9. Runde - Göfis I - Bludenz I

Drucken

Göfis I - Bludenz I 5:5
Im vorgezogenen Spiel der 9. Runde reisten wir zum Punktelieferant nach Bludenz. "Punktelieferant" deshalb, weil wir in der heurigen Landesligasaison bisher 10 von 10 möglichen Punkten gegen die beiden Bludenzer-Teams holten. Die Beginnzeit 19:00 Uhr ist allerdings gar nix für uns, wir alle schafften es gerade mal um 18:55 in der Halle zu stehen, somit gab es nur eine kurze Einspielzeit, was wir zum Auftakt gleich zu spüren bekamen. Stefan Vith unterlag sofort Florian Grass(1:3), den er 3 Tage zuvor in Göfis(Bludenz-II) noch mit 3:0 besiegte. Daniel Doller unterlag denkbar knapp, mit 2 Punkten Unterschied im Fünften, in einer sehenswerten Partie gegen Witting. Peter Gut verkürzte dann aber mit einem 3:1-Sieg gegen den Ranglistenersten Max Grass auf 1:2. Da unser Doppel derzeit, in welcher Besetzung auch immer, eine Bank ist, entschieden sich Daniel und Stefan ihre Auftaktniederlage vergessen zu machen. Nach mäßigem ersten Satz(10:12) drehten die beiden Torpedo-Angreifer auf und liessen den Bludenzern(Witting/Max Grass) keine Chance, 3:1. Somit war der 2:2-Ausgleich hergestellt. Wir wollten den Schwung aus dem Doppel in die nächste Einzelserie mitnehmen, Daniel gelang dies perfekt mit einem schnellen 3:0 gegen Florian Grass, Stefan hingegen schimpfte wie ein Rohrspatz ...und konnte nicht fassen, wie man innert 3 Tagen seine Form komplett verlieren kann, ein 1:3 gegen Max war die Folge. Ein 3:1-Sieg von Peter gegen Witting brachte uns aber mit 4:3 in Front und es ging in die letze Serie. Diesmal unterlag Daniel gegen Max ebenso schnell, wie er zuvor dessen kleinen Bruder Florian besiegte, 0:3 innert gefühlten 9 Minuten und 12 Sekunden. Während Peter gegen Florian erfolgreich blieb(3:0) und somit auf 5:4 stellte, lag es nun in der Hand von Stefan, evt. sogar noch einen Sieg mit nach Hause zu nehmen. Er schloss gegen Witting aber nathlos an seine bisherige Leistung an, 0:2 in Sätzen und kein Licht am Ende des Tunnels. Doch endlich gelang Stefan ein Satzgewinn und er war nun motiviert weiter Gas zu geben. Nach einem schnellen 0:4 im Vierten nahm er Time-Out, so kann es nicht weiter gehen, dachte er sich und schoss die nächsten 8 Bälle einfach drauf - was eine 8:4-Führung bedeutete. Diesen Satz brachte er dann auch ins Trockene und errreichte die Entscheidung. Leider auch hier wieder ein Fehlstart, und diesmal war der Rückstand nicht mehr einzuholen, Witting siegte erneut mit 3:2. Mit dem Unentschieden können wir gut leben, angesichts der beiden verlorenen 5-Satzpartien und dass unser in den letzten Runden stärkster Spieler, Stefan Vith, 0:3 spielte, war es aber eher ein verlorener Punkt. Wir gratulieren aber Florian der in der Landesliga seinen Premierensieg feierte......, bzw. den Bludenzern endlich einen Punkt gegen uns geholt zu haben ....

So kommte es Morgen(Donnerstag) zum Show-Down um den Meistertitel. In der Höhle der "Kluser Hunde" benötigen wir ein 5:5 für die vorzeitige Meisterfeier. Wir werden alles geben um dies in die Tat umzusetzen und zählen dabei auf die moralische Unterstützung unserer 3. Mannschaft die gleichzeitig in der Klauser Halle spielt.