaufmann WerkzeugGfis NachwuchsteamGfis VereinsfotoGfis Pokalsieger4 MuskeltiereRaiffeisen Logo_85_x_85

Göfis 3 - 10. Runde

Drucken

4. Klasse 10. Runde Dornbirn II – Göfis III, 4 : 8

Vor dem entscheidenden Auswärtsspiel gegen Dornbirn 2 sind wir zwischenzeitlich auf den 9. Platz zurückgefallen. Dornbirn belegt den 2. Tabellenplatz. Dies bedeutet für uns Alles oder Nichts. Unsere ersten Trümpfe wurden bei den Doppelpartien ausgespielt. 3 zu 1 Herwig/Otto gegen Irek/Reinhard, 3 zu 0 Edi/Manfred gegen Yunus/Dietmar. Führung für Göfis mit zwei eindrücklichen Doppel Ergebnissen hergestellt. Edi gegen Irek erkämpfte sich einen 3 zu 2 Erfolg. Ebenso konnte Herwig mit einem 3 zu 0 Sieg gegen Reinhard für Göfis anschreiben lassen. Zwischenstand 4 zu 0 für Göfis. ???? Manfred musst gegen Yunus eine 3 zu 0 Niederlage entgegen nehmen. Ich meinerseits konnte gegen Dietmar einen 3 zu 1 Erfolg zum 5 zu 1 beitragen. Gegen Yunus wehrte sich Herwig im wahrsten Sinne des Wortes mit Händen und Füssen gegen eine Niederlage, welche am Ende mit 3 zu 2 für Yunus doch zur Tatsache wurde. Irek gegen Otto lautete die nächste Begegnung. Nach einer 1 zu 0 Führung für mich konnte Irek ausgleichen. Danach vermochte ich mich auf sein unangenehmes Spiel einzustellen und verbuchte Satz drei und vier für mich. Reinhard bescherte Manfred mit 3 zu 1 eine weiter Niederlage. Edi stellte gegen Dietmar mit seinem Geduldsspiel und einem 3 zu 2 Erfolg zur 7 zu 3 Führung für Göfis. Trotz vollem Einsatz musste Herwig gegen Irek eine 2 zu 3 Niederlage einstecken. Dornbirn konnte noch einmal verkürzen ehe Edi mit seinem 3 zu 0 Erfolg gegen Reinhard alles klar machte. 

Yes We Can!! Wir sind wieder da. Von Platz 9 auf 4 das ist doch super. LG Otto

Am 12. Dezember Heimspiel gegen Frastanz 3

 

Göfis 1 - nach Runde 11

Drucken

Göfis I - derzeit auf Rang 11

Nach der mässigen Vorstellung gegen Feldkirch2 folgten 2 weitere Niederlagen gegen Klaus (1:6) und Kennelbach (0:7). Immerhin war leistungsmäßig eine Steigerung erkennbar - auch wenn sich das an den Ergebnissen nicht erkennen lässt. Erst im Spiel gegen Lustenau konnten wir es auch auf Papier bringen. Mit Stefan Vith, Daniel Doller und Peter Gut reisten wir nach Lustenau. Die Erinnerung daran war keine gute, wurden wir doch vor Kurzem mit 0:7 aus der Halle geschossen. Davon liessen wir uns aber nicht beeindrucken, im Gegenteil, die Lustenauer schienen von unserer Entschlossenheit überrascht zu sein. So startete Stefan mit einem furiosen 3:1-Sieg gegen Adlboller, was wegweisend für den restlichen Abend war. Denn Lustenaus Nr.1 verlor darauf hin sämtliche Spiele, was uns einen 6:3-Sieg bescherte. In Topform agierte dabei Daniel, der 2 Siege beisteuerte. Das einzige Haar in der Suppe lässt sich in der Doppelniederlage finden, das war grauenhaft. 
Leider konnten wir den Schwung nicht in die nächste Runde mitnehmen und kassierten eine weitere Niederlage. 2:6 gegen starke Feldkircher. Nach dieser wirklich durchwachsenen Saison, sicherlich die mit Abstand schwächste seit dem Aufstieg in die Landesliga vor 8 Jahren, wäre aber noch ein versöhnliches Ende möglich. Der Umstand dass sich die Konkurrenten untereinander die Punkte abluchsen gibt uns die Gelegenheit mit einem Favoritensieg in der letzten Runde noch Platz 2 im unteren Play-Off zu erreichen. Dies würde uns eine Menge Bonuspunkte und ein Polster für das Frühjahr bescheren. Ob verdient oder nicht, sei dahin gestellt. Dazu ist jedenfalls ein Sieg (egal in welcher Höhe) in Bludenz am Freitag nötig. 

 

Göfis 3 - 9. Runde

Drucken

4. Klasse 9. Runde Göfis III – Lingenau II, 5 : 8

Mit vollem Elan gingen wir in die Partie gegen Lingenau, welches mit Köb Elia verstärkt gegen und antrat. Mit zwei Doppelsiegen zum Start konnten wir Göfner wie schon öfters zum 2 zu 0 anschreiben. Doch die Führung war nach den beiden Niederlagen in den ersten beiden Einzeln von Herwig und Manfred wieder dahin. Ein 3 zu 0 von mir gegen Saupe Sven und eine 3 zu 0 Niederlage von Edi gegen Perauer gereichten zu 3 zu 3 Zwischenstand. In meiner nächsten Partie gegen Köb Elia erreichte ich lediglich ein 1 zu 3. Herwig seinerseits vermochte gegen Perauer mit 3 zu 0 für Göfis zum 4 zu 4 auszugleichen. Nachfolgend unterlag Manfred Sven Saupe mit 3 zu 1, somit legte Lingenau wieder vor. Edi hatte in seinem Fünfsätzer gegen Holzer das bessere Ende und siegte mit 3 zu 2. Kopf an Kopf ging es in die entscheidende Schlussphase dieser Begegnung. Herwig gegen Köb 0 zu 3, Manfred gegen Holzer 0 zu 3 und ich gegen Perauer 1 zu 3 konnten nicht mehr nachlegen und mussten eine bittere Niederlage einstecken. Es ist zum Mäuse melken, nach zwei starken Runden zuvor eine solche Niederlage, die uns zwischenzeitlich auf den zweitletzten Platz der 4. Klasse zurückwirft. Aber keine Frage wir kommen wieder!! 
Das nächste Spiel gegen Dornbirn II am 6. Dezember wird es zeigen. Ein herzliches Dankeschön den Mannschaftsspielern und den Fans. 
Der Schreibende, Otto.

 

9 und 10 Runde von Göfis 2

Drucken

Siege von Göfis 2 gegen Hörbranz 4 (8 zu 6) und Gaissau 1 (8 zu 3)!!

In den Spielen gegen Hörbranz und Gaissau ging es für unsere 2. Mannschaft darum, sich eine gute Ausgangsposition für den Abstiegskampf im UPO zu erspielen. Im Spiel gegen Hörbranz sind wir sehr gut gestartet, führten bereits mit 7 zu 3, bevor das grosse Zittern begann. Doch zurück zu den Doppeln. Hannes/Markus konnten Kissenberth/Frühwirth in einem harten Kampf bezwingen, auch Joe/Norbert spielten gut, mussten sich aber knapp geschlagen geben. Hannes gewann 2 wichtige Spiele gegen Kuno Hutter und Willi Frühwirth, musste sich nur Schwärzler Richard geschlagen geben. Joe bezwang ebendiesen Spieler und auch Hans-Georg Kissenberth, doch gegen Kuno fehlte ihm die richtige Taktik. Norbert nähert sich langsam dem ersten Sieg, er hatte Willi schon auf der Schaufel. Ich konnte vorerst knappe Siege gegen Willi und Kuno beisteuern, ehe ich noch in die "ungewollte" letzte Partie gegen Hans-Georg musste. Glücklicherweise konnte ich in diesem Spiel mein bestes Spiel an diesem Abend auf die Platte bringen und somit den 8 zu 6 Sieg und wichtige 3 Punkte sicherstellen.

Gaissau hiess der nächste Gegner für uns, wohlwissend dass diese uns gut bekannten Jungs in der Vergangenheit nicht unbedingt unsere Lieblingsgegner waren, sind wir mit grosser Motivation gestartet. Nach den Doppeln stand es leistungsgerecht 1 zu 1, wieder konnten Hannes/Markus ihr Doppel (vs. Oli Schmid/Bruno Horvath) gewinnen. Dann standen die ersten 2 Knallerpartien an, Hannes gegen Oli und Markus gegen Marcel Fässler. Während Marcel sich sehr schwer mit meinem Spiel tat, schaffte es Hannes am Nebentisch eine sehr gute Leistung über 5 Sätze an die Platte zu bringen und sensationell Oli das erste Mal zu bezwingen. Chapeau Kleiner, das war in dieser Partie der Dosenöffner den wir brauchten. Somit stand es 3 zu 1 für uns. Nach 2 Niederlagen von Joe(gegen Thomas Fleischmann) und Norbert gegen Bruno war alles wieder auf Null. 3 zu 3. Was sich nun abspielte, konnte man sich in den kühnsten Träumen nicht vorstellen, alle restlichen Spiele (teils auch knapp, aber doch) gingen an uns. Norbert feierte seinen Premierensieg in der 1 Klasse (Chapeau Norbert) und natürlich wurde diese tolle Leistung noch mit dem einen oder anderen Bierchen begossen. Euer Mannschaftsführer ist sehr stolz auf die ganze Truppe und auch die Fans und Kollegen, die uns anfeuerten. DANKE!!!!!!!!

Nächste Woche folgt die letzte Runde in Göfis für die 2. und 3. Mannschaft. Gegener in beiden Klassen ist Frastanz. MFG M

 

Vereinsjassen 2019/20

Drucken

 

Vereinsjassen Tischtennis Göfis 2019/20

Am Samstag, den 23.11.2019 fand unser jährlicher Jassabend in der Waldrast statt. Wie immer wurden wir von Patricia und Werner mit einem leckeren Wiener Schnitzel verwöhnt.  Sehr gefreut haben wir uns über 24 Teilnehmer, was sicherlich ein Highlight war. Wie so oft war mancher Spitzenjasser eher unter ferner liefen im Teilnehmerfeld zu finden, während man sich bei manchen Jassern fragte, wie gute Karten hat der wieder gekriegt.                                      

Es ist halt doch auch etwas Glückssache dabei und es herrschte trotzdem eine gute Stimmung.

Natürlich wurde im Anschluss noch die eine oder andere Runde weitergejasst.

Heuer gewann wieder eine Dame, nämlich Herlinde Gabriel. Herzlichen Glückwunsch.

