U T T C - Göfis - - - - Union Tischtennisclub Göfis

Der Tischtennisverein in Göfis - - - Landesliga bis 6. Landesklasse

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Kaufmann WerkzeugGfis NachwuchsteamGfis VereinsfotoGfis Pokalsieger4 MuskeltiereRaiffeisen Logo_85_x_85

11 Runde. Göfis 1 - Feldkirch 2

Drucken

Göfis I – Feldkirch II 6:2
Den Saisonabschluss feierten wir gegen die Feldkircher-Reserve-Mannschaft mit einem 6:2 Auswärtssieg. In voller Besetzung (Igor Tomic, Peter Gut, Stefan Vith) wurden wir unserer Favoritenrolle zwar gerecht, doch dass die Feldkircher keinesfalls zu unterschätzen sind, bewiesen diese bereits mit starken Ergebnissen gegen Dornbirn(6:2) und Klaus(5:5). Dementsprechend gingen wir das Duell mit der nötigen Konzentration an. Den Auftakt machte Igor mit einem Sieg gegen Göbel und Peter legte gegen Heintz nach. Nun waren wir gespannt auf Stefan, der ja in der Vorwoche seinen Premierensieg in dieser Saison feierte. Trotz phasenweiser starker Ballwechsel konnte er nicht an die zuletzt gezeigte Leistung anschließen, und sein Gegenüber, Matlaszkovszky, war zu konstant und ließ keinen Zweifel an seinem Sieg aufkommen. Das Doppel war sehr umkämpft, insbesondere bei den geraden Sätzen (2 und 4) zeigten die Gastgeber aus Feldkirch ihre Gefährlichkeit, mit einem starken Finish sicherten sich Igor und Peter dennoch einen 3:1-Sieg und somit den 3:1 Zwischenstand. Es ging in die zweite Einzelserie, die wieder Igor mit einem 3:0 gegen Heintz startete. Stefan wiederum hatte das Nachsehen gegen Göbel und war äußerst frustriert. Peter hatte mit Matlaszkovszky mehr Mühe als ihm lieb war, die beiden kennen sich nur zu gut aus hunderten Trainingseinheiten. Robert erwischte den besseren Start, Peter kam hingegen erst gegen Ende des zweiten Satzes ins Spiel. Die entscheidenden Punkte fielen jedoch meist zu unseren Gunsten, weshalb das Spiel in einem 3:1 für Göfis mündete. Bei 5:2 Zwischenstand hatte nun Stefan die Chance den Sack zu zumachen. Gegen Heintz lag er allerdings nach wenigen Minuten schon 0:2 in Sätzen zurück und es hatte keinen Anschein, als hätte er Lust sein Siegeskonto aufzustocken. Der Frust saß zu tief, sein Satzverhältnis zu diesem Zeitpunkt 0:8, als Stefan plötzlich damit aufhörte sich selbst zu bemitleiden. Nicht für sich, wie sich im Anschluss heraus stellte, riss er sich am Riemen. Sondern für, die extra mit dem Bus angereisten, Edelbert Gut und Martin Sonderegger, die ihn motivierten und damit neuen Siegeswillen einhauchten. Plötzlich schoss er wieder mal aus allen Lagen, mit einem Sitzer nach dem Anderen. So schnell wie die vorigen Sätze an ihm vorbei gingen, so schnell holte er sich die nächsten 3, um einen 3:2-Sieg und somit den 6:2 Endstand zu feiern. Damit stockte er sein persönliches Punktekonto um 100% auf. Ein sehr versöhnlicher Abschluss zum Saisonende, und eine Zielvorgabe für das Frühjahr. Denn da wünschen wir uns von Stefan mehr Konstanz und in jeder Begegnung einen Einzelsieg (so wie die letzten beiden Runden). Wir werden als Gruppensieger das Untere-Play-Off mit einem ordentlichen Punktepolster (17 Punkte) in Angriff nehmen. Wollen wir im Frühjahr um den Titel im UPO spielen, werden wir uns ins Zeug legen müssen, wissen wir doch, dass unser Punktegarant Igor nur selten zur Verfügung stehen wird.

 

9. Runde - Göfis III - Gisingen II

Drucken

4. Klasse – Runde 9 Göfis III – Gisingen II, 5 : 8
Zur 9. Runde war Gisingen 2 zu Gast in Göfis. Gisingen schickte Heinzle Erich, Lesky Heribert, Filipovic Andelko und Aleksander in die Begegnung.Die Mannschaft von Göfis 3, Seidler Herwig, Ruppert Manfred, Schönenberger Otto wurde durch Gröhl Martin ergänzt. Nach den Doppel Begegnungen stand die Partie noch 1 zu 1 ausgeglichen. Martin konnte gegen Heribert klar mit 3 zu 0 anschreiben lassen. Herwig seinerseits unterlag Erich knapp mit 3 zu 2. Die Partien 5 und 6 waren dann eine klare Angelegenheit für Gisingen welche auf 4 zu 2 stellten. In der nachfolgenden Begegnung stellte Martin mit einem 3 zu 0 Erfolg gegen Aleksander auf 3 zu 4 . Ich unterlag mit 1 zu 3 gegen Erich. Gisingen konnte daraufhin die nächsten beiden Partien ebenfalls für sich verbuchen. Martin und Herwig verkürzten anschliessend mit Ihren Siegen noch auf 5 zu 7, bevor ich meine 3. Niederlage kassierte. Somit unterlagen wir auch gegen Gisingen und fügten die 5. Niederlage zum Abschluss der Vorrunde hinzu. Alles in Allem sind wir mit dem 6. Rang nach der Vorrunde gut bedient. Eine Steigerung für die Rückrunde im Frühling ist durchaus möglich. Ich bedanke mich bei allen eingesetzten Spielern für Ihren Einsatz und wünsche allen eine erholsame Meisterschafts-Pause. Gruss Otto

 

10. Runde - Göfis2 vs. Hard1

Drucken

Göfis2 siegt in der Harder Burg mit 8 zu 5!

