6. Runde - Göfis I - Dornbirn II

Drucken

Göfis I – Dornbirn II 6:1
Gegen die zweite Dornbirner Garnitur hatten wir in der vergangenen Saison stets harte Fights und zweimal das Nachsehen(4:6, 4:6, 6:4), daher stellten wir uns auf einen langen Abend ein. Doch seit heuer haben wir ja Igor Tomic. Dafür meldete sich Stefan Vith kurz vor Spielbeginn für die Einzel ab, dafür fürs Doppel an – eigentlich die Rolle von Peter Gut für diese Runde. Trotz aller Überredungsversuche war an Stefans Entscheidung nix mehr zu rütteln und gestärkt mit Granatäpfeln und Pomelos, als Vitaminbomben, gingen wir ans Werk. Zum Auftakt setzte es allerdings gleich eine Niederlage. Daniel Doller unterlag Zgaga mit 1:3 – es wäre mehr drin gewesen – aber es sollte die letzte Niederlage der Göfner bleiben. Igor Tomic bezwang Andergassen mit 3:1 und Peter erkämpfte ein 3:1 gegen Sugg. Jetzt kam der Auftritt von Stefan im Doppel(mit Peter gegen Zgaga/Sugg). Stefan ist sowas wie ein Überraschungsei, wobei bei seiner aktuellen Form ein Treffer die große Überraschung ist. Doch schon im ersten Satz(11:8) packte er seine gefürchteten Vorhandwinner aus, und es schien für ein Moment, als wäre er wieder ganz der Alte. Den zweiten Satz vergeigte dann Peter im Alleingang und im Dritten versemmelte Stefan einen Elfer ohne Tormann. So lagen wir mit 1:2 in Sätzen zurück. Im Vierten bei 7:9, mit dem Rücken zu Wand, starteten wir dann eine verzweifelte Schlussoffensive - zur allgemeinen Verwunderung äusserst effektiv - und siegten mit 11:9 und 11:3(3:2). Jetzt war der Widerstand der Dornbirner gebrochen. Daniel fertigte Andergassen(3:0) im Schnelldurchgang ab, Igor liess Sugg keine Chance(3:0) und Zgaga leistete nur in Satz1 gegen Peter etwas Widerstand(3:0). Erwähnenswert noch die tolle Partie zwischen Daniel und Sugg, die Daniel gewinnen konnte(3:2) aber nicht mehr zählte. Wir liegen weiterhin im Plan und freuen uns auf das Montagspiel bei unseren Feldkircher Freunden. In welcher Aufstellung wir spielen ist noch ungewiss, aber wir werden so oder so, unser Bestes geben.
Siege: Tomic und Gut je 2, Doller 1, Doppel: Vith/Gut