 

Die Rangliste der ersten 10 Jassern ist wiefolgt:

1. Herlinde Gabriel 1027 P.

2. Markus Schöch 1180

3. Stefan Vith 1000

4. Robert Walser 1182

5. Marlies Bickel 996

6. Peter Gut 1083

7. Patricia Jäger 976

8. Edelbert Gut 1267  Höchstzahl

9. Ilse Fricker 961

10. Eva Schöch 958

 

 

MFG Manfred und Markus

 

Göfis 3 - nach Runde 8

Drucken

4. Klasse 5. Runde Klaus V – Göfis III, 8 : 3
Am 24. Oktober fuhren wir zum Auswärtsspiel nach Klaus. Zum Einsatz kamen für Göfis Edi, Manfred, Herwig und Otto. Für Klaus waren die aufstrebenden Jungen Ludescher Theo, Müller Sarah, Egger Emil und Ladstätter Melina im Einsatz. Mit den beiden Doppel-Partien starteten wir schon denkbar schlecht in die Begegnung, jeweils mit 3 zu 2 und 3 zu 1 verloren. Die nachfolgenden Partien konnten die Kluser Theo gegen Otto und Sarah Edi zur 4 zu 0 Führung anschreiben lassen. Manfred mit einem 3 zu 0 Sieg gegen Emil und Herwig mit 3 zu 0 gegen Melina konnten zum zwischenzeitlichen 4 zu 2 verkürzen. Emil mit 3 zu 1 gegen Edi und Theo mit 3 zu 2 gegen Herwig bauten wieder zum 4 Punkte Abstand aus. Manfred hatte gegen Sarah nach einem hart umkämpften Fünfsatz mit 2 zu 3 leider das Nachsehen. Bei der gleichzeitig ausgetragenen Partie Melina gegen Otto, verbuchte Otto einen 3 zu 2 Sieg für Göfis. Leider könnte Edi seine dritte Partie wegen einer Verletzung nicht mehr austragen. Somit gewann Klaus die Begegnung mit 8 zu 3. Danke dem Team für seinen Einsatz sowie Franziska unserem treuen Fan. Gruss Otto 


4. Klasse 7. Runde Göfis III – Dornbirn III, 8 : 3
14. November Heimspiel gegen Dornbirn 3. Gegen Dornbirn 3 dem derzeitigen Tabellen Letzten wurde ein Sieg angestrebt. Bei Göfis wurde Edi durch Martin Peterlunger vertreten. Dornbirn trat mit Visintainer Jürgen, Erwin-Casero Daniel, Trampitsch Jürgen und Lebar Simon gegen Göfis an. Mit einem ausgezeichneten Start zu den beiden Doppel-Partien konnte Göfis mit zwei Siegen zur 2 zu 0 Führung anschreiben. Herwig konnte im nachfolgenden Einzel mit seinem 3 zu 0 Erfolg die Göfner Führung ausbauen. Manfred blieb trotz starkem Spiel gegen Visintainer im fünften Satz ein Erfolg verwehrt. Schade!!! Otto mit 3 zu 0 Sieg gegen Lebar und Martin 3 zu 1 gegen Trampitsch erhöhten das Score auf 5 zu 1 für Göfis. Ich musste gegen Visintainer eine klare 3 zu 0 Niederlage einstecken. Hingegen erspielte sich Herwig einen 3 zu 1 Sieg gegen Trampitsch und stellte den vier Punkte Vorsprung wieder her. Mit seinem 3 zu 0 Sieg gegen Lebar fügte Manfred einen weiter Punkt für Göfis an. Im Spiel Nr.10 unterlag Martin dem jungen Spieler Erwin-Casero, so musste Herwig in seinem 3. Spiel die Entscheidung herbeiführen. Mit seinem klaren 3 zu 0 Sieg gegen Visintainer erfüllte er dies mit Bravur. Ein 8 zu 3 Sieg für Göfis war geschafft. Wiederum eine tolle Mannschaftsleistung. Dank an meine Teamkollegen. Der Schreibende.             


4. Klasse 8. Runde Bludenz IV – Göfis III,3 : 8
Zum fälligen Auswärtsspiel in Bludenz traten wir mit unserer Standard Aufstellung an. Die Bludenzer mit etlichen unbekannten Spielern waren für uns nicht ganz einfach einzuschätzen. So versuchten wir voll konzentriert in die sehr wichtigen Doppelpartien zu starten. Edi mit Manfred ein 3 zu 0, Herwig mit Otto ein 3 zu 0. Der gute Start in diese Partie war geglückt. Die Aufstellung für diese Begegnung wurde für einmal etwas durchgemischt. Partie drei Berchtold Christoph gegen Edi startete Edi recht gut in die Begegnung, musste sich am Ende doch mit 1 zu 3 geschlagen geben. Herwig vermochte sein Spiel mit 3 zu 0 gegen Florea zu gewinnen. Zwischen stand für Göfis 3 zu 0. Manfred musste gegen Dönz Peter ein 3 zu 2 Niederlage einstecken. Dies war der gefühlte tausendste verlorene Fünfsätzer. Gegen Sakib Topcic konnte ich einen 3 zu 1 Sieg anschreiben lassen und den Punktestand auf 4 zu 2 festigen. Herwig fügte einen weiteren Sieg für Göfis an, wobei Ich mich nach einem 2 zu 0 Rückstand gegen Berchtold in die Partie zurück kämpfen konnte, diese aber leider im 5. Satz verloren geben musste. Manfred gegen Florea fügte mit seinem 3 zu 2 Sieg einen weiteren Punkt für Göfis an. Hey Manfred Fünfsätzer gewonnen.Edi fügte gegen Sakib einen 3 zu 0 Erfolg an. So war es wieder an Herwig die Partie für Göfis zu entscheiden, dies tat er mit vollem Einsatz gegen Berchtold und konnte die Partie mit 3 zu 2 für sich entscheiden. Bravo der Mannschaft ein weiterer Sieg und Tabellenplatz vier in der laufenden Meisterschaft. Eine kleine Anmerkung, Göfis 3 in der Doppelrangliste auf Platz 1 der 4. Klasse.
Ist das nicht Super ?? LG Otto
PS nächstes Heimspiel am 28. November gegen Lingenau, Fans Willkommen

 

Vereinsausflug 2019

Drucken

Vereinsausflug 2019 – 40 Jahre UTTC-Göfis

Am 05. - 06.10.2019 fand anlässlich unseres 40-jährigen Vereinsjubiläums ein 2-tägiger Ausflug statt. Dieser führte uns zunächst nach Freiburg im Schwarzwald und am zweiten Tag nach Eguisheim ins Elsass. Nachdem man vor der Abfahrt um 7:30 Uhr auch den Letzten aus dem Bett holte, fuhren bemerksenswerte 31 Teilnehmer Richtung Freiburg. Obwohl sich der Wettergott nicht von seiner besten Seite zeigte, war nach der ersten Runde Bier und Sekt die Laune bestens. Für Stimmung sorgten insbesondere Herwig und Fabian, dessen Beiträge einem Kabarett in Nichts nachstandenLaughing. Bei einem kurzen Aufenthalt spendierte uns Bitschi-Reisen einen Leberkässemmel und Kaffee.

Bus 

In Freiburg angekommen begann es bald richtig zu Schütten, sodass manche schnell in ein Gasthaus flüchteten. Der Wettergott hatte aber doch noch ein Einsehen und man konnte bald Freiburgs schöne Altstadt und die Fußgängerzone besichtigen. Weiter ging es nach Breisach am Rhein, wo bereits ein Schiff auf uns wartete.

SchiffSchiff2

Eine vierstündige Rundfahrt mit Essen vom Buffet und Live-Musik rundeten das Nachmittagsprogramm ab. Anschließend fuhren wir nach Umkirchen zum Landhaus Blum wo wir übernachteten. Den Abend verbrachten einige beim Oktoberfest, andere gingen in die Disco. Bemerkenswert war, das manche in den frühen Morgenstunden ihre Zimmer nicht fanden, anderen zog es den Boden unter den Füssen weg. Am Morgen gab es ein sehr gutes Frühstücksbuffet, nur diejenigen, die es am Abend etwas übertrieben hatten, mussten zur Abfahrt um 10 Uhr geweckt werden. Weiter ging es nach Eguisheim zu einem der schönsten Dörfer Frankreichs. Es wurde nicht zu viel versprochen und nach einer ausgiebigen Besichtigung der alten Häuser (um 1589 erbaut) traf man sich beim Dorfplatz wieder. Hier waren Zelte aufgestellt und es wurde ein ausgezeichneter Weisswein ausgeschenkt.
Markt EguisheimMarkt 3EvaLadypowerLaufkundschaftName ist_Programm
Es war sicher nicht zum Schaden manches Ausflüglers, dass um 13 Uhr das Mittagessen auf uns wartete. Eine Züglefahrt 
durch die Weinberge von Eguisheim mit historischen Informationen rundete den Tag im Elsass ab. Zglefahrt

Auf der Heimfahrt über die Schweiz gab es noch eine kurze Kaffeepause. Bestens gelaunt kamen wir um ca. 19:30 Uhr wieder gut in Göfis an. Einige Tischtennis-Verrückte ließen es sich nicht nehmen und spielten in unserer Halle dann noch bis 23 Uhr Tischtennis. Unser Ausflug war ein voller Erfolg, kam bei Jung und Alt gleichermaßen gut an, und war einem 40-jährigen Jubiläum mehr als würdig. Manfred Ruppert gebührt ein großer Dank für die tolle Auswahl und perfekte Organisation. 

Manfred

 

Saisonstart Göfis I

Drucken

Saisonstart Göfis I - Rang 10 zur Halbzeit
Göfis bekam es zu Saisonstart gleich mit den Top-3-Teams (Kennelbach, Hörbranz1, Altach1) zu tun, wo erwartungsgemäß nichts zu holen war. Zudem kassierten wir eine knappe Niederlage gegen Altach2, wo im Nachhinein gesehen, mehr drin gewesen wäre. Dafür überraschte das "ersatzgestärkte" Team um Igor Tomic einen unerwarteten und klaren 6:1-Sieg gegen Hörbranz-2. Daniel Doller und Markus Schöch ersetzten die Stammspieler (Peter Gut und Stefan Vith) mit bravour. Durch diese starke Teamleistung konnte das sich abzeichnende Desaster, nämlich die Tabelle als Schlusslicht zu zieren, verhindert werden. Diesen Samstag um 17 Uhr beginnt die 2. Saisonhälfte mit einem offenen Schlagabtausch gegen das Feldkircher Team "Germania" (Schuf, Göbel, Heintz). Dieses Spiel wird richtungsweisend sein, ob wir uns am Mittelfeld oder an der Abstiegszone orienteren werden. Theoretisch ist noch immer eine gute Ausgangsposition für das Untere-Play-Off möglich, aber Nuancen können den Unterschied ausmachen und man befindet sich plötzlich am Tabellenende. Die Schwarzmalerei überlassen wir aber lieber der 2. Mannschaft Wink

 