Schon während der Hinfahrt nach Hard wurde eifrig über die Aufstellung diskutiert, sollen wir nicht....na des isch ned guat....machamas so....na gegs den will i ned spilla.....usw..Smile somit war Joe mehr abgelenkt als nötig und musste sich von mir einiges über die korrekte Spurhaltung anhörenSmile. In den Doppeln gingen wir gleich "All-In", leider mussten wir (Joe und ich) uns wiederum in einer sehr guten und engen Partie gegen Beat Rünzler/Martin Fischer geschlagen geben. Hannes/Rene konnten mit Ihrem Sieg ausgleichen. Dann begann der unfassbare Abnützungskampf, in dem am Ende 9!!!! Spiele erst im 5 Satz entschieden wurden, nur 4 davon konnten wir für uns verbuchen. Doch zurück zum Start. Joe gewinnt in seiner 1 Partie gegen Beat nach 0 zu 2 Satzrückstand in 5 Sätzen. Chapeau Joe !!Gleichzeitig stand ich gegen Martin mit 1 zu 2 in Sätzen mit dem Rücken zur Wand. Nach einem abgewehrten Matchball kippt die Partie im 5 auf meine Seite. 3 zu 1. Youngster Hannes siegte unspektakulär aber sicher gegen Peter Koppany. 4 zu 1. Rene musste eine bittere Pille schlucken und verlor trotz toller kämpferischer Leistung zweimal in 5 Sätzen gegen Alfred und anschliessend gegen Beat. 4 zu 3. Mehr Mühe als mir lieb war hatte ich gegen Peter, trotzem ein weiterer Punkt für uns. 5 zu 3. Martin und Alfred stellten auf Gleichstand...natürlich in 5 Sätzen.... gegen Hannes und Joe. Als ich dann rasch mit einem 2 Satzrückstand konfrontiert war (vs. Beat) und auch Joe gegen Martin ebenfalls mit 0 zu 2 hinten lag war die Kakke stark am dampfen. Doch mit einer starken kämpferischen Leistung konnten sowohl Joe noch siegen (Kompliment Joe!!) und auch ich konnte in einer phasenweise hochdramatischen und guten Partie mit am Ende etwas Glück noch in der Verlängerung des 5 Satzes gewinnen. Statt 5 zu 7 stand es jetzt 7 zu 5 und Rene hatte die schwere Aufgabe uns gegen den unangenehm spielenden Peter zum Siegpunkt zu verhelfen. Wie wir RENE kennengelernt haben machte er dies in seiner gewohnt kämpferischen Art. Obwohl auch dieses Spiel sehr eng war konnte Rene schlussendlich mit 3 zu 0 gewinnen. Ein in dieser engen Art selten gespieltes Match, ein Kompliment an meine Spieler für ihren Einsatz. Abschliessend musste noch ein "BIG-Mac" beim Harder Mäci für die Strapazen herhalten und um wieder zu Kräften zu kommen. Nächste Woche ist das letzte Spiel von uns zu Hause gegen Kennelbach. Die Devise lautet: mal schauen was geht. MFG Markus

 

9.Runde - Göfis2 vs. Feldkirch3

Drucken

Heimsieg vom Göfner2 im Derby gegen Feldkirch3!

Erstmals in dieser Saison waren wir mal "leichter" Favorit, doch jeder weiss wie schwer es ist dies auch an der Platte umzusetzen. Die Doppel waren ausgeglichen, Rene/Hannes mussten den Siegern der Landesmeisterschaften Löffler Clemens und Wald Andy nach engen Sätzen zum Sieg gratulieren. Joe und ich konnten nach einer Leistungssteigerung und verlorenem 1 Satz noch in 4 gegen Dragan Marinkovic und Thomas Stadelmann gewinnen. Danach begann für Joe die "Löffelstunde"Smile, nach einem packenden Fight musste Joe die knappe Niederlage gegen einen sehr gut spielenden Clemens akzeptieren. Rene und Hannes konnten dann in 2 immens engen Spielen in 5 Sätzen die Oberhand gegen Dragan und Thomas behalten. Auch Joes 2 Partie ging über die volle Distanz, diesmal konnte aber Joe sein Spiel gegen Andy knapp nach Hause bringen. 2 einigermassen glatte Siege von mir gegen Andy und Clemens und eine weitere Partie von Rene gegen Thomas und den Sieg von Hannes gegen Dragan waren dann der Abschluss zu dem 8 zu 2 Endstand. Es hätte weitaus enger werden können, wir sind aber über die Punkte sehr froh und bedanken uns bei den Spielern aus Feldkirch für die faire Partie. MFG Markus

 

