U T T C - Göfis - - - - Union Tischtennisclub Göfis

Der Tischtennisverein in Göfis - - - Landesliga bis 6. Landesklasse

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Kaufmann WerkzeugGfis NachwuchsteamGfis VereinsfotoGfis Pokalsieger4 MuskeltiereRaiffeisen Logo_85_x_85

Start
Hobby-Verein


Gehörlosen-Staatsmeister im Doppel - Markus Schöch

E-Mail Drucken PDF

Gehörlosenmeisterschaft - Markus Schöch ist österreichischer Meister im Doppel!
Am letzten Freitag, den 14 Juni, fuhr Markus nach Wien zu den ÖSTM der Gehörlosen (auf der Schmelz). Beim Trainer Gertschy konnte er zunächst übernachten und den Tag "gemütlich" bei 38!!Grad im Schatten verbringen.Samstags, fand der Mannschaftsbewerb, bei dem Rene Ganahl (Gisingen), Stürmer Erwin (Wien) und Markus Schöch zusammen spielten, statt. Da wir in Vorarlberg keinen Gehörlosenverand haben treten sie unter dem Verein GSV Tirol an. Im Team-Bewerb erreichten Sie mit Platz 2 das bestmögliche Resultat, da die Favoriten haushoch überlegen waren. Anschließend begann der Doppelbewerb. Hier spitzte sich alles zu, bevor Markus mit Erwin Stürmer zum entscheidenden Spiel um Sieg oder Platz 2 gegen die favorisierten Krämer-Brüder Lukas und Chrisi antrat. Erwin und Markus harmonierten sehr gut miteinander um mit Hilfe von Coach Gertschy das Unmögliche zu realisieren. Eigentlich hatten Sie keine Chance - aber die nutzten sie zur Überraschung aller, und siegten im 5. Satz. Die Freude über GOLD war natürlich bei uns allen sehr groß. Im Anschluß an die Preisverteilung wurde von Präsident Duschet erklärt,  dass die ÖSTM 2020 möglicherweise an den Verein GSV Tirol geht. Sollte dies so sein, bestünde die Möglichkeit diese Staatsmeisterschaft nach Göfis zu holen. Man wird sehen, ob es terminlich bei uns möglich ist.

Der UTTC-Göfis gratuliert Markus und Erwin, sowie Rene zu diesen tollen Erfolgen - und würde sich über die Austragung 2020 sehr freuen.

 

 

Hobby-VM 2014

E-Mail Drucken PDF

 

Hobbyvereinsmeisterschaft 2014

Kürzlich trafen sich die Hobbyspieler des UTTC Göfis zur Hobby-Vereinsmeisterschaft in der VS Agasella. Mit einem knappen 3:2 Finalsieg sicherte sich Jürgen Steiner den Sieg vor Manfred Bader und Mario Vidak. Mit Bayraa und Endee haben sich zwei Spieler aus der Mongolei dazugesellt und erreichten die Plätze vier und fünf vor Leo Lenker. Spannend machte es Bayraa, vier seiner fünf Spiele endeten erst im 5. Satz! MFG Karl

 

Hobby-VM 2010

E-Mail Drucken PDF

 "Jasser" Jörg Mangold gewinnt bei der Hobby-VM 2010!

Unterlag Jörg im Gruppenspiel noch Karl, war er danach relativ ungefährdet und gewinnt die Hobby-VM recht souverän. Pech hatte Ulli, in Gruppe B noch Gruppenerste, war die Luft dann etwas draußen und es wurde "nur" der undankbare 4. Platz. Grundsätzlich sah man wiederum ein recht gutes Niveau - da könnten einige mit etwas "anderem" Training durchaus bei uns Mannschaftsspielern mitmachen. Bleibt zu hoffen, dass diejenigen sich bald dazu entschliessen. Leider war Seriensieger "Othello" nicht von der Partie, er hätte ev. ein Wörtchen um den Sieg mitgeredet.

Somit ergab sich folgende Platzierung:

1. Jörg Mangold ,2. Martin Peter ,3. Karl Lampert 4. Ulli Purkart ,

5. Quido Lenz ,6. Chrisi Sonderegger ,7. Alex Zazworka ,8. Herwig Seidler

Gruss Markus

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 25. Juni 2010 um 09:24 Uhr
 

Bericht Ganslcup 2008

E-Mail Drucken PDF

Ganslcup 2008

 

 

Am 16.11.08 fand der bereits zum dritten Male ausgetragene „Ganslcup“ für die

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 30. November 2008 um 10:20 Uhr Weiterlesen...
 

Allgemeine und Hobby Vereinsmeisterschaften 2006

E-Mail Drucken PDF
In der Hobby Vereinsmeisterschaft gabs auch eine Wachablöse. Neuer Vereinsmeister wurde Norbert Allgäuer! Gratulation! Die weiteren Platzierungen:

1. Norbert Allgäuer
2. Ulrike Purkart
3. Othmar Purtscher

Zur selben Zeit wie die Mannschaftsspieler ermittelten die Hobbyaner ihren Meister. Nachdem am Donnerstag angeblich der Meister bereits feststand, einigte man sich im Gasthof Waldrast auf eine Doppelrunde, sicher mit dem Hintergedanken auf eine Rangverbesserung. Ein Schelmm der hier böses denkt? Doch an der Reihung änderte sich nichts mehr. Der neue Meister heißt "Nor(bert)i Allgäuer" vor Uli Purkhart, nur auf Platz drei der Titelverteidiger Othello Purtscher. Die Teilnehmerzahl war heuer geringer als in den vergangenen Jahren. Zusammen mit den Mannschaftsspielern verbrachte man einen gemütlichen Abend in der Waldrast.
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. März 2007 um 10:26 Uhr
 


Seite 1 von 2

BESUCHER

Seitenaufrufe : 612565

Wer ist online

Wir haben 7 Gäste online

    kaufmann_logo
Raiffeisenbank Rankweil


Banner Werbung

Banner