4. Runde Göfis III - Lochau II

Drucken

4. Klasse 4. Runde Göfis III – Lochau II 7:7
Ein weiteres Heimspiel wurde am 17. Oktober gegen Lochau 2 ausgetragen. Die Lochauer waren für uns schon öfters ein unangenehmer Gegner gegen den wir gewinnen als auch verlieren konnten. Dieses Mal traten die Lochauer mit den uns bekannten Spielern Hehle Paul, Perpmer Alois sowie den uns völlig unbekannten Pilik Kazim und Kuntschik Alexander an. Bei Göfis sprang Karl für Edi ein, ansonsten kamen die gewohnten Spieler zum Einsatz. Die Doppel Partien wurden beide von Göfis gewonnen. Karl und Otto gegen Kazim und Alois 3 zu 0, Herwig und Manfred gegen Paul und Alexander 3 zu 1. Der Start war somit geglückt. Die folgenden Einzel mussten wir den Lochauern zugestehen, Karl 0 zu 3 gegen Paul, ich 2 zu 3 gegen Kazim, somit konnte Lochau zum 2 zu 2 anschreiben lassen. Herwig konnte anschliessend einen 3 zu 0 Erfolg gegen Kuntschik verbuchen und Manfred hatte mit 1 zu 3 das Nachsehen gegen Perpmer. Zwischenstand 3 zu 3. Mit einem 3 zu 0 Sieg von Herwig gegen Pilik und einem 3 zu 2 Erfolg von Karl gegen Perpmer ging Göfis mit 5 zu 3 in Führung. Bei den nachfolgenden Partien mussten Otto gegen Kuntschik, und Manfred gegen Hehle ihre Niederlagen entgegennehmen. Somit konnte Lochau zu 5 zu 5 ausgleichen. Die nächsten zwei Partien waren kaum an Spannung zu übertreffen. Karl unterlag Pilik mit 2 zu 3 und ich Otto konnte gegen Paul nach einem 3 zu 2 Erfolg anschreiben lassen. Zum Schluss fügte Herwig seinen 3. Sieg an, Manfred hingegen unterlag Kuntschik. Somit erreichten wir ein hart erkämpftes Unentschieden. Göfis III konnte so die Position im Mittelfeld festigen. Danke an unsere Fans. LG Otto

 

Göfis 2, Runde 3,4,5

Drucken

News vom Göfner 2

Leider konnte die 2 Göfner Mannschaft aufgrund von der Verletzung von Markus des öfteren nicht in der normalen Aufstellung spielen, für ihn hat Fabian Andrich sein Debüt in der 1.Klasse gegeben. Da diese Klasse von Jahr zu Jahr stärker wird, wird es natürlich für uns auch nicht leichter die Klasse zu halten. Mit vereinten Kräften (sprich Unterstützung vom unserer 1.Mannschaft) müssen wir im Frühjahr im unteren Play-Off versuchen zumindest 2 Vereine hinter uns zu lassen, was heuer schwer genug sein wird. Gegen Lustenau konnte Joe  einmal anschreiben, mehr war nach einigen 5 Satz-Niederlagen nicht drinnen. Gegen Meisterschaftsfavorit Altach gingen wir leer aus. In Dornbirn konnte sich Joe mit 2 Siegen ausserordenlich in Szene setzen, was er mit Silber im Seniorenbereich der Landesmeisterschaft 2019 in Klaus fortsetzte. HERZLICHE GRATULATION Joe!!! Auch gegen die Bregenzer war die Niederlage nicht abzuwenden, jedoch war das Ergebnis etwas zu hoch ausgefallen. Beim 3 zu 8 konnten Hannes und Markus je einmal anschreiben, dazu war das Doppel mit Joe und Norbert erfolgreich. Mal schauen was die Zukunft bringt, wir danken den Fans jedenfalls fürs anfeuern. MFG Markus

 

Göfis 3 - 2. Runde

Drucken

Göfis III - Bregenz IV 8:3
Das Heimspiel vom 3 Oktober gegen Bregenz 4 wurde zur Mammut Aufgabe, da Bregenz mit einer starken Mannschaft in Göfis aufwartete. Bregenz setzte die Spieler Geiger Christof, Pichler Karl Heinz, Burkhardt Klaus und Becker Tobias ein. Göfis trat mit seiner bewährten Aufstellung den Bregenzern entgegen. Ruppert Edi, Schönenberger Otto, Seidler Herwig und Ruppert Manfred gingen voll motiviert zur Gegenwehr ans Werk. Ruppert/Ruppert unser bewährtes Doppel-Paar konnte sich gegen das Bregenzer Einser Doppel Pichler/Burkhardt mit 3 zu 1 durchsetzen und für Göfis zum 1 zu 0 anschreiben lassen. Herwig und Otto hatten etwas mehr Mühe ins Spiel zu finden und mussten sich mit einer 3 zu 1 Niederlage abfinden. Spiel 3 Edi gegen Pichler Karl Heinz verbuchte Edi mit einem klaren 3 zu 0 Erfolg für sich. Otto an Nummer 2 gesetzt, hatte mit seinem Gegner Geiger Christof etwas mehr Mühe, konnte die Begegnung im 5. Satz jedoch für sich entscheiden und zur 3 zu 1 Führung anschreiben lassen. Herwig fügte mit seinem 3 zu 1 Erfolg gegen Becker einen weiteren Sieg zu zwischenzeitlichen 4 zu 1 Führung an. Manfred musste Burkhardt nach starker Gegenwehr zum 3 zu 0 Sieg gratulieren. In seinem 2. Spiel gegen Geiger Christof kämpfte Herwig in gewohnter Manier um einen Erfolg, musste sich am Ende jedoch 2 zu 3 geschlagen geben. Zwischenstand 4 zu 3 für Göfis. Edi steuerte mit seinem 3 zu 1 Erfolg gegen Burkhardt einen weiteren Punkt zur 5 zu 3 Führung bei. Otto gegen Becker und Manfred gegen Pichler verbuchten jeweils einen 3 zu 2 Sieg und schrieben zwei weitere Punkte zur 7 zu 3 Führung an. Den Schlusspunkt zum 8 zu 3 Sieg setzte Edi mit seinem 3. Tagessieg gegen Geiger. Göfis III erreichte einen nie erwarteten Sieg und freute sich über die tolle Mannschaftsleistung. Den anwesenden Fans ein Dank für Ihre Unterstützung. Gruss Otto

 

1 . Runde - Göfis2 vs. Klaus2

Drucken

Auswärtssieg vom Göfner2 in Klaus (mit 8 zu 2!)

Ohne Joe, dafür mit Daniel und Stefan (komplettiert mit Hannes und Markus) sind wir in Klaus zum ersten Meisterschaftsspiel 2019/20 angetreten. Klaus fehlte durch eine Knie-Op der stärkste Spieler, nämlich Issa Zacharia. Mit ihm wäre es eine sehr knifflige Aufgabe für uns geworden. Für Issa spielte Sebi Hermann, der immer wieder sein grosses Talent aufblitzen liess. Dazu waren Thomas Drobnic, Josef Nachbauer und Helmut Andrich für Klaus im Einsatz. Nachdem Hannes/Markus in einem echten Krimi ihr Doppel gegen Drobnic/Nachbauer im 5 Satz nach 1 zu 4 Rückstand noch gewinnen konnten, standen die Weichen frühzeitig auf Sieg. Daniel und Hannes gewannen beide gegen Helmut und Josef. Stefan und ich mussten uns beide Thomas geschlagen gegen, konnten aber gegen Sebi punkten. Somit konnten wir mal kurz anschreiben, wie es in den nächsten Spielen so läuft, wird man sehen. Im Consum konnten wir noch einige Sachen klären und auf den Sieg anstossen. Viel Glück in der Saison allen Göfner Teams und wir hoffen auf Unterstützung durch unsere tollen Fans. MFG Markus

 

Göfis III - Runde 1

Drucken

Göfis III - Altach V 6:8
Die Mannschaft von Göfis III startet zur 5 Saison in der 4.Klasse. Nach der etwas missglückten Saison des letzten Jahres hoffen alle Spieler auf eine Steigerung, wurde doch über die Sommermonate intensiv dafür trainiert. Göfis III setzt zur Auftakts Begegnung gegen Altach 5 die folgenden Spieler ein, Waclaw, Herwig, Manfred und Otto. Für Altach kamen Nestler, Goch, Wagner und Giesinger zum Einsatz. Wie üblich wurde mit den wichtigen Doppelpartien begonnen. Doppel 1 Göfis Waclaw/Otto gegen Doppel 1 Altach Goch/Wagner. Doppel 2 Göfis Herwig/Manfred gegen Giesinger/Nestler. Beide Doppel-Partien konnten von Göfis mit je 3 zu1 gewonnen werden. Start in die neue Saison geglückt. Die ersten Einzel Wagner Leo gegen Otto 3 zu 0, Goch gegen Waclaw 3 zu 2 bedeuteten den Ausgleich zum 2 zu 2. Herwig und Manfred mussten sich nach spannenden Partien mit jeweils 3 zu 2 gegen Giesinger respektive gegen Nestler geschlagen geben. Zwischenergebnis 4 zu 2 für Altach. Waclaw konnte seine Partie gegen Giesinger mit 3 zu 0 für Göfis anschreiben lassen. Manfred hingegen hatte den Erfolg leider nicht auf seiner Seite und unterlag wieder in einem harten Fünfsatz Spiel mit 2 zu 3 gegen Wagner. Herwig und Otto erreichten mit Ihren Siegen gegen Goch 3 zu 0 und Nestler 3 zu 2 den Ausgleich zum 5 zu 5. Waclaw steuerte einen weiteren Sieg 3 zu 1 gegen Wagner zur zwischenzeitlichen Führung für Göfis bei. In der Folge unterlag Otto mit 3 zu 0 gegen Goch, Manfred mit seinem dritten Spiel über fünf Sätze 3 zu 2 gegen Giesinger und Herwig mit 3 zu 1 gegen Nestler. Eine bittere 8 zu 6 Niederlage, zumal an einem Unentschieden geschnuppert wurde. Den Göfner Spielern und den anwesenden Fans einen Dank für Ihren Einsatz. Am 3. Oktober steigt das erste Heimspiel gegen Bregenz. Fans sind willkommen. Gruss Otto

 

Warm Up Cup 2019

Drucken

10. Warm-Up-Cup – Stefan Bozic und David Barton verteidigen Ihren Titel erfolgreich!
 

Der 10. Warm-Up-Cup stand ganz im Zeichen des 40jährigen Jubiläums des UTTC Göfis. Die 12 Mannschaften standen heuer so früh wie noch nie fest und auch das spielerische Niveau war rekordverdächtig. So kam es auch, dass das Teilnehmerfeld sehr ausgeglichen war und die Plätze 1-4 sowie 9 bis 12 im Rädchen durch die Satzverhältnisse entschieden wurden. 

Überraschend konnte sich Guntramsdorf-1 in der Gruppenphase nicht durchsetzen, zu stark spielte Hörbranz-2 mit Wautsche/Glantschnig. Auch Podiumsgarant Brüchle Thomas mit Annika Müller musste sich dem starken Feldkirch-1 mit Schallegger/Göbel geschlagen geben. Auch Hörbranz-1 mit Bozic/Barton taten sich in der Gruppe schwer, lagen mit 1:2 im Match gegen Göfis-1 (Gut/Vith) zurück, um sich doch noch knapp mit 3:2 durchzusetzen. Das Starensemble Igor Tomic und Oliver Gstrein-Gutkauf wurde Ihrer Favoritenrolle in der Gruppe gerecht, sie setzten sich gegen Feldkirch-2 (Sugg/Wald) und TTC Polen (Mitrega/Czeslaw/Asia) durch.