10. Runde Göfis I - Klaus I 6:2

Drucken

Göfis I – Klaus I 6:2
In unerwarteter Höhe siegten wir im Schlagerspiel gegen die Klauser Gäste. Besonders erfreulich war erneut die Zuschauerkulisse (insgesamt 40 Personen), an der die Besucher aus Klaus wieder einen ordentlichen Anteil hatten. Vielen Dank, dass auch ihr dem Duell die entsprechende Bedeutung zukommen lässt und Euer Team unterstützt. Natürlich waren die Göfner-Zuschauer beim Heimspiel vor unserem jährlichen Preisjassen etwas stärker vertreten und peitschten die Akteure ordentlich an. Scheinbar ein Erfolgsrezept, und vermutlich haben wir auch die richtigen Gäste zu dem Publikumsspiel geladen. Haben wir doch nun schon 5 Mal „en suite“ nicht mehr gegen Klaus verloren (4 Siege 1 Unentschieden). Von der „Papierform“ her entspricht/enstprach das allerdings nie dem Leistungsvermögen.
Das Duell hatte aus Göfner Sicht 2 „Men-of-the-match“, zum einen war dies ein überragender Igor Tomic, der eine ausgezeichnete Show bot und gleich alle 3 Klauser Akteure in die Knie zwang (3:0, 3:0, 3:1). Dazu toppte er seine Tagesleistung mit einer starken Vorstellung im Doppel an der Seite von Peter Gut, als sie Zacharia/Schwab mit 3:0 in die Schranken wiesen. Zum anderen gelang Stefan Vith die Überraschung schlecht hin. Er spielte bereits gegen Philippe Zacharia eine starke Partie (1:3), nutzte dort aber seine Chancen (hohe Führung) nicht. Jedoch in seinem 2. Spiel gegen das Nachwuchstalent, und die klare Klauser-Nr.-1, Philip Schwab, krönte er seine Leistung mit einem fulminanten 5. Satz, den er mit 11:2 für sich entschied. Damit war beim besten Willen nicht zu rechnen, umso gelegener kam dieser Sieg. Da auch Peter zuvor ein 3:1-Sieg gegen Schwab gelang war das Schicksal besiegelt. Die 2 Ehrenpunkte für Klaus holte Zacharia gegen Vith und Witting gegen Gut.

Stefan schrieb an jenem Abend gleich nochmal „Geschichte“ indem er das anschließende Preisjassen für sich entschied. Wieviel Glück kann man an einem Tag eigentlich haben Wink
Gratulation ans 1 und nochmal vielen Dank für die Unterstützung der Zuschauer aus Göfis und Klaus.

 

8. Runde - Göfis2 vs. Bludenz1

Drucken

Erster Auswärtssieg in der 1.Klasse vom Göfner2 gegen Bludenz1 (mit 8 zu 5)

Mit gemischten Gefühlen fuhren wir gestern Richtung Bludenz, wussten wir doch dass uns ein harter Brocken bevorstand und wir heuer auswärts mehrere Klatschen über uns ergehen lassen mussten. Der Start in den Doppeln war ausgeglichen, wobei Rene/Hannes gegen Patrick Schnetzer/Stefan Auer anschreiben konnten. Joe und ich haben zum 2 mal eine völlig unnötige Niederlage gegen Mark Marcel/Fredy Krainz einstecken müssen. Sehr schade drum. In den Einzel waren sehr viele Spiele auf des Messer`s Schneide, wie man so schön sagt. Joe konnte ein Spiel gegen Stefan gewinnen, wie auch ich gegen Fredy. Rene spielte ohne einen Pieps gegen seine alten Teamkameraden und steuerte 2 wichtige Siege gegen Fredy und Stefan bei, gegen Patrick war er knapp im 5 unterlegen. Trotzdem sehr stark Rene, Grats!. Den berühmten "Vogel" hat unser Teamküken Hannelore (Hannes) abgeschossen, nach einem Verhältnis wie ne Strassenkarte SmileSmile bisher, hat er gestern gezeigt, was in ihm steckt. Nacheinander zerlegte Hannes Marcel, Fredy und zuletzt sogar noch den besten Bludenzer Patrick Schnetzer. Damit hat er wohl selber nicht gerechnet, wir haben uns aber sehr für Hannes gefreut, da er in den vergangenen Spielen oft auch mit viel Pech knappe Spiele verloren hat. Absolutes Superspiel von dir Hannes, Grats und mach so weiter. Nach diesem sehr wichtigen Sieg für uns konnten wir entspannt mit den Bludenzer Spielern einkehren gehen. Allen viel Glück bei der LM und wir hoffen am nächsten Dienstag (27.11!) auf viel Unterstützung im Derby gegen Feldkirch. MFG Markus

 

6, 7, 8, Runde - Göfis 3

Drucken

Göfis III – Rankweil II 2:8
Am 8.11. war unser Angstgegner der vergangenen Saison „Rankweil“ bei uns zu Gast. Rankweil setzte die Spieler Gertschnig, Bader, Maier und Walser ein. Gertschnig und Bader waren für uns unbekannte Gegner. Göfis setzte auf sein gewohntes Team Herwig Manfred, Edi und Otto. Wie üblich wurde mit den Doppel-Partien gestartet. Herwig und Ich konnten unser Doppel mit 3 zu 1 für uns verbuchen. Leider war es den beiden Rupperts nicht vergönnt ihre Partie zu gewinnen, so mussten sie eine 2 zu 3 Niederlage hinnehmen. Der Start war noch einigermassen geglückt. Was danach folgte war schlichtweg keine Glanzvorstellung der Göfner. Die nachfolgenden 6 Spiele gingen allesamt verloren. Lediglich Herwig konnte mit seinem hart erkämpften Sieg gegen Walser das Resultat etwas aufbessern. Eine bittere Niederlage, aber wir geben nicht auf, es gibt auch diesmal noch eine Rückrunde. Wir erhoffen Besserung. Kopf hoch „Wir schaffen das“ hat schon eine kluge Frau gesagt. Gruss an Alle, Otto

