Göfis 1 - nach Runde 11

Drucken

Göfis I - derzeit auf Rang 11

Nach der mässigen Vorstellung gegen Feldkirch2 folgten 2 weitere Niederlagen gegen Klaus (1:6) und Kennelbach (0:7). Immerhin war leistungsmäßig eine Steigerung erkennbar - auch wenn sich das an den Ergebnissen nicht erkennen lässt. Erst im Spiel gegen Lustenau konnten wir es auch auf Papier bringen. Mit Stefan Vith, Daniel Doller und Peter Gut reisten wir nach Lustenau. Die Erinnerung daran war keine gute, wurden wir doch vor Kurzem mit 0:7 aus der Halle geschossen. Davon liessen wir uns aber nicht beeindrucken, im Gegenteil, die Lustenauer schienen von unserer Entschlossenheit überrascht zu sein. So startete Stefan mit einem furiosen 3:1-Sieg gegen Adlboller, was wegweisend für den restlichen Abend war. Denn Lustenaus Nr.1 verlor darauf hin sämtliche Spiele, was uns einen 6:3-Sieg bescherte. In Topform agierte dabei Daniel, der 2 Siege beisteuerte. Das einzige Haar in der Suppe lässt sich in der Doppelniederlage finden, das war grauenhaft. 
Leider konnten wir den Schwung nicht in die nächste Runde mitnehmen und kassierten eine weitere Niederlage. 2:6 gegen starke Feldkircher. Nach dieser wirklich durchwachsenen Saison, sicherlich die mit Abstand schwächste seit dem Aufstieg in die Landesliga vor 8 Jahren, wäre aber noch ein versöhnliches Ende möglich. Der Umstand dass sich die Konkurrenten untereinander die Punkte abluchsen gibt uns die Gelegenheit mit einem Favoritensieg in der letzten Runde noch Platz 2 im unteren Play-Off zu erreichen. Dies würde uns eine Menge Bonuspunkte und ein Polster für das Frühjahr bescheren. Ob verdient oder nicht, sei dahin gestellt. Dazu ist jedenfalls ein Sieg (egal in welcher Höhe) in Bludenz am Freitag nötig.