Um die Plätze 9 – 12 ritterten somit Polen, Oldboys, Guntramsdorf 2 und die Spielgemeinschaft Göfis/Guntramsdorf. Das beste Ende fanden unsere polnischen Freunde als Neunte. 10te wurden die Oldies Joe Konrad und Stevo Jovanovic vor Guntramsdorf-2 mit Strelec, Bacher und Zöchmeister und den 12. SPG Göfis/Guntramsdorf mit Otto Schönenberger, Mani und Giovanni.

In der mittleren Gruppe siegte Guntramsdorf-1 mit Thorsten Huber und Gunti-Obmann Christoph Lehner. Auf dem 6. Platz folgte Brüchle/Müller (D) vor dem Göfner Duo, Stefan Vith und Peter Gut. Rang 8 eroberte Feldkirch-2 mit Sugg/Wald.
 

In der Top-Gruppe blieb für Feldkirch-1 der undankbare 4. Platz über. Allerdings waren sie die einzigen die den späteren Turniersieger bezwingen konnten (3:0 gegen Hörbranz1). Auf dem dritten Platz landeten Igor und Oliver, die mit vergebenen Chancen haderten. „Alles Hörbranz oder was“ hieß es auf den ersten beiden Plätzen. Hier entschied die direkte Begegnung, die Bozic/Barton hauchdünn mit 3:2 gegen Wautsche/Glantschnig gewinnen konnten.  

  1. Hörbranz-I, Bozic/Barton

  2. Hörbranz-II, Wautsche/Glantschnig

  3. Team Oligor, Tomic/Gutkauf

  4. Feldkirch-I, Schallegger/Göbel

  5. Guntramsdorf I, Huber/Lehner

  6. SV Salamander Korn Westheim, Brüchle/Müller

  7. Göfis-I, Gut/Vith

  8. Feldkirch-II, Sugg/Wald

  9. TTC Polen, Mitrega/Czeslaw, Asia

  10. Oldboys, Konrad/Jovanovic

  11. Guntramsdorf II, Strelec/Bacher/Zöchmeister

  12. SPG Göfis/Guntramsdorf, Schönenberger/Mani/Giovanni
     

    Wir möchten uns nochmal bei allen Spielern und Gästen herzlich bedanken. Ganz besonders auch bei Thomas Brüchle für sein Geschenk anlässlich unserem Jubiläum, er schenkte uns sein Weltmeister-Trikot 2017. Auch unser Partnerverein stellte sich mit einem Gastgeschenk ein, für das wir uns recht herzlich bedanken.

    Sehr gefreut hat uns das große Interesse von zahlreichen ehemaligen Aktiven und aktuellen TT-Mitgliedern des UTTC-Göfis. Bei der anschließenden Jubiläums-Feier, die später an der Bar von DJ Hansen bis in die Morgenstunden fortgesetzte wurde, bewiesen einige Akteure und Gäste ebenfalls Ausdauer und Durchhaltevermögen.

    „Last but not least“ möchten wir uns beim Organisationsteam Markus Schöch mit seiner Silke und Ihrem Küchenteam, Turnierleiter Gertschy Zöchmeister und allen die uns den ganzen Tag mit Köstlichkeiten versorgten, recht herzlich bedanken. Spar-Filialleiterin Anna Di Bari hat uns erneut 5 Geschenkskörbe gesponsert. Liebe Anna, wiederum vielen Dank dafür!!

     

    Wir würden uns freuen, wenn sich die Aktiven und Zuschauer auch 2020 wieder den Termin für unser alljährliches Turnier frei halten.


    MFG Peter Gut (i.V. UTTC Göfis)
     

 

Gehörlosen-Staatsmeister im Doppel - Markus Schöch

Drucken

Gehörlosenmeisterschaft - Markus Schöch ist österreichischer Staatsmeister im Doppel!
Am letzten Freitag, den 14 Juni, fuhr Markus nach Wien zu den ÖSTM der Gehörlosen (auf der Schmelz). Beim Trainer Gertschy konnte er zunächst übernachten und den Tag "gemütlich" bei 38!!Grad im Schatten verbringen.Samstags, fand der Mannschaftsbewerb, bei dem Rene Ganahl (Gisingen), Stürmer Erwin (Wien) und Markus Schöch zusammen spielten, statt. Da wir in Vorarlberg keinen Gehörlosenverand haben treten sie unter dem Verein GSV Tirol an. Im Team-Bewerb erreichten Sie mit Platz 2 das bestmögliche Resultat, da die Favoriten haushoch überlegen waren. Anschließend begann der Doppelbewerb. Hier spitzte sich alles zu, bevor Markus mit Erwin Stürmer zum entscheidenden Spiel um Sieg oder Platz 2 gegen die favorisierten Krämer-Brüder Lukas und Chrisi antrat. Erwin und Markus harmonierten sehr gut miteinander um mit Hilfe von Coach Gertschy das Unmögliche zu realisieren. Eigentlich hatten Sie keine Chance - aber die nutzten sie zur Überraschung aller, und siegten im 5. Satz. Die Freude über GOLD war natürlich bei uns allen sehr groß. Im Anschluß an die Preisverteilung wurde von Präsident Duschet erklärt,  dass die ÖSTM 2020 möglicherweise an den Verein GSV Tirol geht. Sollte dies so sein, bestünde die Möglichkeit diese Staatsmeisterschaft nach Göfis zu holen. Man wird sehen, ob es terminlich bei uns möglich ist.

Der UTTC-Göfis gratuliert Markus und Erwin, sowie Rene zu diesen tollen Erfolgen - und würde sich über die Austragung 2020 sehr freuen.

 

 

10. Runde - Göfis2 vs. Bludenz1

Drucken

Göfis2 siegt im Spitzenspiel des UPO der 1.Klasse zu Hause gegen Bludenz1 mit 8 zu 4 !!

Vorweg genommen sahen unsere tollen Fans ein Spiel auf Augenhöhe zwischen den Gästen aus Bludenz und unserer Stammbesetzung mit Rene Strohmeier, Hannes Matt, Joe Konrad und Markus Schöch. Für Bludenz waren Schnetzer Patrick, Fredy Krainz, Stefan Auer und erstmals Ronny Fischer im Einsatz. Ich hätte wohl für ein unentschieden unterschrieben, aber es sollte anderst kommen. Rene hat in seinem letzten Spiel für Göfis (er wechselt wieder nach Bludenz, danke Rene für 2 tolle Jahre, wir hoffen dich bald mal wiederzusehen)eine sehr gute Aufstellung gefunden. In den Doppeln war es standesgemäss 1 zu 1, wobei unser 1-er Doppel Rene/Hannes diesmal Federn lassen musste. Etwas überraschend konnte dafür Joe/Markus gegen das höher eingeschätzte Doppel Krainz/Fischer mit 3 zu 1 gewinnen. Hannes hat wieder eine tolle Leistung abgerufen, gegen Spitzenspieler Fredy hat es diesmal nicht ganz gereicht, ein wichtiger Punkt gegen Ronny konnte unser Youngster zum Sieg beitragen. Rene hat ebenfalls nochmal alles reingehaut, gegen Stefan sicher gewonnen und auch gegen seinen "Angstgegner" Patrick war er nach 0 zu 2 Satzrückstand im 5 Satz auf Siegeskurs. Leider hat es mit einem verhauten Vorhandabschlag und viel Pech in der Verlängerung nicht gereicht- trotzdem sei dir dein 2 Vorname (Rene-die KrakeSmile) bis ans Lebensende verliehenSmile. Joe hatte  gegen Fredy Federn gelassen, die beiden 5-Satz-Siege gegen Ronny und Patrick waren spielentscheidend. Ich konnte zum Ende der Saison nochmals zum Sieg mithelfen, alle meine Spiele gegen Patrick, Stefan und vor allem gegen Fredy waren auf des "Messers" Schneide. Mit der wiederum tollen Unterstützung des Publikums und etwas Glück konnten wir somit einen weiteren Sieg nach Hause spielen. Der 2. Platz im UPO war uns schon vor dem Spiel sicher. Saisonfazit: wir haben uns vor allem in den Heimspielen in insgesamt 10 Spielen tolle 7 !!! mal durchgesetzt (darunter Siege gegen die im OPO spielenden Altacher und Lustenauer), ein mal unentschieden und nur 2 Niederlagen. DANKE ANS PUBLIKUM!!!!! Unser Hannes hat wiederum stark zugelegt, mit einem Spielverhältnis von 17 zu 27 ist er sicherlich deutlich unter Wert geschlagen, viele 5-Satz Niederlagen waren ein Grund dafür. Joe hat sich nach dem Herbst (11 zu 17) mit einem tollen16 zu 8 Lauf noch auf ein positives Verhältnis von 27 zu 25 gespielt. Sauber Joe. Rene bilanzierte mit 22 zu 24 fast ausgeglichen und ich komplettierte die Saison mit (für mich sehr überraschenden) 30 Siegen mit 10 Niederlagen. Wir haben die ganze Saison eine tolle Stimmung in der Mannschaft gehabt, einen Dank dafür an alle, natürlich auch an alle anderen eingesetzten Spieler. Nun werden wir unsere 40 Jahres-Feier geniessen und uns dann beim Trainingslager (6 bis 9 August) sowie dem Warm-UP-Cup-Turnier am 10. August gut auf die neue Saison vorbereiten. MFG Markus

 

Göfis I - Meister im UPO der Landesliga

Drucken

Göfis I - Meister im UPO der Landesliga
Nachdem in der letzten Runde unsere Gäste aus Lustenau nicht antreten konnten (7:0 w.o.), holten wir am Ende mit einem souveränen Vorsprung von 7 Punkten den ersten Rang im U-Play-Off der Landesliga. Mit 43 von 47 max. möglichen Punkten kommt dies schon etwas überraschend, zumal unsere Nummer-1, Igor Tomic, lediglich 3 Spieleinsätze hatte. Diese bewältigte er dafür souverän mit 7:0-Siegen. Dass es dazu kam, hängt auch mit den Umständen zusammen, dass unsere Gegner in den letzten 3 Runden nur noch geschwächt oder gar nicht angetreten sind. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn die konstante Leistung über die gesamte Saison soll dadurch nicht geschmälert werden. Es erwies sich nämlich, dass die Göfner Mannschaft immer dann aufzeigte wenn es wirklich darauf ankommt, z.B. wenn wir nur zu Zweit und ohne Igor spielen mussten. Stefan Vith's fleissiges Training machte sich endlich bezahlt, das wurde aber auch Zeit, denn das soll ihn dazu anspornen weiter zu trainieren, um im Herbst 2019 noch besser zu spielen. Seine Leistungssteigerung war nicht zu übersehen, sowohl spielerisch aber auch mental (von 7 Fünfsätzern 5 x gewonnen). Er und Daniel sind die Aufsteiger aus Sicht von Göfis I. Denn Daniel schaffte das Kunsstück binnen 1 Woche 6:0 gegen Feldkirch zu spielen Smile
https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=4975&;highVid=555
Der Blick auf die Tabelle tut sehr gut und ist der Lohn für eine anstrengende und herausfordernde Saison. Es ist übrigends nach 2017 und 2014 bereits das dritte Mal, dass wir den Frühjahr als 1. beenden. Vielen Dank an alle 10 Spieler die heuer der 1. Kampfmannschaft zur Verfügung standen. Abschließend bleibt noch schriftlich eine Wette fest zu halten. Keiner weiss was ihn dabei geritten hat, aber Stefan wettet 100,--€, dass er das Frühjahr 2020 im UPO mit einem positiven Spielverhältnis beendet. Nach 7:11 im heurigen Jahr nicht unrealisitsch, aber schon sehr herausfordernd. Auch wenn es mich 100,--€ kostet, so würde ich Dir das von Herzen gönnen und freue mich deshalb auf zahlreiche motivierte Trainings. (am besten schon im Sommer starten)