Lustenau IV – Göfis 3 10:0
Nach einer Woche der hängenden Köpfe, stellten wir uns dem fälligen Auswärtsspiel gegen Lustenau. In unserem Team kam für den beruflich abwesende Herwig der Wiedereinsteiger Martin Peterlunger zum Einsatz. Lustenau trat in Bestbesetzung mit Firment. Bauer, Weisskopf und Di Centa an. Nach den beiden Doppel-Niederlagen wurde und schnell bewusst, dies wird ein hartes Stück Arbeit. Im Verlauf der Partien zeichnete sich eine hohe Niederlage ab, 10 zu 0. Nicht dass wir alles versucht und gekämpft hätten, unsere Gegner waren einfach stärker. Wir lassen uns nicht unterkriegen, trainieren weiter, dann kommt auch wieder der Erfolg. Dank an die Akteure von Göfis 3. Die nächste Runde folgt am Montag gegen Gisingen 3. Gruss der Schreibende

Gisingen III – Göfis III 8:2
Gisingen 3 in seiner Bestbesetzung Ganahl, Purtscher, Gobber und Lackinger war als sehr stark einzuschätzen. Dies zeigte sich schon nach den beiden Doppel-Partien die jeweils klar mit 3 zu 0 für uns verloren gingen. Die Partien 3 bis 6 konnte Gisingen ebenfalls alle mit 3 zu 0 gewinnen. Ich konnte meine Begegnung gegen Gobber Hermann mit 3 zu 2 für mich anschreiben lassen. In der 10. Partie konnte Herwig nach hartem Kampf seinen Gegner Lackinger ebenfalls mit 3 zu 2 niederringen.Unser beiden gewonnen Partien dienten aber lediglich zur Resultat Cosmetic. Die dritte Niederlage in Folge. Nennen wir es „Aller schlechten Dinge sind drei“. Am Donnerstag 29. November das letzte Spiel der Vorrunde gegen Gisingen 2. Wir sind voll motiviert. Bis Dann Otto

 

4. Runde - Göfis III

Drucken

4. Klasse – Runde 5 Bregenz IV – Göfis III 6 : 8
Die Siegesserie von Göfis III geht weiter. Die Partie wurde mit Bregenz abgetauscht, so kamen wir zu einem weiteren Heimspiel. Bei den Bregenzern waren die für uns bekannten Akteure Pichler Karl Heinz, Burkhardt Klaus und die unbekannten Becker Tobias sowie Stoffers Lauritz im Einsatz. Das Doppel 1 der Göfner mit Herwig und mir (Otto) war zum Start mit 3 zu 0 erfolgreich. Das Ruppert/Ruppert Doppel unterlag knapp mit 2 zu 3. Die nachfolgenden beiden Einzel-Partien konnten Herwig und Otto jeweils mit 3 zu 2 gewinnen. Edi war in seinem Spiel gegen Stoffers ebenfalls mit 3 zu 2 erfolgreich. Manfred unterlag Burkhardt Klaus mit 1 zu 3. Zwischenstand 4 zu 2 für Göfis. Gegen Pichler Karl Heinz konnte Edi leider nicht anschreiben, 2 zu 3 Niederlage. Die Begegnung Schönenberger – Burkhardt entwickelte sich zu einem Spitzenkampf. Nach einem 2 zu 0 Rückstand konnte ich mich mit zwei gewonnen Sätzen ins Spiel zurück kämpfen. Nach einer 5 zu 1 Führung meinerseits im fünften Satz wurde es nochmals sehr eng. In der Verlängerung konnte ich schlussendlich die Oberhand behalten und mit 3 zu 2 anschreiben lassen. Herwig verbuchte anschliessend einen klaren 3 zu 0 Sieg gegen Stoffers. Manfred unterlag in einem 5 Satz-Spiel mit 2 zu 3 gegen Becker. Wir mussten somit nach einem 6 zu 4 Zwischenstand wieder in die Verlängerung. Gegen Pichler unterlag ich trotzt gutem Spiel mit 1 zu 3, Herwig fügte einen klaren 3 zu 0 Sieg gegen Becker an. Nachdem sich Edi gegen Klaus, nach starker Gegenwehr, mit 2 zu3 geschlagen geben musste lag die Hoffnung auf den Sieg bei Manfred. Manfred liess nichts mehr anbrennen und konnte einen ungefährdeten 3 zu 0 Erfolg gegen Stoffers einfahren. Durch Kampf und Teamgeist erreichter Sieg. Von acht 5 Satz-Spielen konnten wir fünf für uns verbuchen, dies war in der Vergangenheit öfters nicht der Fall. Als Göfis III können wir auch auf ein sehr gutes coaching der Spieler von Göfis I und II vertrauen. Ebenso sei die Unterstützung unserer Fans erwähnt. So kann’s weiter gehen. Nächstes Heimspiel am 8. November gegen Rankweil. Fans herzlich willkommen. Gruss der Schreibende 

 

5.Runde - Göfis2 vs. Lustenau2

Drucken

Überraschender Heimsieg von Göfis2 im Duell mit der Lustenauer Reserve! (mit 8:4)

