Runde 3 - Göfis 3 - Rankweil 3

Drucken

Göfis III - Rankweil III 8:5 

Im Spitzenspiel gegen die starken Rankler hieß die Devise: "Kampf um jeden Punkt!" Wie immer begann ich im Doppel katastrophal, aber auf einmal legte ich (Herwig) den Hebel um und konnte mich von Punkt zu Punkt steigern. Nach den beiden Doppelspielen stand es dann nach 3:2 und 3:1 für uns 2:0. Im ersten Einzel konnte dann Karl klar gegen Helmut Ludescher auf 3:0 für uns stellen. Leider konnte sich Mikko gegen Dutzcak Michael nicht durchsetzen und es stand 3:1. Jetzt musste ich gegen Manfred Knecht und Röbi gegen Pfister Martin antreten. Ich konnte mit 17:15, 13:11 und 12:10 Manfred Knecht niederringen. Röbi unterlag allerdings klar. Stand 4:2. Die nächsten Spiele waren dann an Dramatik kaum zu überbieten. Jeweils die Außenseiter konnten gegen die Favoriten siegen. Ich siegte gegen Dutzcak Michael mit (+9,+11,-10,+9). So geduldig bin ich normalerweise nicht mal, wenn ich schlafe Wink. Wie die Sätze zeigen, war jeder Punkt wichtig. Karl konnte seiner Favoritenrolle leider in diesem Spiel nicht gerecht werden und so siegt der stark aufspielende Pfister mit 3:2. Stand 5:3. Mikko konnte mit 3:0 gegen Knecht auf 6:3 stellen und Röbi hatte leider das Nachsehen gegen Pfister. Stand 6:4. Jetzt spielten die Ranglistenersten Karl und Dutzcak gegeneinander. Leider hatte Karl dieses Mal das Nachsehen. Mikko mühte sich in seinem Spiel gegen Knecht zu einem wichtigen 3:1 Sieg. Stand 7:5. Jetzt hatte ich gegen den noch ungeschlagen Pfister anzutreten. Ich kam überhaupt nicht ins Spiel und lag sofort mit 3:7 hinten. Jedoch mit voller Konzentration konnte ich 2 Satzbälle abwehren und noch mit 12:10 gewinnen. Auch in den Sätzen 2 und 3 musste ich 100%ig konzentriert spielen, da mir Pfister alles abverlangt und jeweils einen Satzball hatte. (+10,+11,+11) Endstand 8:5! 
Eine sensationelle Teamleistung war notwendig um die Rankler zu besiegen, am Montag geht's dann nach Lauterach gegen die starken Jungen. Das wird ein ganz anderes Spiel!