 

Göfis III 7 bis 9 Runde

Drucken

4. Klasse – Runde 7 (Durchgang 2) Göfis III – Lustenau IV
Am 21.3. war Lustenau 4 bei uns in Göfis zu Gast. Uns war bewusst, dass Lustenau kein einfacher Gegner für uns sein sollte. Dies wurde nach den beiden Doppelpartien schnell bestätigt. Mit zwei klaren Niederlagen lagen wir schon 2 zu 0 im Rückstand. Martin und Ich konnten ebenfalls keine Erfolge für uns verbuchen. Herwig erkämpfte sich einen 3 zu 2 Erfolg gegen Wimmer und Manfred lieferte sich einen harten Kampf gegen Weisskopf. Am Ende musste er sich mit 3 zu 2 geschlagen geben. Mit seinem 3 zu 0 Erfolg gegen Firment steuerte Herwig seinen zweiten Sieg in dieser Begegnung bei. Die Partien 8,9 und 10 gingen ebenfalls verloren, wobei Otto wiederum in einem fünfsatz Spiel das Nachsehen hatte. Des war wohl nix.

4. Klasse – Runde 8 (Durchgang 2) Göfis III – Gisingen III
Gegen Gisingen 3 wurde Herwig durch Werner ersetzt. Gisingen belegte zur zeit den 2. Tabellenplatz. Die Geschichte dieser Partie ist schnell erzählt. Vier von fünf Partien gingen mit 3 zu 2 Erfolgen an Gisingen, wobei die fünfte Partie von mir gegen Rene Ganahl zu meinen Gunsten entschieden werden konnte. Am Ende stand ein klares Ergebnis mit 9 zu 1 für Gisingen zu Buche.

4. Klasse – Runde 9 (Durchgang 2) Gisingen 2 – Göfis III
Eine weitere Niederlage gegen Gisingen 2 im letzten Meisterschafts-Spiel zeigt uns unsere momentanen Grenzen in der 4. Klasse auf. Die Mann-schaften liegen am Ende doch eng beisammen und das Niveau ist recht ausgeglichen. Am Ende zählt einfach die nötige Durchschlagskraft um vorne mitzuhalten. Zum Endresultat von 8 zu 2 für Gisingen konnten lediglich Herwig und Otto mit einem Sieg anschreiben lassen. Für die nächste Saison steht die Mannschaft Göfis 3 noch nicht fest, es wird sich zeigen wie die Zusammenstellung aussieht um in der 4. Klasse wieder vorne mithalten zu können. Bedanken möchte ich mich bei all meinen Mitspielern die in der 3. Mannschaft zum Einsatz kamen bei den treuen Fans die uns bei den Spielen tatkräftig unterstützt haben und beim gesamten UTTC Göfis. Wünsche Allen eine wohlverdiente Sommerpause. LG Otto

 

10. Runde - Göfis2 vs Gaissau2

Drucken

Göfis unterliegt in Gaissau nach guter Leistung mit 5 zu 8!!

Nachdem wir Rene (private Gründe) und Hannes (LL-Einsatz) vorgeben mussten, freuten sich unsere "Nachwuchshoffnungen"Smile Norbert Peterlunger und Edelbert Gut über einen unerwarteten Einsatz. Vorweg genommen haben sich beide sehr gut verkauft, wobei vor allem im Doppel die Überraschung möglich gewesen wäre. Joe/Markus haben seit einiger Zeit wieder mal ein Doppel nach Hause gebracht, somit stand es 1 zu 1 nach Doppeln. In den Einzeln gewann Joe gegen Bruno in hartumkämpften Sätzen, leider liessen ihn seine Nerven im 5. Satz gegen Marcel im Stich. Somit halfen auch meine 3. Siege (wobei das tolle Spiel und der Sieg gegen Oli sicher ne Überraschung war) nur zu einer Resultatskosmetik. Doch dies war eigentlich von Anfang an unser Ziel.... Danke an Norbert für die Einladung beim einkehren in Klaus. Grat ans 1 zum Sensationssieg in LochauSmile.

In den Runden zuvor haben wir gegen Feldkirch 7 zu 7 gespielt, die Feldkircher haben sich durch ihren großen Einsatz im Abstiegskampf den Punkt redlich verdient. In Bregenz waren wir wie immer hauchdünn an der Sensation dran. Ironie offSmileMFG Markus

 

7.8.9. Runde Göfis I

Drucken

9. Runde Göfis I - Lochau I 6:2
Gegen Lochau ersetzte Hannes Matt den abwesenden Igor Tomic mit dem Auftrag den Meistertitel des U-Play-Offs der Vorarlberger Landesliga zu sichern. Von der Papierform 1. gegen Letzter wären wir Favoriten, ohne Igor ist das aber gegen jede Mannschaft eine kleine Lotterie. Nicht heute, denn auch die Gastgeber mussten sogar auf 2 Stammspieler verzichten. Nur Jeno Horvath forderte uns an diesem Abend, mit Erfolg, denn er besiegte Hannes Matt und Stefan Vith in 2 sehenswerten Partien, jeweils knapp. Stefan vergab leider eine 2:0 Satzführung und 4 Matchbälle. Der Rest war entsprechend der Papierform. Das Doppel hatten Peter Gut und Stefan Vith im Griff(3:0) und Peter erledigte sein Programm im Eiltempo (2x 3:0). Stefan "trainierte" gegen Uhlemanns Noppen, und fuhr einen 3:1-Sieg ein. Hannes feierte ein erfolgreiches Landesliga-Debüt, zwar hat er sich das vermutlich anders vorgestellt, aber man nimmt was man kriegt. Gegen Hehle und Uhlemann hatte er jeweils nur zu Beginn etwas Mühe, sobald er das Komando übernahm war die "Messe" gelesen. Besonders erfreulich war, dass er seine Offensive-Qualitäten unter Beweis stellte. Ich glaube Hannes war selbst am meisten überrascht, wie gut er das doch eigentlich kann? 2 Siege bei der Premiere - Gratulation Smile
Somit sind wir mit aktuell 40 Punkten uneinholbar vorzeitiger Meister, ein Ergebnis, das wir uns zwar gewünscht hatten, aber mit dem wir nicht wirklich gerechnet hatten, da uns unser Punktegarant, Igor Tomic, im gesamten Frühjahr nur 3 x zur Verfügung stand. https://xttv.oettv.info/ed/index.php?lid=4975 Obwohl wir am Samstag noch das Abschlussmatch gegen Lustenau haben, kann ich als Resümee festhalten, dass es eine kluge Entscheidung war, das Untere Play-Off zu wählen. Wir waren die ganze Saison voll gefordert, wurden aber mit zahlreichen Erfolgen (teils überraschenden) belohnt und hatten so das ganze Frühjahr Freude am Tischtennis-Sport. In der Einzelkritik kann man Igor mit 0 Niederlagen nur loben - Bravo! Peter hat wie jedes Jahr konstant abgebaut, wers nicht glaubt muss nur die RC-Graphik anschauen Smile https://www.ratingscentral.com/HistoryGraph.php?PlayerID=70212 Umso erfreulicher, die Leistungssteigerung von Stefan Vith. Er hat sich um mindestens 250% gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Bereits jetzt stehen 7 Siege (Vorjahr 2) zu Buche. Hervorzuheben sind seine Siege gegen die Spitzenspieler Philipp Schwab und David Lissy. Das größte Lob möchten wir aber unseren treuen Unterstützern aussprechen. Die Anwesenheit, besonders an den Samstagen (mit teils strahlendem Sonnenschein), ist keine Selbstverständlichkeit, motiviert uns aber ungeheim. Vielen Dank, dass ihr so oft an uns geglaubt habt, auch in aussichtslos erscheinenden Situationen (Bsp. in Feldkirch).

8. Runde Göfis I - Feldkirch II 6:3
In der Hinrunde konnten wir in Feldkirch nur zu zweit antreten, das selbe galt in der Rückrunde für die Feldkircher Gäste. Robert Matlaszkovszky wurde noch von Andreas Wald unterstützt und die beiden machten uns mehr zu schaffen als uns lieb war. Besonders die Niederlage im Doppel schmerzt uns wirklich, schliesslich war es die einzige Niederlage für Peter und Igor überhaupt. Robert spielte aber auch in den Einzeln furios, beinahe hätte er sogar Igor bezwungen, unterlag aber am Ende mit 2:3. Über Peter und Stefan fegte er jeweils 3:0 hinweg, eine Dominanz die wir nur ungern zur Kenntnis nahmen. Das schreit nach Revanche Smile Stefan feierte einen weiteren LL-Sieg gegen einen tapferen Andi Wald, Peter blieb an diesem Tag völlig sieglos, und Igor gewann wieder mal alles.

7. Runde Göfis I - Hörbranz II 2:6
Kaum lobten wir uns für eine starke Saison, gibts Haue in Hörbranz. Siege gabs nur von Peter gegen Tömel und im Doppel (Peter und Daniel) je 3:1, ansonsten war nicht viel zu holen. Die Hörbranzer Lilli Jin, Michael Tömel und Andy Glantschnig waren uns insgesamt deutlich überlegen.