Nach dem lockeren Spiel in Hörbranz und der enttäuschenden Vorstellung in Gaissau konnten wir uns gegen Lustenau keine großen Hoffnungen auf einen Punktegewinn machen. Zu schwankend sind momentan nicht nur die Leistungen in den Einzeln, sondern auch in den Doppeln, die uns vor allem in Gaissau einen durchaus möglichen Punktegewinn gekostet haben. Doch haben wir im Spiel gegen Lustenau die erhoffte Trendwende in den Doppeln geschafft. Sowohl Rene/Hannes (Gegen Biggi Fruhman und Sibel Sallamaci) und auch Joe/Markus (gegen Slavko Ivica und Kürsteiner Andy) konnten ihre Doppel gewinnen. Mit Mühe, aber was solls. Als dann noch Joe gegen Biggi sensationell gewinnen konnte und ich im epischen Duell mit Slavko haarscharf im 5 die Oberhand hatte, konnten wir mit einem Punktegewinn spekulieren. Doch vor allem Andy Kürsteiner wollte auf keinen Fall klein beigeben und montierte nacheinander Hannes und Joe ab. Es kam wieder Spannung auf. Rene konnte dann ein immens wichtiges Spiel für uns gegen Sibel gewinnen. Die KampfsauSmile aus Schlins hat wieder zugeschlagen...weiter so Rene. Leider konnte Hannes auch gegen seine Lieblingsgegnerin Sibel diesmal nicht anschreiben, es fehlt ein wenig das Selbstvertrauen, welches man nur mit Training, Training und nochmals Training wieder aufbauen kann um es dann in der Meisterschaft umzusetzen. Joe konnte dann sein 3 Spiel gegen Slavko gewinnen (nach teils sehr kuriosen Sätzen, hohe Führungen konnten beide Akteure nicht in Satzgewinne ummünzen) was schlussendlich unser Siegpunkt war. Gegen Sibel habe ich mich über die Partie drübergewürgt, gegen Biggi war teilweise sogar ansehnliches Tischtennis von mir dabei (Gerüchten zufolge), doch brauchte es auch das nötige Quäntchen Glück auf meiner Seite um in 4 Sätzen zu siegen. Gratulation allen Spielern für diesen Erfolg, auch ein Grats ans 2, für eine tolle kämpferische Leistung und den Sieg gegen die Bregenzer Truppe. Jetzt muss nur noch das 1 nachziehen...und das ohne DruckSmile MFG Markus

 

4. Runde Göfis III

Drucken

4. Klasse – Runde 4 Göfis III – Frastanz III 8 : 5
Am vergangenen Donnerstag folgte das Derby gegen Frastanz. Das Team von Frastanz belegte nach der dritten Runde den sechsten Platz, einen Punkt hinter Göfis III. Mit einem Sieg gegen die Frastner würden wir den Kontakt zur Tabellenspitze halten können. Frastanz III setzte die Spieler Schmid Michael, Morscher Kurt, Pitschmann Stefanie und Entner Hans ein. Göfis III stellte sich mit dem bewährten Team Manfred, Edi, Herwig und Otto der Herausforderung. Zum Auftakt der Begegnung standen die beiden Doppel an welche die beiden Göfner Doppel-Paare recht klar mit 3 zu 0 gewinnen konnten. Otto musste sich im nachfolgenden Spiel gegen Kurt Morscher mit 3 zu 0 geschlagen geben. Herwig unterlag Michael Schmid mit 3 zu 1. Damit konnte Frastanz die Partie ausgleichen. Entner Hans erreichte gegen Edi einen 3 zu 1 Sieg und Manfred musste seine Partie nach hartem Kampf gegen Pitschmann Stefanie mit 3 zu 2 verloren geben.
Verwundert über den zwischenzeitlichen 2 zu 4 Rückstand machten wir uns an die nächsten Partien. Edi konnte gegen Schmid Michael mit 3 zu 2 gewinnen, Otto erzielte einen 3 zu 0 Sieg gegen Stefanie Pitschmann, somit glich Göfis zum 4 zu 4 aus. Mit dem Sieg von Herwig über Hans Entner und einer erneuten 5 Satz Niederlage von Manfred wurde auf 5 zu 5 gestellt. Die nachfolgenden drei Einzel ergaben je einen Sieg für Otto, Herwig und Edi. Göfis III konnte eine Niederlage in Extremis abwenden. Wiederum durch eine ausgezeichnete Mannschaftsleistung wurde ein 8 zu 5 Sieg erreicht. So kann’s weitergehen. Dank an die Unterstützung durch unsere Fans. Nächstes Heimspiel findet am 25.10.18 gegen Bregenz statt. Gruss Otto 

 

4. Rund - Göfis 1

Drucken

Göfis I - Lustenau I 5:5
Dass wir uns gegen die Lustenauer auswärts besonders schwer tun, war uns klar, und genau so kam es auch. Nachdem wir einen katastrophalen Fehlstart hinlegten, mussten wir am Ende über einem Punktgewinn heilfroh sein. Peter Gut unterlag zum Auftakt gleich Andi Adlboller(2:3) und Stefan Vith musste Deflorian (0:3) den Vortritt lassen. Nur Igor Tomic konnte in einer sehenswerten Partie gegen Nenad Zunic mit 3:2 anschreiben. Das Doppel war ein Desaster, dies nehme ich (Peter Gut) zur Gänze auf meine Kappe - ich hatte schon mal so einen Tag, an dem einfach jede Ballberührung ein Fehler war. Als anschliessend Stefan auch gegen Adlboller mit 0:3 unterlag, stand es 1:4 und wir wussten, dass Stefan noch eine ausstehende Partie gegen Lustenaus Nr. 1 (Zunic) hatte, wo er erneut Aussenseiter sein wird. Gefühlt stand es also schon 1:5. Somit kam es auf die Partien von Igor gegen Deflorian und Adlboller, sowie Peter gegen Deflorian und Zunic an. Erste Hoffnung kam auf, als Peter das bereits verloren geglaubte Spiel (1:2 in Sätzen und Rückstand im Vierten) gegen Zunic noch umdrehen konnte (3:2). Auch Igor fand seinen verlorenen Rythmus gegen Deflorian erst im 5. Satz und spielte den Sieg nach Hause. Stefan unterlag währenddessen gegen Zunic tatsächlich (0:3), so kam es bei 3:5 zu den letzten Spielen. Igor blieb cool und bezwang Adlboller, erneut in einem hochklassigen Spiel, mit 3:1, während sich Peter noch im Fünften Satz gegen Deflorian mühte. Hier erwischte er einen guten Start und machte am Ende das Unentschieden mit einem 11:4 klar. Igor is back - 3 Siege gegen stark aufspielende Lustenauer.
Fazit: wir wurschteln uns irgendwie durch die Saison.
Fazit 2: Stefan bleibt ein Trainingsweltmeister.
Fazit 3: Würden Adlboller und Deflorian immer so spielen, wäre Lustenau ein möglicher Kandidat für das obere Play-Off.

 

Göfner Warm-Up-Cup 2018

Drucken

 Göfner Warm-Up-Cup 2018 - mit neuem Sieger-Duo!

Siegerpodest 2018

Am 18. August konnte der UTTC Göfis zum 8 mal sein Warm-Up-Cup Turnier veranstalten. Wie schon viele Jahre zuvor kamen viele Freunde und Kollegen unseres Vereines von nah und fern in unsere schöne Halle Kirchdorf. Nachdem wir schon die ganze Woche fest trainiert hatten, wollte man das Erlernte unter den Trainern Thorsten, Gertschy und Peter im Turnier umsetzen. Vorab dem einen gelang dies besser, dem anderen weniger. Trotzdem boten alle Akteure Tischtennis auf sehr hohem Niveau. Die Gesamtspielzeit bis fast 18:30 war nur ein kleines Indiz, wie hart an allen Tischen und Matches gekämpft wurde. Schlussendlich konnte sich Hörbranz 1 (Stefan Bozic und Barton David) ungeschlagen und somit verdient durchsetzen. Am 2. Platz landeten unsere Freunde aus Deutschland (Brüchle Thomas mit Brückner Marcel) vor den starken Klauser Jungs (Jungtalent Schwab Philipp mit Witting Michael). Der 4. Platz erreichte Göfis 1 (mit Igor und Peter) die anschließend etwas angeschlagen wirkten. 

Bei all den umkämpften Partien der insgesamt 12 Teams stand die Fairness und die Freude am gemeinsamen Sport im Vordergrund. Für den UTTC Göfis ist es ein Privileg ein solches TT-Fest von Jahr zu Jahr zu veranstalten und bedankt sich daher bei den teilnehmenden Spielern sowie den Mitwirkenden die das erst ermöglichen. Familie Schöch Markus und Silke mit ihren Freunden bewiesen erneut ihr organisatorischen Talent und Otto Schönenberger wurde für seine Vereinstätigkeit geehrt. Vielen Dank. Der UTTC Göfis bedankt sich ebenfalls recht herzlich bei der Göfner SPAR-Marktleiterin Anna DiBari für die gesponserten Geschenkskörbe.

Sieger Hrbranz_I

Doppelsportskanonen

Ehrung Otto


 

Göfis 2 ist erstklassig

Drucken

„Göfis 2 ist erstklassig“
Mit einem 10:0-Kantersieg gegen Feldkirch fixiert die zweite Mannschaft den Aufstieg in die 1. Landesklasse. Ein weiterer Meilenstein in der Clubgeschichte, stellen wir doch 2018/2019 erstmals in beiden höchsten Vorarlberger Spielklassen ein Team. Markus Schöch, Rene Strohmeier, Hannes Matt und Josef Konrad sicherten sich in souveräner Art und Weise den 2. Platz, der zum Aufstieg berechtigt. Die kollektive Stärke und die Verlässlichkeit waren Erfolgsgaranten in dieser Saison, und wir dürfen schon sehr gespannt sein, wie sich diese vier Spieler in der kommenden Saison schlagen werden. Göfis-1 hat sich einen Top3-Platz im unteren Play-Off der Landesliga bereits frühzeitig gesichert, während unser drittes Team den Klassenerhalt fixiert hat und in der letzten Runde noch um eine Rangverbesserung kämpft. Es gibt allen Grund zum Feiern, die beste Gelegenheit dazu gibt es am 21.4. beim Vereinskegeln, es wäre sehr schön, wenn hier möglichst viele Mitglieder dabei sind.

 

3.Runde - Göfis2 vs. Lauterach2

Drucken

8 zu 3 Heimsieg der Göfner Reserve im Spiel gegen Lauterach 2

Nachdem unglücklichen Start gegen Hörbranz und dem letztwöchigen wichtigen Sieg in Klaus war die starke Lauteracher Mannschaft bei uns zu Gast. Da unser bester Spieler nicht gleich gegen Fatma spielen wollte war die Aufstellung einigermassen klar. Während sich Joe/Markus noch gefühlt im ersten Satz gegen Fatma/Ingo abmühten war das Doppel Hannes/Joe schon siegreich gegen Stevo/Michi gestartet. Stark Jungs. Joe und ich konnten einigermassen sicher auch diese Doppelpartie gewinnen, wir waren einfach ein wenig konstanter. In den ersten beiden Einzel wurden Rene gegen Stevo und Markus gegen Fatma ausgerufen. Während Rene mit starkem Offensiv-Spiel Smile begeisterte, war die andere Partie (Markus/Fatma) eine heiss umkämpfte und absolut hochklassige. Nachdem die junge Lauteracherin im 3. Satz 3 Satzbälle nicht nutzen konnte und ich diesen erbte, kamen meine Blocks im 4 Satz bärenstark und so konnte ich in diesem Match schon eine kleine Vorentscheidung herbeiführen. Die weiteren Siege für uns fuhren noch Hannes und Markus gegen Michi, sowie Rene gegen Ingo und Fatma ein. Joe haderte ein wenig zu viel mit allem und konnte leider seine guten Trainingsleistungen nicht ganz abrufen. Kopf hoch Joe, nächste Woche ist wieder ein Spiel. MFG Markus