 

Göfis I - Dornbirn I

Drucken

Göfis I - Dornbirn I 6:3Screenshot 2019-03-17-10-52-372
Also jetzt schlägts 13....die Vorzeichen waren alles andere als ideal, denn wir mussten auf unsere klare Nummer-1, Igor Tomic, aufgrund einer schweren Grippe verzichten. Gute Besserung Igor. Für ihn sprang Edelbert Gut ein, wohlwissend, dass wir gegen die Dornbirner Gäste in dieser Besetzung keine gute Ausgangslage hatten, zumal sich Stefan auch noch im letzten Match die Rippen prellte und nach wie vor Schmerzen hatte. Aber das Chaos ging weiter, denn die Türe der VS-Halle Kirchdorf liess sich nicht öffnen, weder mit meinem noch mit Manfreds (Ruppert) Schlüssel. Die Notrufnummer des Bauhofs verschaffte uns aber doch noch Eintritt. Dann gingen auch noch beim Einspielen die Bälle kaputt und wir hatten es mit den Meisterschaftsbällen knapp. So musste Manfred noch Herwigs Geburtstagsparty crashen um den Schlüssel für den Ballschrank abzuholen. Danke Manfred für Deinen Einsatz, als "Türaufsperrer, als Ballorganisator und anschließend noch als Zähler und Coach". Dafür dass Du eigentlich nur in den Konsum wolltest, hattest Du am Ende 100% Einsatz für den TT-Club. Dann erst ging das Match los, die Dornbirner kamen ohne Diez, aber mit Hämmerle, Jochum und Köchl waren sie dennoch in der Favoritenrolle. Es kam aber ganz anders, denn Stefan eröffnete mit einem wichtigen Sieg gegen Köchl und Peter legte gegen Jochum nach. Das Doppel war vorentscheidend, denn eine Niederlage hätte uns bereits einen möglichen Sieg gekostet. Stefan und Peter liessen im Doppel aber zu keiner Zeit Zweifel aufkommen, wer das Komando hat. Hervorzuheben ist die Trefferquote von Stefan, der weit mehr als 80% Treffsicherheit hatte und so den Weg zum Sieg ebnete. So konnten wir auch die Niederlage von Stefan gegen Hämmerle verschmerzen, und es stand nach Halbzeit 3:3. Peter brachte seinen Pflichtsieg gegen Köchl ins Trockene was uns mit 4:3 in Führung brachte. Jetzt lag es an Stefan (gegen Jochum) und Peter (gegen Hämmerle) ein mögliches 5:5 oder gar einen Sieg zu erspielen. Nicht immer sah es danach aus, die Spiele waren auf Augenhöhe, wir lagen sogar zeitweise zurück, denn bei beiden stand es 1:1 und im Dritten hatten die Dornbirner bereits klare Führungen. Aber unter Druck spielen wir am besten, das erwies sich schon des öfteren. Beide Göfner drehten den Spieß rechtzeitig um und besiegten die Dornbirner jeweils mit 3:1. Somit lautete das Ergebnis 6:3, ein Endstand den wir vor Matchbeginn unter diesen Vorzeichen nicht für möglich hielten. Es erstaunt uns immer wieder wieviel Vertrauen unsere Vereinskollegen uns entgegen bringen, denn Joe Konrad, Manfred Ruppert und Edelbert Gut standen uns auch am Samstag Nachmittag bis zum Ende zur Seite. Besonders freute uns auch der Besuch von Thomas Schallegger, der sich zwar vielleicht eine hochkarätigere Besetzung erwartete, aber von der Spannung und Dramatik her sicher nicht enttäuscht wurde. Göfis-I weiterhin auf Meisterkurs, wer hätte das gedacht....aber die kommenden Runden werden sehr schwer für uns, wir lassen uns einfach wieder überraschen......

 

Göfis I - Lochau I

Drucken

Göfis I - Lochau I 6:3
Gegen die Gäste aus Lochau hatten wir mehr Mühe als erhofft, allerdings muss Stefans solide Leistung hervorgehoben werden. Er nutzte die Setzung als Nummer EINS und holte so 2 Einzelsiege für Göfis. 2 x lag er bereits mit 0:2 zurück um am Ende gegen Kircher und Horvath doch noch mit 3:2 siegreich zu bleiben. Dabei wehrte er sogar Matchbälle ab. Eine klare Sache war es also nicht, aber Stefan bewies erneut Nervenstärke, eine neu gewonne Eigenschaft, die schon zur Gewohnheit wird. Igor war souverän wie immer (2 klare Siege) und Peter würgte sich irgenwie durch (2 Siege 1 Niederlage). Das Haar in der Suppe finden wir trotzdem, denn die Doppelniederlage gegen die Lochauer schmerzte schon. Die Göfner Domäne geben wir nur ungern ab, aber wenn am Ende des Tages ein Sieg als Mannschaft zu Buche steht, kann man es verschmerzen.

 

Göfis I - Lustenau I

Drucken

Göfis I - Lustenau I 0:7
Eine Klatsche kassierten wir in Lustenau. Ohne Igor war uns klar, dass nicht viel zu holen ist, aber wir dachten: "noch ist Polen nicht verloren" immerhin hatten wir mit Waco einen polnischen Ersatzmann zur Verfügung. An ihm lag es jedenfalls nicht, viel mehr hatten Stefan (3 Wochen Amerika) und Peter (1 Woche Amerika) mit Jetlags und Grippe zu kämpfen. Es hätte mehr als ein Wunder gebraucht um ein 0:7 zu verhindern. So wurde es ein kurzes Gastspiel, aber wir holten uns so wenigstens den Punkt fürs antreten ab*g*. Danke an Waco fürs aushelfen, und Entschuldigung an Edelbert und Franziska die sich das "Elend" ansehen mussten. Franziska: "Meine Anfahrt dauerte ja länger, als euer Match heute" - Diese Offenheit ist sehr erfrischend Smile

 

4. Runde -Göfis2 vs. Gaissau1

Drucken

Heimsieg von Göfis2 im Spiel gegen Gaissau 1 (mit 8 zu 4)

Erstmals wollen wir uns bei Oliver Schmid und seinen Mannen für die sehr kurzfristige Vorverlegung auf Dienstag bedanken, es gibt nicht oft Mannschaften, wo man so unkompliziert und schnell ein Meisterschaftsspiel vorverlegen kann. DANKE an Gaissau. (unser Jungstar Hannes ist momentan beruflich und privat ein wenig im ReisestressSmile). Die Stammanschaft um Oliver, Thomas und Bruno wurde somit mit einem "altbekannten" (nämlich Marco Blum) komplettiert. Da Marco immer noch sein Herz auf den Zähnen, ähh Zunge trägt, half nur ein frischgekühltes Mohren, damit auch wir anderen mal zu Wort kamen.SmileSmile. Im Spiel waren wir von Anfang an die etwas glücklichere Mannschaft, diesmal konnten wir beide Doppel gewinnen, was uns eine komfortable 2:0 Führung brachte. (Vor allem der Sieg von Joe/Markus über Bruno/Oliver war doch eine kleine Überraschung). In den Einzeln war nur Oli aus Gaissauer Sicht nicht zu biegen, obwohl Hannes in den 5. Satz gekommen ist und Rene sogar mehrere Matchbälle nicht nutzen konnte. Trotzdem ein toller Auftritt Rene!! Unsere mannschaftliche Geschlossenheit war wieder einmal der Grundstein zum Sieg. Joe besiegte Marco und Thomas (Fleischmann), im Spitzenspiel gegen Oli waren alle Sätze sehr eng. Rene besiegte ebendiese Spieler gleichfalls, während Hannes seine beiden Spiele jeweils im 5. Satz knapp abgeben musste. Kein Beinbruch Hannes, jetzt kommt ja BludenzSmile. Ich war anfänglich gegen Thomas noch auf einer anderen Baustelle, danke an Coach Otto, der mich wieder zurück in die Halle beamte. Gegen Marco habe ich mich immer schwer getan, ich hatte den Bier-vorher-Vorteil auf meiner SeiteSmile. Schön war es mit der Gastmannschaft im Consum gemütlich einzukehren, das werden wir wiederholen. Im gestrigen Auswärtspiel (bei Redaktionsschluss noch im Gange) soll es Gerüchten zufolge eine hohe Klatsche gegeben haben. MFG Markus

 

3. Runde - Göfis2 vs. Bregenz3

Drucken

Starker Heimsieg vom Göfner2 gegen Bregenz1 (mit 8 zu 2!)

Da wir in den vergangenen Jahren gegen die erste aus Bregenz meistens das nachsehen hatten, waren wir auch diesmal zumindest leichter Aussenseiter. Dazu kommt, dass Bregenz mit Dominik Thaler wohl den besten Spieler in dieser Klasse in seinen Reihen hat. Doch wir haben ja noch RENE (die Krake) Strohmeier......doch zurück zum Start. Schon die beiden Doppeln waren sehr umkämpft, leider verlor unser "ehemaliges" Smile 1-er Doppel (Rene und Hannes) knapp im 5 Satz. Somit lag es an Joe und mir, zumindest den wichtigen Ausgleich herzustellen. Nachdem ich direkt von meiner Arbeit in die Halle musste, dauerte es eine Weile bis ich mal ne Kugel übers Netz brachte. Da sich aber Joe auf einmal meine taktischen Tipps anhörte und auch umsetzte, konnte wir die Partie gegen die toll spielenden Arzacher Stefan und Gmoser Hans im 5 Satz noch drehen. In den Einzeln war ich leider zu dumm, um eine hohe Führung im 3.Satz gegen Dominik nach Hause zu spielen, somit war in 4 Sätzen Schluss mit der erhofften Überraschung. Aber an diesem Tag konnte ich mich auf mein aussergewöhnlich starkes Team verlassen, alle meine Spieler (Hannes, Rene und Joe) spielten unfassbar gutes Tischtennis. Joe siegte nach anfänglichen Schwierigkeiten sicher gegen Arzi und dann seit langer Zeit wieder mal gegen Hans Gmoser. Super Auftritt Joe. Rene panierte zuerst Thomas Feuerstein, dann bewies er mit seinem ungewöhnlichen Spiel gegen Dominik, dass er mit mentaler Stärke vielen Gegnern Probleme bereiten kann. SONDERLOB Rene-Suki!!! Hannes konnte ebenfalls die Zuschauer begeistern. Nachdem er schon im ersten Spiel seinen Angstgegner Gmoser Hans das erste Mal in einer absoluten Toppartie besiegte, war auch sein 2 Spiel gegen Arzi ein tolles Spiel zum anschauen. Arzi konnte es oft nicht glauben, aus welchen Positionen Hannes noch die Kugel auf den Tisch zauberte. Chapeau Hannes. Danke wieder an die vielen Zuschauer,die ihr Kommen sicher nicht bereut haben. Unser nächstes Spiel steigt schon am nächsten DIENSTAG (vorverlegt) in unserer Halle. Gegner sind unsere Freunde aus Gaissau. MFG Markus

 

3. Runde Göfis I - Feldkirch II

Drucken

 

Göfis I – Feldkirch II 6:3
„Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt“ Eek – So auch am 18.02. in der Feldkircher Sporthalle. In der dritten Play-Off-Runde konnten wir zum dritten Mal nicht in der Stammformation antreten – diesmal fehlten sogar gleich 2 der 3 Musketiere (Igor Tomic und Stefan Vith). Zum Glück haben wir ja aber noch unseren „D’Artagnan“ Doller Daniel, der ein Antreten zumindest zu zweit (mit Peter Gut) möglich machte. Die Feldkircher traten mit Göbel, Matlaszkovszky und Heintz an, laut Papierform waren wir definitiv Außenseiter. Hinzu kam, dass Daniel noch im Anschluss ein Eishockey-Match hatte, weshalb wir uns beeilen mussten. Dank Bereitschaft der Gastgeber konnten wir schon 20 Minuten eher starten. Danke!!
Plan-A war es zumindest den einen Punkt fürs Antreten abzuholen.
Pan-B wie folgt: Wenn Daniel das erste Einzel gewinnt und mit Peter das Doppel, dann könnten wir mit 3 Einzelsiegen von Peter noch ein 5:5 erreichen und Daniel rechtzeitig aufs Eis gehen.
Dass sich Pläne nicht so einfach umsetzen lassen, stellte sich schon im ersten Match heraus, Peter ging gegen einen starken Tobias Göbel sang- und klanglos unter (1:3). Mit den bevorstehenden 3 x w.o.-Partien lagen wir also theoretisch schon mit 0:4 zurück. Wenn da nicht ein Daniel Doller wäre, der seine Aufgabe mit Bravour meisterte und Heintz mit 3:0 bezwang. Auch das Doppel konnten Daniel und Peter mit 3:0 für Göfis entscheiden. Aber das war noch zu wenig, so startete Daniel ein 2. Einzel gegen Matlaszkovszky und siegte ein weiteres Mal, trotz 1:2-Satzrückstand (3:2). Jetzt war ein 5:5 plötzlich wieder möglich, denn auch Peter entschied eine weitere 5-Satzpartie gegen Heintz für sich. Da sich Daniel bei seinen Spielen stets beeilte ging sich jetzt sogar noch eine 3. Partie aus. Doch das Noppenspiel von Göbel lag ihm zunächst gar nicht. Mit 0:1 in Sätzen und 3:9 im Zweiten lag er schon zurück, als er erneut den Turbo zündete. Es schlug links und rechts ein, bis Daniel seinen vierten Sieg (inkl. dem Doppel) feierte. Nun musste er aber die Beine unter die Arme nehmen um noch rechtzeitig die Eishalle zu erreichen. Das letzte Spiel konnte er also nicht mehr beobachten, aber ein Punktgewinn war schon Gewiss. Es stand also 5:3 für uns und das Ergebnis zwischen Peter und Robert Matlaszkovszky sollte entscheiden ob es ein 5:5 oder gar ein 6:3-Sieg wird. Es war ein hin und her, meist verlor derjenige den Satz der bereits klar führte, so stand Peter bereits mit dem Rücken zur Wand. 1:2 in Sätzen und 0:5 im Vierten, in dem er später sogar mehrere Matchbälle abwehren musste um sich in den Fünften zu retten. Dort erwischte ich einen guten Start um den 6:3-Tagessieg ins Trockene zu bringen. 3 weitere Punkte für Göfis-I an einem kuriosen Abend, weder die Feldkircher noch wir hatten ein solches Ergebnis auf der Rechnung. Mit einer Ausnahme, Papa Edelbert, glaubte wieder mal an uns und drückte fest die Daumen, wie auch Joe Konrad, der uns anfeuerte.

Die Tabelle lässt sich nach 3 Runden sehen, absteigen werden wir jedenfalls nicht mehr*g* - im Gegenteil, da wir noch mindestens 3 x auf Igor zählen dürfen, ist der Meistertitel nicht völlig unrealistisch. Aber bis dahin ist noch ein weiter weg, insbesondere die Lustenauer sind brandgefährlich, gegen die haben wir uns bereits im Herbst schwer getan und nur mit Glück ein 5:5 erreicht.

Tabelle

 

Vereinsmeisterschaft 2019

Drucken

UTTC Göfis -Vereinsmeisterschaft 2019!

Stolze 16 Teilnehmer fanden am letzten Donnerstag, den 14.2.2019 den Weg in die Göfner Volksschulhalle. Wie schon des öfteren praktiziert, haben wir uns wieder in 2 Gruppen, die Championslegue (1 und 2 Mannschaft)und den Europacupbewerb (3.Mannschaft und Hobbyspieler) aufgeteilt. Viele enge Matches wurden an diesem Abend ausgespielt, wobei wie immer die eine oder andere Überraschung nicht ausblieb. Einen Dank richten wir an unser tolles Publikum, wieder haben sehr viele Familienmitglieder und Interessierte zugeschaut. DANKE. Im Europacup dominierte ein MANN (Karl Lampert)in sehr eindrucksvoller Manier. Er gab in 7 Spielen nur 3 Sätze ab und holte sich somit verdient den Sieg ab. Gratulation Karl, wir hoffen dich auch das eine oder andere Mal als Verstärkung einsetzen zu können. Die Stockerlplätze erreichten Norbert Peterlunger und Werner Schwarz, gefolgt von MARTIN Peterlunger, Franziska Häusle, Edelbert Gut, Alex Zazworka und Manfred Ruppert, der leider verletztungsbedingt nicht alle Spiele bestreiten konnte. (gute Besserung Manfred). In der Championslegue war von vornherein klar, dass der Sieg nur über unseren Topspieler Peter führen wird. Letztlich liess er den einen oder anderen von uns etwas an einem Satzgewinn schnuppern, doch wenn es ernst wird weiss Pedro schon wie er das Ding rüberbringen muss. Trotzdem Gratulation an Peter GUT, unseren neuen Vereinsmeister 2019!! Auf den Stockerlplätzen landeten Waco Mitrega und Agnes Ochman, die uns mit tollen Bällen ihr Können bewiesen. Auf dem 4. Platz Rene, dann Joe vor Hannes, Otto und Markus. Einen Dank auch an Eva Schöch, die mir den Rücken als Turnierleiterin freigehalten hat. In der Waldrast wurde das eine oder andere Spiel nochmals unter die Lupe genommen und das eine oder andere Siegerbier getrunken. Danke an alle Teilnehmer und haltet euch bitte den 10.8.19 frei. Dort wird 40 Jahre UTTC Göfis gefeiert. MFG Markus

 

Göfis III 1. und 2. Rückrunde

Drucken

4. Klasse – Runde 1 Göfis III – Klaus V 8:5
Zum Rückrundenstart war Klaus in Göfis zu Gast. Göfis spielte mit Herwig, Manfred, Otto und Martin. Edi musste nach seiner Knie OP noch geschont werden. Die Partie des Doppels Göfis 1 war hart umkämpft und ging im 5. Satz leider verloren. Herwig und Manfred konnten Ihr Doppel klar mit 3 zu 0 gewinnen. Martin fügte mit einem 3 zu 0 Erfolg gegen Sarah einen weiteren Punkt für Göfis an. Ich Otto musste mich klar gegen Oliver geschlagen geben. 2 zu 2 Ausgleich für Klaus. Mit ihren zwei Siegen fügten Herwig und Manfred zwei weiter Punkte für Göfis an. Im Spiel sieben setze sich Herwig ein weiteres mal gegen Oliver durch und erreichte einen 3 zu 1 Erfolg. Martin und Otto steuerten zwei weiter Siege zur zwischenzeitlichen 7 zu 2 Führung bei. Die Partie Manfred gegen Sarah wurde zum Fünfsatz Kampf in welchem sich Manfred mit 2 zu 3 geschlagen geben musst. Oliver brachte die Mannschaft von Klaus mit seinem 3 zu 0 Sieg gegen Martin wieder ins Spiel zurück und Sarah stellte mit einem Sieg gegen mich gar auf 5 zu 7. Also musste es Herwig richten und er tat dies mit seinem 3. Sieg an diesem Abend. Herwig Match-Winner. Endresultat 8 zu 5 Göfis. Geglückter Rückrundenstart und Mittelfeldplatz gefestigt. Gruss Otto

4. Klasse – Runde 2 Lochau II – Göfis III 9:1
Mit ungewissen Vorzeichen machten wir uns auf den Weg nach Lochau. Da wir im Herbst einen Sieg gegen Lochau einspielen konnten wollten wir dies nach Möglichkeit wiederholen. Schnell wurde uns klar, dass Lochau verstärkt gegen uns antreten würde. Nach den Doppelpartien lagen wir bereits 0 zu 2 zurück wobei Martin und ich mit 2 zu 3 gegen Hehle und Guschl das Nachsehen hatten. Anschliessend konnte Herwig gegen Hehle eine 3 zu 2 Sieg in seiner gewohnten Manier erkämpfen. Danach ging gar nichts mehr, sämtliche Partien gingen mehr oder weniger klar verloren. Lediglich Manfred kämpfte in seinen beiden Partien teils etwas unglücklich und musste sich jeweils mit 2 zu 3 geschlagen geben. Somit fuhren wir eine 1 zu 9 Klatsche ein. Schaden, Kopf hoch Jungs, es kann kaum mehr schlimmer werden. Der Schreiberling

 

 

2. Runde Göfis I - Hörbranz II

Drucken

Göfis I - Hörbranz II 6:4
Was keiner für möglich hielt, gelang uns am Donnerstag beim Heimspiel gegen die Hörbranzer Gäste. Aber halt, einen gabs doch, Edelbert machte uns nämlich Mut und glaubte von der ersten Minute an uns. Doch die Vorzeichen waren nicht die Besten. Im Herbst lautete das Ergebnis noch 5:5, allerdings in Bestbesetzung mit Igor. Auf ihn mussten wir heute verzichten, für ihn Sprang Markus Schöch ein, der nach mehrwöchiger Kur frisch wie nie war. Gleichzeitig verstärkten sich die Hörbranzer mit David Lissy, also wie sollten wir da überhaupt bestehen? Nur, wenn man die RC-Punkte ausser Acht lässt Smile
Markus eröffnete mit seiner "Wunschpartie" gegen David Barton, er war der Meinung, dass wenn überhaupt, er nur gegen ihn einen Funken einer Chance hat. Und tatsächlich rettete er sich nach 1:2-Satzrückstand in den Entscheidungssatz, wo er knapp die Oberhand behielt. Gratulation. Den Vogel (oder besser Lissy) abgeschossen, hat aber Stefan Vith, der ebenfalls mit 1:2 und 8:10, mit dem Rücken an der Wand, bereits Matchbälle abwehrte. Doch gekonnt schoss er sich den Weg frei in den Fünften, wo er seinem Gegner nicht den Funken einer Chance liess. Stefan, warum kannst Du nicht öfter so spielen?? Peter Gut legte gegen Tömel mit einem 3:0 nach, weshalb wir mit einer sehr überraschenden 3:0-Führung ins Doppel durften. Hier hatten Peter und Stefan nur im ersten Satz Probleme, da sie sich ständig im Weg standen. Einmal eingestellt klappte es dann aber einwandfrei und der 3:1-Sieg war, trotz guter Leistung der Gäste, keine Frage mehr. 4:0 stand es somit, und Markus merkte an: "Jetzt ist ein 5:5 für uns sogar realistisch". Und der 5. Punkt liess nicht lange auf sich warten, Peter holte diesen gegen einen an sich zweifelnden Barton(3:1). Doch bei 5:0 wurden die Hörbranzer sich plötzlich doch noch ihrer Favoritenrolle bewusst und legten einen Sieg nach dem anderen hin. Lissy fegte über Schöch und Gut hinweg, genauso wie Tömel über Vith, und schon stand es nur noch 5:3. Als dann Stefan auch noch hauchdünn mit 9:11 im Fünften gegen Barton unterlag, lag es am Ersatzspieler, Markus Schöch, sogar den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Er verhinderte mit dem Glück des Tüchtigen, und einem 3:0-Sieg gegen Tömel, das Kunsstück, dass die Gäste nach 0:5 noch ein Unentschieden aus der Göfner Halle entführen. Das wäre auch eine sensationelle Story gewesen. So aber siegten wir mit 6:4 und bleiben Tabellenführer im UPO der Vorarlberger Landesliga. Das ursprüngliche Ziel "Klassenerhalt" dürfen wir wohl abhaken*g*. Wir orientieren uns wohl besser an der Spitze, vielleicht ist dann sogar der 2. Meistertitel in der Geschichte des UTTC-Göfis drin?
Einen großen Dank möchten wir dem hervorragenden heimischen Publikum aussprechen, ihr habt zu jederzeit an uns geglaubt, perfekt gecoacht und mit uns noch im Konsum gefeiert.