 

Vereinsmeisterschaft 2018

Drucken

Peter Gut Überraschungssieger bei der VM 2018 !! SmileSmile

Gleich vorweg war Peter natürlich in Abwesenheit von Igor (Deutschkurs) der große Favorit auf den Vereinsmeistertitel. Aber auch Favoriten sah man in den vergangenen Jahren straucheln (so wie letztes JahrSmile) Am meisten konnten Daniel und Joe Peter fordern, mit den anderen Spielern konnte sich Peter mit "kraftsparendem" Tischtennis durchsetzen. Da wir 9 Starter gehabt hätten und Toby in der Halle war, konnte er auch mitspielen. Die 2 LL-Spieler Peter und Daniel wurden auseinander gesetzt und in zwei 5-er Gruppen gelost, dann gings gleich los. Für eine Sensation hätte fast Otto gesorgt, der gestählt durch seine Schilehrerkondition fast Joe besiegte. Diese Partie war eine von insgesamt nur 3 Fünfsatzpartien. Joe besiegte überraschend Daniel und konnte somit im 1 Halbfinale Peter "aus dem Weg" gehen. Gegner war Rene, der an diesem Abend anerkennen musste, wenn Joe alles trifft hat man einfach keine Chance. Somit war Joe mal im Finale. Im anderen Halbfinale wars ein echter Hingucker, Daniel konnte Peter alles abverlangen, aber wie so oft kann Peter am Ende noch ein Schäuferl zulegen. Somit war das Finale Joe gegen Peter. Klare Sache könnte man meinen, aber Joe spielte auch hier sehr stark (beflügelt zu seinem "60-er"---hiermit noch von allen herzlichen Glückwunsch Joe) und zwang Peter in einen 5 Satz. Hier konnte sich Peter gleich am Anfang absetzen und ist somit neuer VM 2018! Grats. Joe somit sehr guter 2, vor Daniel als 3platziertem. Dahinter folgten Töby vor Karl und Otto. Nun gilt es die Form auf die beginnende Meisterschaft zu konservieren. Allen Mannschaften viel Glück und guten Zusammenhalt sowie erfolgreiche Spiele wünscht euch der Vorstand vom UTTC Göfis. MFG.

 

Brettlturnier 2018

Drucken

UTTC Göfis - Brettlturnier 2018!!!

Unser Neumitglied Rene Strohmeier hat sich sogleich bereiterklärt, die Neusparte Ausflug und "Fun"-Turniere beim UTTC Göfis zu übernehmen. Dass er diese Agenda ausgezeichnet beherrscht, bewies Rene sogleich mit dem neuen Event "Brettleturnier"! Ausgestattet mit lauter "Hofer"-Schlägern mussten wir uns messen. 10 Spieler haben sich diesem tollen Event gestellt, es hat allen riesigen Spass gemacht. Nach 2 Vorrundengruppen wurde dann im K:O-System weitergespielt. Zu beobachten war, dass doch jeder seinen eigenen Spielstil spielen wollte, doch es blieb zumeist beim wollenSmileSmileSmile. Unseren besten Spielern machte auch dieser kleine "Verschärfung" nicht allzu große Probleme, im 1 Halbfinale duellierten sich Peter und Igor (der wohl Markus aus alter Freundschaft in der Vorrunde gewinnen liess) mit besserem Ende für Igor. Im 2 Halbfinale die Noppenspieler Rene und Markus, welche sich bis zum letzten Punkt nichts schenkten. Mit Dutzendfach gekonnt gespielten Netz- und KantenbällenSmile konnte Markus ins Finale einziehen. Sy Rene. Im Finale spielte Igor dann mit Markus Katz und Maus und wurde verdienter BRETTLTURNIERSIEGER 2018!! Grats Igor. Rene gewann noch das Spiel um den 3 Platz gegen Peter. Im Anschluss wurde dann bis spät in die Nacht noch im Doppel weitergespielt, bevor es dann in die Waldrast ging. Ab sofort ist dort sogar RauchfreiSmile. Es hat allen riesigen Spass gemacht und somit wird dieses tolle Turnier im nächsten Jahr wieder stattfinden. Nochmals DANKE an Rene für seine tolle Organisation. MFG Markus

 

UNION Meisterschaft 2017

Drucken

Göfner Festspiele bei den UNION-Meisterschaften 2017 in Klaus!

Der Erfolgslauf fing schon am Samstag bei den Senioren-Meisterschaften an, als Joe Konrad bei den Ü60 einen dritten Rang eroberte. Unschlagbar war der Göfner Spitzenspieler Igor Tomic, der bei den Ü40, im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz abgab und sich souverän zum König der Senioren kürte. Herzliche Gratulation!! 