 

2. Runde Göfis II - Feldkirch III

Drucken

Göfis II - Feldkirch III 8:5
Nach dem klaren 10:0 Sieg von letzter Woche wollten wir gegen Feldkirch natürlich nachlegen. Allerdings mußten wir ersatzgeschwächt antreten da Markus Schöch auf Kur war. Daniel Doller sprang für ihn ein. Dies merkte man bereits in dem 1. Doppel. Er ging mit seinem Doppelpartner Joe sang und klanglos gegen Löffler/Wald unter und verloren 0:3. Das andere Doppel Strohmeier/Matt konnten gegen Heintz und Pretterhofer gewinnen. Hier zeichnete sich das viele Doppeltraining von den beiden aus. Dass Doller aber nicht nur Ersatzspieler war sondern wirklich eine Verstärkung zeigte er in seinen 3 Einzelspielen, so konnte er klar gegen Löffler und Pretterhofer gewinnen, auch Heintz machte er auf wie eine Sardinenbüchse und gewann alle 3 Einzel. Wirklich meisterlich und landesligatauglich. Nicht wirklich meisterlich war der Auftritt von Strohmeier, so hatte er gegen Löffler und Pretterhofer jeweils im 5 ten Satz das nachsehen. Das einzige meisterliche in diesem Abend war die Unterschrift auf dem Spielprotokoll nach dem Match oder die super taktische Aufstellung. Als Joe gegen Stadelmann auch verlor schien schon Hopfen und Malz verloren zu sein, doch als Joe Heintz mit 3:2 abservierte wie in einen 5 Sterne Restaurant glaubten wir wieder alle an den Sieg. Da Joe mit Löffler auch kurzen Prozess machte, brauchten wir nur noch 2 Punkte zum Sieg. Diese holte Matt und brachte Pretterhofer bzw. Stadelmann mit seine Ballonbällen und super Angriffsbälle zur Verzweiflung. Die Niederlage gegen Heintz spielte keine Rolle. Somit feierte Göfis 2 den 2 ten Sieg im 2 ten Spiel und sind weiterhin auf Meisterkurs. Suki.

 

1. Runde Göfis I

Drucken

Göfis I - Dornbirn I 6:2
Nachdem bis Mitte der Woche noch gar nicht klar war, ob wir überhaupt antreten können, stellten wir am Ende ein 300Kilo schlagkräftiges Team. Igor Tomic wurde rechtzeitig gesund und konnte erstmals seit einem Jahr an einem Samstag Urlaub nehmen. Neben Peter Gut konnte auch noch Waco Mitrega für Stefan Vith einspringen. Dieser vertrat unser Leichtgewicht würdig und brachte schon im ersten Spiel die Gegner zum grübeln. Beinahe hätte er in seinem Auftaktmatch für die Sensation schlechthin gesorgt, als er gegen Diez bereits mit 2:1 und 4:0 führte, dann aber den Faden verlor. Später holte er aber trotzdem noch seinen ersten Landesligasieg gegen Köchl Daniel, der seinerseits für Jochum eingesprungen ist. Starke Leistung Waco. Die Stammspieler Peter und Igor hatten zu Beginn große Mühe, Peter fand gar nicht ins Spiel und unterlag Hämmerle mit 1:3 und auch Igor war mit 1:2 in Sätzen gegen Köchl im Hintertrefffen. Er bog die Partie aber mit all seiner Routine um. Das Doppel konnten wir standesgemäß gewinnen, ohne dabei zu glänzen. Peter legte gegen Diez, wie könnte es auch anders sein, mit einem klassischen 5-Satz-Sieg nach. Igor hatte Hämmerle klar im Griff und schloss mit einem weiteren Sieg gegen Diez souverän ab. Mit einem 6:2 hatten wir nicht wirklich gerechnet, befindet sich doch keiner von uns in einer wirklich angemessenen Form. Aber die Dornbirner schienen auch nicht besser vorbereitet zu sein, dazu war Hämmerle krank, Diez mit Rückenbeschwerden und ohne Jochum angetreten. Somit ist das ganze mit Vorsicht zu geniessen.

 

Göfner Warm-Up-Cup 2018

Drucken

 Göfner Warm-Up-Cup 2018 - mit neuem Sieger-Duo!

Siegerpodest 2018

Am 18. August konnte der UTTC Göfis zum 8 mal sein Warm-Up-Cup Turnier veranstalten. Wie schon viele Jahre zuvor kamen viele Freunde und Kollegen unseres Vereines von nah und fern in unsere schöne Halle Kirchdorf. Nachdem wir schon die ganze Woche fest trainiert hatten, wollte man das Erlernte unter den Trainern Thorsten, Gertschy und Peter im Turnier umsetzen. Vorab dem einen gelang dies besser, dem anderen weniger. Trotzdem boten alle Akteure Tischtennis auf sehr hohem Niveau. Die Gesamtspielzeit bis fast 18:30 war nur ein kleines Indiz, wie hart an allen Tischen und Matches gekämpft wurde. Schlussendlich konnte sich Hörbranz 1 (Stefan Bozic und Barton David) ungeschlagen und somit verdient durchsetzen. Am 2. Platz landeten unsere Freunde aus Deutschland (Brüchle Thomas mit Brückner Marcel) vor den starken Klauser Jungs (Jungtalent Schwab Philipp mit Witting Michael). Der 4. Platz erreichte Göfis 1 (mit Igor und Peter) die anschließend etwas angeschlagen wirkten. 

Bei all den umkämpften Partien der insgesamt 12 Teams stand die Fairness und die Freude am gemeinsamen Sport im Vordergrund. Für den UTTC Göfis ist es ein Privileg ein solches TT-Fest von Jahr zu Jahr zu veranstalten und bedankt sich daher bei den teilnehmenden Spielern sowie den Mitwirkenden die das erst ermöglichen. Familie Schöch Markus und Silke mit ihren Freunden bewiesen erneut ihr organisatorischen Talent und Otto Schönenberger wurde für seine Vereinstätigkeit geehrt. Vielen Dank. Der UTTC Göfis bedankt sich ebenfalls recht herzlich bei der Göfner SPAR-Marktleiterin Anna DiBari für die gesponserten Geschenkskörbe.

Sieger Hrbranz_I

Doppelsportskanonen

Ehrung Otto


 

3.Runde - Göfis2 vs. Lauterach2

Drucken

8 zu 3 Heimsieg der Göfner Reserve im Spiel gegen Lauterach 2

Nachdem unglücklichen Start gegen Hörbranz und dem letztwöchigen wichtigen Sieg in Klaus war die starke Lauteracher Mannschaft bei uns zu Gast. Da unser bester Spieler nicht gleich gegen Fatma spielen wollte war die Aufstellung einigermassen klar. Während sich Joe/Markus noch gefühlt im ersten Satz gegen Fatma/Ingo abmühten war das Doppel Hannes/Joe schon siegreich gegen Stevo/Michi gestartet. Stark Jungs. Joe und ich konnten einigermassen sicher auch diese Doppelpartie gewinnen, wir waren einfach ein wenig konstanter. In den ersten beiden Einzel wurden Rene gegen Stevo und Markus gegen Fatma ausgerufen. Während Rene mit starkem Offensiv-Spiel Smile begeisterte, war die andere Partie (Markus/Fatma) eine heiss umkämpfte und absolut hochklassige. Nachdem die junge Lauteracherin im 3. Satz 3 Satzbälle nicht nutzen konnte und ich diesen erbte, kamen meine Blocks im 4 Satz bärenstark und so konnte ich in diesem Match schon eine kleine Vorentscheidung herbeiführen. Die weiteren Siege für uns fuhren noch Hannes und Markus gegen Michi, sowie Rene gegen Ingo und Fatma ein. Joe haderte ein wenig zu viel mit allem und konnte leider seine guten Trainingsleistungen nicht ganz abrufen. Kopf hoch Joe, nächste Woche ist wieder ein Spiel. MFG Markus

 

Brettlturnier 2018

Drucken

UTTC Göfis - Brettlturnier 2018!!!

Unser Neumitglied Rene Strohmeier hat sich sogleich bereiterklärt, die Neusparte Ausflug und "Fun"-Turniere beim UTTC Göfis zu übernehmen. Dass er diese Agenda ausgezeichnet beherrscht, bewies Rene sogleich mit dem neuen Event "Brettleturnier"! Ausgestattet mit lauter "Hofer"-Schlägern mussten wir uns messen. 10 Spieler haben sich diesem tollen Event gestellt, es hat allen riesigen Spass gemacht. Nach 2 Vorrundengruppen wurde dann im K:O-System weitergespielt. Zu beobachten war, dass doch jeder seinen eigenen Spielstil spielen wollte, doch es blieb zumeist beim wollenSmileSmileSmile. Unseren besten Spielern machte auch dieser kleine "Verschärfung" nicht allzu große Probleme, im 1 Halbfinale duellierten sich Peter und Igor (der wohl Markus aus alter Freundschaft in der Vorrunde gewinnen liess) mit besserem Ende für Igor. Im 2 Halbfinale die Noppenspieler Rene und Markus, welche sich bis zum letzten Punkt nichts schenkten. Mit Dutzendfach gekonnt gespielten Netz- und KantenbällenSmile konnte Markus ins Finale einziehen. Sy Rene. Im Finale spielte Igor dann mit Markus Katz und Maus und wurde verdienter BRETTLTURNIERSIEGER 2018!! Grats Igor. Rene gewann noch das Spiel um den 3 Platz gegen Peter. Im Anschluss wurde dann bis spät in die Nacht noch im Doppel weitergespielt, bevor es dann in die Waldrast ging. Ab sofort ist dort sogar RauchfreiSmile. Es hat allen riesigen Spass gemacht und somit wird dieses tolle Turnier im nächsten Jahr wieder stattfinden. Nochmals DANKE an Rene für seine tolle Organisation. MFG Markus

 

BESUCHER

Seitenaufrufe : 640394

Wer ist online

Wir haben 4 Gäste online

LIVE-CHAT (bitte immer mit Namen posten)

Letzte Nachricht: 2 Wochen vergangen
  • J@alle : Gute Woche...Sensationssiege vom 1 und 2 und trotz allem super Tabellenstand vom 3!! Weiter so Burschen..lg m
  • J@Otto : Tolle Berichte!lg m
  • vot : Красивые модели и самое откровенное [url=«link» в чулках[/url]
Archiv

Smileys
Very HappySmileWinkSadSurprisedShockedConfusedCoolLaughingMadRazzEmbarrassedCrying or Very SadEvil or Very MadTwisted EvilRolling EyesExclamationQuestionIdeaArrowNeutralMr. GreenGeekUber Geek

    kaufmann_logo
Raiffeisenbank Rankweil


Banner Werbung

Banner