Auch am Sonntag lief es sämtlichen Göfner TT-Cracks von Anfang an. Dabei übertrafen sich vor allem Hannes Matt und Herwig Seidler. Dass die beiden im C-Bewerb ihre Chancen haben war uns klar, aber dass beide die Vorrundengruppen im B-Bewerb überstehen würden, und Hannes seine Gruppe sogar gewinnt, damit war keineswegs zu rechnen. Hervorzuheben sein 3:0-Erfolg über den aktuellen Senioren-Meister im Doppel, Andi Schmitzer. Hannes und Herwig erwiesen sich als das stärkste Doppel im B-Bewerb (max. 2420 RC-Punkte) und eliminierten dabei deutlich höher gereihte Doppel, sie gewannen dieses Turnier für einige doch überraschend. Hannes holte sich zudem den Sieg im C-Bewerb in teils souveränster Manier. Mit 12 Einzelsiegen stellte er wohl einen neuen Turnierrekord auf.
Igor setzte sich auch am Sonntag bei den Einzeln im A-Bewerb gekonnt in Szene. Er blieb in seinen Spielen ohne Satzverlust bis hin in das Finale. Dort wartete mit David Merta der Turnierfavorit schlechthin. Der Frastanzer Legionär aus Tschechien wurde seiner Favoritenrolle vollends gerecht und sicherte sich die UNION-Krone ohne einen einzigen Satz abzugeben.
Im Doppel hätte sich Igor mit Stefan Vith beinahe selbst übertroffen. Denn Stefan und er begannen sensationell mit einem Doppelsieg gegen Merta/Schnetzer aus Frastanz - einem Mitfavoriten in diesem Bewerb. Gleich anschliessend trafen sie auf einen weiteren Sieganwärter Mayer/DaCunha aus Altach, welche ebenfalls abgefertigt wurden. Gegen die späteren Sieger Schermer/Klauth war dann im Halbfinale Endstation. Wer dieses Spiel mit ansehen musste, fragte sich wie überhaupt das Halbfinale erreicht werden konnte Wink für Rang 3 reichte es aber allemal. Wir wollen aber keineswegs jammern - alle Göfner boten insgesamt eine unfassbare Show.
Peter Gut durfte sich im B-Bewerb über Rang 3 freuen, zudem holte er mit Papa Edelbert Gut den 3. Rang im B-Doppel. Edelbert und Peter gelten ab sofort als gefürchtetes "Gut²-Doppel".
Dass wir am Sonntag als UTTC-Göfis der erfolgreichste Verein ganz Vorarlbergs waren ist kaum zu glauben. Ein Ergebnis mit dem kein Mensch rechnen konnte. Auch mit den Senioren-Bewerben vereint waren wir Nummer-1 im Ländle.  Einziger Wehrmutstropfen ist, dass wir keine Teilnehmer für die Nachwuchsbewerbe nominieren konnten. Ein Ziel von dem wir derzeit noch entfernt sind, aber das historische Ergebnis vom vergangenen Wochenende gibt uns zusätzliche Motivation unsere Nachwuchsarbeit weiter voran zu treiben. Stille Beobachter erkennen hier auch bereits das Potenzial des sehr gut besuchten Nachwuchstrainings.
Der Vorstand des UTTC-Göfis gratuliert dem gesamten Verein zu diesem womöglich einmaligen Ereignis.


Die erfolgreichen Göfner:


Igor Tomic:
1. Senioren-Ü40
2. Einzel-A
3. Doppel-A
Hannes Matt:
1. Einzel-C
1. Doppel-B
Herwig Seidler:
1. Doppel-B
Peter Gut:
3. Herren-B
3. Doppel-B
Edelbert Gut:
3. Doppel-B
Stefan Vith:
3. Doppel-A
Josef Konrad:
3. Senioren-Ü60

 

BESUCHER

Seitenaufrufe : 577200

Wer ist online

Wir haben 4 Gäste online

LIVE-CHAT (bitte immer mit Namen posten)

Letzte Nachricht: 1 Tag, 15 Stunden vergangen
  • J@Herwig : DankeSmile
  • Herwig : Ich hätte euch dieses grandiose Herbstsaison nicht zugetraut. Gratulation ans 2 SUPER!!!
  • Herwig : Am 6.12 kann in der VS Kirchdorf nur bis 21 Uhr trainiert werden
  • J@alle : Agasella kann von 22.11 bis 24.11 nicht benützt werden..lg m
  • Pedro@Göfne : nach den Schlappen in der letzten Wochen, heisst es jetzt wieder die Ärmel hoch krämpeln und Motivation für die UNION Spiele am Wochenende zu sammeln. Alles Gute!!
  • Herwig : 8 Personen beim Montagstraining! 2 Tische Doppel, da schlägt das Herz hören bei einigen. Bei mir zwar nicht aber Spaß hatt es allemal gmacht! Gewaltiger Zuwachs im 3!
  • Pedro@Goefis : Göfis 3 das aktuelle Aushängeschild Smile Gratulation zum Sieg im Derby gegen Frastanz.
  • Herwig : Gratulation ans EINS!!!!! Super Kampfgeist!
  • Pedro@Goefis : Göfis 3 im Aufwind und perfekt gestartet 6 von 6 möglichen Punkten. Viel Glück am Freitag - auch wenn ihr klare Aussenseiter seid - scheisst Euch nix Smile
  • J@alle : Unsere Guntramsdorfer Freunde spielen am 13.10 um 13:00 in Kennelbach!! Vormerken.lg
  • J@alle : Heute 21:15 ORF Sport Plus Finale Mixed !!lg
  • Herwig : 13 Leute im Training im August. Ich glaube das ist absoluter Rekord. Die Hallenkapazität ist schon kaum mehr ausreichend Wink Super auch, dass Peter und Stefan vom Eins sich für uns schwächere Spieler Zeit genommen haben und mit uns ein wenig trainierten!!!
  • J@Peter : Danke für den Super Bericht-lg m
  • Pedro : jetzt im Nachhinein stellt sich heraus, dass Göfis 3 den Aufstieg nur um einen einzigen Punkt verpasst hat.
  • Pedro : @Herwig: Wo kann man den Rückblick 2010/2011 nachlesen??
Archiv

Smileys
Very HappySmileWinkSadSurprisedShockedConfusedCoolLaughingMadRazzEmbarrassedCrying or Very SadEvil or Very MadTwisted EvilRolling EyesExclamationQuestionIdeaArrowNeutralMr. GreenGeekUber Geek

    kaufmann_logo
Raiffeisenbank Rankweil


Banner Werbung

Banner